Zu gutgläubig

Frau im Kreis Soest gibt Geldboten 9000 Euro - jetzt ist alles weg

Telefonbetrüger (Symbolbild) treiben aktuell verstärkt im Kreis Soest ihr Unwesen
+
Telefonbetrüger (Symbolbild) treiben aktuell verstärkt im Kreis Soest ihr Unwesen

Diesem Anrufer hatte die Frau geglaubt. So sehr, dass sie ihm eine erhebliche Geldsumme anvertraute. Ein Fehler, wie sie jetzt weiß.

Kreis Soest - Am Montag hat wieder bei vielen Senioren im Kreis Soest das Telefon geklingelt. Und die Anrufer wollten nur eines, das Geld der älteren Leute. Viele Senioren sind mittlerweile vor Enkeltricks und anderen miesen Maschen gewarnt, doch immer wieder gelingt es den Gaunern, Beute zu machen. So auch jetzt.

Eine ältere Frau aus dem Kreis Soest - Angaben zu genauem Alter oder Wohnort macht die Polizei aus Daten- und Opferschutzgründen nicht - hat nach einem Anruf von Trickbetrügern einem Geldboten 9.000 Euro übergeben. In diesem Fall hatte sich der Betrüger als Enkel ausgegeben.

Da das Thema nach wie vor aktuell ist, bittet die Polizei: „Sprechen Sie mit älteren Familienmitgliedern, Freunden und Nachbarn über solch niederträchtige Versuche alte Menschen am Telefon abzuzocken. Nur wenn das Umfeld aufpasst, können die Machenschaften solcher gewissenloser Betrüger verhindert werden!“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare