News-Ticker

Coronavirus im Kreis Soest: Zwei neue Fälle - 74 Urlauber in Quarantäne

Das Coronavirus hat sich auch im Kreis Soest ausgebreitet. Jetzt kommen viele aus dem Urlaub zurück und bringen das Virus mit. Wir haben die aktuellen Entwicklungen in unserem News-Ticker im Überblick.

  • Im Kreis Soest gibt es genau 415 offiziell bestätigte Coronavirus*-Fälle, außerdem acht Tote.
  • Reise-Rückkehrer aus Risikogebieten müssen mit hohem Bußgeld rechnen. 410 haben sich gemeldet. 
  • 396 Personen gelten inzwischen als genesen.
  • Nach Corona-Fall schickt das Klinikum Soest Mitarbeiter in Quarantäne.

+++ News-Ticker aus dem Kreis Soest hier aktualisieren +++

+++ Hier geht es zum News-Ticker mit allen Entwicklungen in NRW +++

Update, 3. August, 15.40 Uhr: Es gibt zwei neue Coronavirus-Fälle - in Ense und in Soest. Damit beträgt die Zahl der bestätigten Fälle 415 (letzter Wert 413). Als genesen gelten 396 Menschen (letzter Wert 396). Elf sind aktuell infiziert (letzter Wert neun). Acht Personen sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. Stationär behandelt werden vier Personen, drei davon auf Intensivstationen. Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 3,6. Das teilt der Krisenstab des Kreises mit.

Die Zahlen für die einzelnen Städte und Gemeinden (in Klammern die vorherigen Werte):

  • Anröchte: 0 aktuell Infizierte (0), 4 Genesene (4); Fälle insgesamt: 4
  • Bad Sassendorf: 0 aktuell Infizierte (0), 11 Genesene (11); Fälle insgesamt: 11
  • Ense: 1 aktuell Infizierte (0), 6 Genesene (6); Fälle insgesamt: 7 (6)
  • Erwitte: 0 aktuell Infizierte (0), 27 Genesene (27), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 28
  • Geseke: 1 aktuell Infizierte (1), 45 Genesene (45); Fälle insgesamt: 46
  • Lippetal: 0 aktuell Infizierter (0), 21 Genesene (21); Fälle insgesamt: 21
  • Lippstadt: 4 aktuell Infizierte (4), 101 Genesene (101); Fälle insgesamt: 105
  • Möhnesee: 2 aktuell Infizierte (2), 20 Genesene (20), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 23
  • Rüthen: 0 aktuell Infizierte (0), 14 Genesene (14); Fälle insgesamt: 14
  • Soest: 1 aktuell Infizierte (0), 38 Genesene (38); Fälle insgesamt: 39 (38)
  • Warstein: 0 aktuell Infizierte (0), 61 Genesene (61), 3 Todesfälle; Fälle insgesamt: 64
  • Welver: 0 aktuell Infizierte (0), 9 Genesene (9), 2 Todesfälle; Fälle insgesamt: 11
  • Werl: 2 aktuell Infizierte (2), 23 Genesene (23); 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 26
  • Wickede: 0 aktuell Infizierte (0), 16 Genesene (16); Fälle insgesamt: 16

Update, 3. August, 15.37 Uhr: Inzwischen haben sich 410 Reiserückkehrer aus dem Kreis Soest gemeldet. 74 befinden sich noch in Quarantäne. Hier das Reiserückkehrer-Update vom 31. Juli, Stand 14 Uhr (es liegen noch keine aktuelleren Zahlen vor):

  • Türkei: 138
  • Kosovo: 30
  • Bosnien: 29
  • Serbien: 17
  • USA: 14
  • Nordmazedonien: 14
  • Albanien: 11
  • Indien: 10

Update, 31. Juli, 15.10 Uhr: Es gibt einen neuen Corona-Fall in Werl: Damit beträgt die Zahl der bestätigten Fälle, Stand 31. Juli, 14 Uhr, 413 (Vortag 412). Als genesen gelten 396 Menschen (Vortag 394). 9 sind aktuell infiziert (Vortag 10). 8 Personen sind im Zusammenhang mit COVID-19 verstorben. Stationär behandelt werden 6 Personen, 3 davon auf Intensivstationen. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 2,6. Das teilt der Krisenstab des Kreises mit.

Update, 31. Juli, 10.31 Uhr:  Inzwischen haben sich (Stand 31. Juli, 7.30 Uhr) 394 Reiserückkehrer  beim Kreis Soest gemeldet, von denen sich noch 75 in Quarantäne befinden. Hauptreiseorte sind die Türkei (133 Personen), Bosnien (29 Personen), Kosovo (30 Personen), Serbien (17 Personen) und USA (14 Personen).

Update, 30. Juli, 15.45 Uhr: Es gibt einen positiven Coronavirus-Fall im Klinikum Soest. Zehn Mitarbeiter wurden vorsorglich in Quarantäne geschickt.

Update, 30. Juli, 15.42 Uhr: Dem Gesundheitsamt sind keine Corona-Neuinfektionen gemeldet worden. Damit beträgt die Zahl der bestätigten Fälle unverändert 412. Als genesen gelten 394 Menschen (Vortag 390). Zehn sind aktuell infiziert (Vortag 14).

Acht Personen sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. Stationär behandelt werden fünf Personen, drei davon auf Intensivstationen. Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 2,3. Das teilt der Krisenstab des Kreises mit.

Die Zahlen für die einzelnen Städte und Gemeinden (in Klammern die vorherigen Werte):

  • Anröchte: 0 aktuell Infizierte (0), 4 Genesene (4); Fälle insgesamt: 4
  • Bad Sassendorf: 0 aktuell Infizierte (0), 11 Genesene (11); Fälle insgesamt: 11
  • Ense: 0 aktuell Infizierte (0), 6 Genesene (6); Fälle insgesamt: 6
  • Erwitte: 0 aktuell Infizierte (0), 27 Genesene (27), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 28
  • Geseke: 2 aktuell Infizierte (2), 44 Genesene (44); Fälle insgesamt: 46
  • Lippetal: 0 aktuell Infizierter (0), 21 Genesene (21); Fälle insgesamt: 21
  • Lippstadt: 5 aktuell Infizierte (6), 100 Genesene (99); Fälle insgesamt: 105
  • Möhnesee: 2 aktuell Infizierte (2), 20 Genesene (20), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 23
  • Rüthen: 0 aktuell Infizierte (0), 14 Genesene (14); Fälle insgesamt: 14
  • Soest: 0 aktuell Infizierte (0), 38 Genesene (38); Fälle insgesamt: 38
  • Warstein: 0 aktuell Infizierte (0), 61 Genesene (61), 3 Todesfälle; Fälle insgesamt: 64
  • Welver: 0 aktuell Infizierte (0), 9 Genesene (9), 2 Todesfälle; Fälle insgesamt: 11
  • Werl: 1 aktuell Infizierte (1), 23 Genesene (23); 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 25
  • Wickede: 0 aktuell Infizierte (3), 16 Genesene (13); Fälle insgesamt: 16

Update, 3 0. Juli, 9.35 Uhr: Nach wie vor melden sich Reiserückkehrer aus Risikogebieten beim Kreis Soest. Inzwischen haben sich (Stand 30. Juli, 7.30 Uhr) 375 Personen beim Kreis Soest gemeldet, von denen sich aber nur noch 85 in Quarantäne befinden. Hauptreiseorte sind Türkei (131 Personen), Bosnien (27 Personen), Kosovo (25 Personen), Serbien (17 Personen) und USA (14 Personen).

Update, 30. Juli, 6.36 Uhr:  Die Eurobahn greift durch: Bußgelder darf das Unternehmen zwar nicht verhängen, wenn jemand gegen die Maskenpflicht an Bord der Züge verstößt, sehr wohl aber von seinem Hausrecht Gebrauch machen. Die Folge: Wer ohne Mund-Nasen-Schutz Eurobahn fährt, riskiert den Rauswurf. Das komme zwar nicht oft vor, sagte eine Unternehmenssprecherin gegenüber unserer Zeitung. Es hätten aber bereits Fahrgäste, die sich trotz Aufforderung geweigert hatten, eine Maske aufzusetzen, am nächsten Bahnhof den Zug verlassen müssen. 

Update, 29. Juli, 15.30 Uhr: Fünf neue Corona-Fälle meldet der Kreis Soest. Drei in Lippstadt, einer in Möhnesee und einer in Werl. Damit beträgt die Zahl der bestätigten Fälle, Stand 29. Juli, 14 Uhr, insgesamt412 (Vortag 407). Als genesen gelten 390 Menschen (Vortag 389).14 sind aktuell infiziert (Vortag 10). 8 Personen waren im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion gestorben. Stationär behandelt werden 4 Personen, drei davon auf Intensivstationen. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt jetzt bei 2,3.

Anlässlich der in Deutschland steigenden Infektionszahlen weist das Kreisgesundheitsamt Soest erneut darauf hin, Vorsicht walten zu lassen und die AHA-Formel einzuhalten: Abstand, Hygieneregeln und Alltagsmasken.

Die Zahlen für die einzelnen Städte und Gemeinden (in Klammern die vorherigen Werte):

  • Anröchte: 0 aktuell Infizierte (0), 4 Genesene (4); Fälle insgesamt: 4 
  • Bad Sassendorf: 0 aktuell Infizierte (0), 11 Genesene (11); Fälle insgesamt: 11 
  • Ense: 0 aktuell Infizierte (0), 6 Genesene (6); Fälle insgesamt: 6 
  • Erwitte: 0 aktuell Infizierte (0), 27 Genesene (27), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 28 
  • Geseke: 2 aktuell Infizierte (2), 44 Genesene (44); Fälle insgesamt: 46 
  • Lippetal: 0 aktuell Infizierter (0), 21 Genesene (21); Fälle insgesamt: 21 
  • Lippstadt: 6 aktuell Infizierte (3), 99 Genesene (99); Fälle insgesamt: 105 
  • Möhnesee: 2 aktuell Infizierte (1), 20 Genesene (20), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 23 
  • Rüthen: 0 aktuell Infizierte (0), 14 Genesene (14); Fälle insgesamt: 14 
  • Soest: 0 aktuell Infizierte (0), 38 Genesene (38); Fälle insgesamt: 38 
  • Warstein: 0 aktuell Infizierte (0), 61 Genesene (61), 3 Todesfälle; Fälle insgesamt: 64 
  • Welver: 0 aktuell Infizierte (0), 9 Genesene (9), 2 Todesfälle; Fälle insgesamt: 11 
  • Werl: 1 aktuell Infizierte (0), 23 Genesene (23); 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 25 
  • Wickede: 3 aktuell Infizierte (4), 13 Genesene (12); Fälle insgesamt: 16

Update, 29. Juli, 12.44 Uhr: Jetzt sind bereits 100 Urlauber, die aus Risikogebieten zurückgekehrt sind, in Quarantäne. Diese Zahlen gab der Kreis Soest jetzt bekannt. Außerdem erklärte Kreis-Sprecher Wilhelm Müschenborn, dass die seit gestern bestehende Möglichkeit, dem Gesundheitsamt Online zu melden, wenn man aus einem Risikogebiet zurückkehrt, rege genutzt werde. Insofern dürfte für die kommenden Tage mit steigenden Zahlen zu rechnen sein, zumal die große Rückreisewelle zum Ferienende erst noch bevorsteht. 

Bei den Risikogebieten, aus denen die Urlauber zurückkehren, dominieren die Türkei und der West-Balkan. Stand heute (29. Juli) 8.50 Uhr haben sich insgesamt 354 Rückkehrer beim Kreis Soest gemeldet, 100 sind in Quarantäne, die anderen bereits wieder aus der Isolierung entlassen.

Von den 354 gemeldeten Rückkehrern kamen: 

  • 119 Personen aus der Türkei 
  • 26 Personen aus Bosnien 
  • 17 Personen aus Serbien 
  • 26 Personen aus dem Kosovo 
  • 14 Personen aus der USA 
  • 10 Personen aus Indien
  • die restlichen Personen kamen aus verschiedenen anderen Ländern

Update, 29. Juli, 11.38 Uhr: Bis der Kreis Soest am Nachmittag die aktuellen Corona-Zahlen bekannt gibt, dauert es zwar noch, nach Informationen unserer Zeitung steht aber jetzt bereits fest, dass am heutigen Mittwoch gleich mehrere neue Fälle zu verzeichnen sein werden. Im Gesundheitsamt des Kreises Soest macht man sich unterdessen große Sorgen über die Einhaltung der Corona-Regeln. Man beobachte, dass viele Menschen die sogenannten AHA-Regeln (Abstand, Hygiene, Alltagsmasken) nicht mehr ausreichend beachten, sagte ein Mitarbeiter.     

Update, 29. Juli, 6.32 Uhr: Nach aktuellen Zahlen sind jetzt im Kreis Soest 81 Urlauber aus Risikogebieten in Quarantäne. Insgesamt hatten sich seit Inkrafttreten der Verordnung am 22. Juli 328 Personen beim Kreis Soest gemeldet, die aus einem der vom Robert-Koch-Institut definierten Risikogebieten zurückgekehrt waren.  Für 247 von ihnen ist die Quarantäne-Zeit mittlerweile wieder abgelaufen.

Die Rückkehrer kamen aus folgenden Staaten:

  • 119 Personen aus der Türkei
  • 23 Personen aus Bosnien
  • 15 Personen aus Serbien
  • 14 Personen aus dem Kosovo
  • 13 Personen aus der USA 
  • 144 Personen aus anderen Staaten

Update, 28. Juli, 15.39 Uhr: Der Autozulieferer Hella verschärft wegen der Belastungen durch die Corona-Krise seinen Sparkurs. Der Licht- und Elektronikspezialist will an seinem Firmensitz Lippstadt rund 900 Stellen in der Verwaltung und Entwicklung streichen.

Update, 28. Juli, 14.58 Uhr: Dem Gesundheitsamt sind seit Montag keine Corona-Neuinfektionen gemeldet worden. Damit beträgt die Zahl der bestätigten Fälle unverändert 407. Als genesen gelten 389 Menschen - einer mehr als am Vortag. Zehn sind aktuell infiziert (Vortag 11). Acht Personen sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. Stationär behandelt werden vier Personen, und zwar alle auf Intensivstationen. Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 0,7. Das teilt der Krisenstab des Kreises mit.

Die Zahlen für die einzelnen Städte und Gemeinden (in Klammern die vorherigen Werte):

  • Anröchte: 0 aktuell Infizierte (0), 4 Genesene (4); Fälle insgesamt: 4 
  • Bad Sassendorf: 0 aktuell Infizierte (0), 11 Genesene (11); Fälle insgesamt: 11 
  • Ense: 0 aktuell Infizierte (0), 6 Genesene (6); Fälle insgesamt: 6 
  • Erwitte: 0 aktuell Infizierte (0), 27 Genesene (27), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 28 
  • Geseke: 2 aktuell Infizierte (2), 44 Genesene (44); Fälle insgesamt: 46 
  • Lippetal: 0 aktuell Infizierter (0), 21 Genesene (21); Fälle insgesamt: 21 
  • Lippstadt: 3 aktuell Infizierte (4), 99 Genesene (98); Fälle insgesamt: 102 
  • Möhnesee: 1 aktuell Infizierte (1), 20 Genesene (20), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 22 
  • Rüthen: 0 aktuell Infizierte (0), 14 Genesene (14); Fälle insgesamt: 14 
  • Soest: 0 aktuell Infizierte (0), 38 Genesene (38); Fälle insgesamt: 38 
  • Warstein: 0 aktuell Infizierte (0), 61 Genesene (61), 3 Todesfälle; Fälle insgesamt: 64 
  • Welver: 0 aktuell Infizierte (0), 9 Genesene (9), 2 Todesfälle; Fälle insgesamt: 11 
  • Werl: 0 aktuell Infizierte (0), 23 Genesene (23); 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 24 
  • Wickede: 4 aktuell Infizierte (4), 12 Genesene (12); Fälle insgesamt: 16

Coronavirus im Kreis Soest: Rückkehrern aus Risikogebieten droht Bußgeld

Update, 28. Juli, 11.42 Uhr: Urlauber, die jetzt aus den Risikogebieten zurück in den Kreis Soest kommen, droht ein hohes Bußgeld von bis zu 25000 Euro, wenn sie sich nicht beim Gesundheitsamt melden und sich nicht in eine 14-tägige Quarantäne begeben. Alle wichtigen Infos und was man als Betroffener jetzt tun kann,lesen Sie hier.

Update, 28. Juli, 8.33 Uhr: Das Soester Kreishaus öffnet ab Montag, 3. August wieder für den Publikumsverkehr - allerdings unter sehr strengen Auflagen. Ohne Termin geht nichts, Kfz-Zulassungen und Führerscheinangelegenheiten werden nicht mehr im Bürgerservice bearbeitet. Einen Überblick, wie welche Anliegen bearbeitet werden,finden Sie hier.

Update,  27. Juli, 17.49 Uhr: Bis Mittwoch hatten sich 280 Rückkehrer aus Risikogebieten beim Kreisgesundheitsamt gemeldet: Die meisten kamen aus der Türkei (104) und vom Balkan, einer kam aus den USA.

Coronavirus im Kreis Soest: 64 Reise-Rückkehrer in Quarantäne

Von ihnen sind derzeit noch 64 Reise-Rückkehrer in Quarantäne. Sicher ist, dass mindestens drei Rückkehrer (aus Bosnien) bisher positiv auf das Virus getestet wurden. Bei zweien aus Bulgarien ist offen, ob Bulgarien zum Zeitpunkt der Rückreise als Risikogebiet galt.

Update, 27. Juli, 15.44 Uhr: Es gibt zwei neue Coronavirus-Fälle: in Lippstadt und in Möhnesee. Damit beträgt die Zahl der kreisweit bestätigten Corona-Fälle 407 (letzter Wert 405). 388 Menschen gelten als genesen (letzter Wert 388). Elf sind aktuell infiziert (letzter Wert: neun). Acht Personen sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 1,0.

In stationärer Behandlung befinden sich vier Personen, die alle auf der Intensivstation behandelt werden. Das teilt der Krisenstab des Kreises mit.

Die Zahlen für die einzelnen Städte und Gemeinden (in Klammern die vorherigen Werte):

  • Anröchte: 0 aktuell Infizierte (0), 4 Genesene (4); Fälle insgesamt: 4
  • Bad Sassendorf: 0 aktuell Infizierte (0), 11 Genesene (11); Fälle insgesamt: 11
  • Ense: 0 aktuell Infizierte (0), 6 Genesene (6); Fälle insgesamt: 6
  • Erwitte: 0 aktuell Infizierte (0), 27 Genesene (27), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 28
  • Geseke: 2 aktuell Infizierte (2), 44 Genesene (44); Fälle insgesamt: 46
  • Lippetal: 0 aktuell Infizierter (0), 21 Genesene (21); Fälle insgesamt: 21
  • Lippstadt: 4 aktuell Infizierte (3), 98 Genesene (98); Fälle insgesamt: 102 (101)
  • Möhnesee: 1 aktuell Infizierte (0), 20 Genesene (20), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 22 (21)
  • Rüthen: 0 aktuell Infizierte (0), 14 Genesene (14); Fälle insgesamt: 14
  • Soest: 0 aktuell Infizierte (0), 38 Genesene (38); Fälle insgesamt: 38
  • Warstein: 0 aktuell Infizierte (0), 61 Genesene (61), 3 Todesfälle; Fälle insgesamt: 64
  • Welver: 0 aktuell Infizierte (0), 9 Genesene (9), 2 Todesfälle; Fälle insgesamt: 11
  • Werl: 0 aktuell Infizierte (0), 23 Genesene (23); 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 24
  • Wickede: 4 aktuell Infizierte (4), 12 Genesene (12); Fälle insgesamt: 16

Update, 24. Juli, 15.20 Uhr: Im Kreis Soest gibt es keine neuen Corona-Infizierten und damit unverändert 405 bestätigte Fälle. Auch die anderen Zahlen sind unverändert: 388 Menschen gelten als genesen, neun sind aktuell infiziert. Acht Personen sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 1,3. 

In stationärer Behandlung befinden sich inzwischen nur noch vier Personen - auf Intensivstationen. Das teilt der Krisenstab des Kreises mit. 

Die Zahlen für die einzelnen Städte und Gemeinden (in Klammern die Zahlen des Vortages):

  • Anröchte: 0 aktuell Infizierte (0), 4 Genesene (4); Fälle insgesamt: 4 
  • Bad Sassendorf: 0 aktuell Infizierte (0), 11 Genesene (11); Fälle insgesamt: 11 
  • Ense: 0 aktuell Infizierte (0), 6 Genesene (6); Fälle insgesamt: 6 
  • Erwitte: 0 aktuell Infizierte (0), 27 Genesene (27), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 28 
  • Geseke: 2 aktuell Infizierte (2), 44 Genesene (44); Fälle insgesamt: 46 
  • Lippetal: 0 aktuell Infizierter (0), 21 Genesene (21); Fälle insgesamt: 21 
  • Lippstadt: 3 aktuell Infizierte (3), 98 Genesene (98); Fälle insgesamt: 101 
  • Möhnesee: 0 aktuell Infizierte (0), 20 Genesene (20), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 21 
  • Rüthen: 0 aktuell Infizierte (0), 14 Genesene (14); Fälle insgesamt: 14 
  • Soest: 0 aktuell Infizierte (0), 38 Genesene (38); Fälle insgesamt: 38 
  • Warstein: 0 aktuell Infizierte (0), 61 Genesene (61), 3 Todesfälle; Fälle insgesamt: 64 
  • Welver: 0 aktuell Infizierte (0), 9 Genesene (9), 2 Todesfälle; Fälle insgesamt: 11 
  • Werl: 0 aktuell Infizierte (0), 23 Genesene (23); 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 24 
  • Wickede: 4 aktuell Infizierte (4), 12 Genesene (12); Fälle insgesamt: 16

23. Juli, 15.23 Uhr: Im Kreis Soest gibt es keine neuen Corona-Infizierten und damit unverändert 405 bestätigte Fälle. 388 Menschen gelten als genesen - einer mehr als noch am Mittwoch. Damit ist jetzt auch die Gemeinde Lippetal Corona-frei.

Neun Personen sind aktuell infiziert (Vortag 10). Sie kommen aus Geseke (2), Lippstadt (3) und Wickede (4).

Acht Menschen sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 1,7. Sechs Personen befinden sich in stationärer Behandlung, davon sind vier intensivpflichtig. Das teilt der Krisenstab des Kreises mit. 

Die Zahlen für die einzelnen Städte und Gemeinden (in Klammern die Zahlen des Vortages):

  • Anröchte: 0 aktuell Infizierte (0), 4 Genesene (4); Fälle insgesamt: 4 
  • Bad Sassendorf: 0 aktuell Infizierte (0), 11 Genesene (11); Fälle insgesamt: 11 
  • Ense: 0 aktuell Infizierte (0), 6 Genesene (6); Fälle insgesamt: 6 
  • Erwitte: 0 aktuell Infizierte (0), 27 Genesene (27), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 28 
  • Geseke: 2 aktuell Infizierte (2), 44 Genesene (44); Fälle insgesamt: 46 
  • Lippetal: 0 aktuell Infizierter (1), 21 Genesene (20); Fälle insgesamt: 21 
  • Lippstadt: 3 aktuell Infizierte (3), 98 Genesene (98); Fälle insgesamt: 101 
  • Möhnesee: 0 aktuell Infizierte (0), 20 Genesene (20), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 21 
  • Rüthen: 0 aktuell Infizierte (0), 14 Genesene (14); Fälle insgesamt: 14 
  • Soest: 0 aktuell Infizierte (0), 38 Genesene (38); Fälle insgesamt: 38 
  • Warstein: 0 aktuell Infizierte (0), 61 Genesene (61), 3 Todesfälle; Fälle insgesamt: 64 
  • Welver: 0 aktuell Infizierte (0), 9 Genesene (9), 2 Todesfälle; Fälle insgesamt: 11 
  • Werl: 0 aktuell Infizierte (0), 23 Genesene (23); 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 24 
  • Wickede: 4 aktuell Infizierte (4), 12 Genesene (12); Fälle insgesamt: 16

22. Juli, 16.17 Uhr: Im Kreis Soest gibt es drei neue Reiserückkehrer aus Risikogebieten. Damit sind es jetzt insgesamt 227, von denen sich inzwischen 97 in Quarantäne befinden - ebenfalls drei mehr als noch am Dienstag.

22. Juli, 15.27 Uhr: Im Kreis Soest gibt es keine neuen Coronavirus-Fälle und damit kreisweit unverändert 405 bestätigte Corona-Fälle. 387 Menschen gelten als genesen (Vortag 386). Zehn sind aktuell infiziert (Vortag elf). Acht Personen sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 2,3. Zwei Personen befinden sich in stationärer Behandlung, davon sind beide intensivpflichtig. Das teilt der Krisenstab des Kreises mit.

Die Zahlen für die einzelnen Städte und Gemeinden (in Klammern die Zahlen des Vortages):

  • Anröchte: 0 aktuell Infizierte (0), 4 Genesene (4); Fälle insgesamt: 4
  • Bad Sassendorf: 0 aktuell Infizierte (0), 11 Genesene (11); Fälle insgesamt: 11
  • Ense: 0 aktuell Infizierte (0), 6 Genesene (6); Fälle insgesamt: 6
  • Erwitte: 0 aktuell Infizierte (0), 27 Genesene (27), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 28
  • Geseke: 2 aktuell Infizierte (2), 44 Genesene (44); Fälle insgesamt: 46
  • Lippetal: 1 aktuell Infizierter (1), 20 Genesene (20); Fälle insgesamt: 21
  • Lippstadt: 3 aktuell Infizierte (3), 98 Genesene (98); Fälle insgesamt: 101
  • Möhnesee: 0 aktuell Infizierte (0), 20 Genesene (20), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 21
  • Rüthen: 0 aktuell Infizierte (0), 14 Genesene (14); Fälle insgesamt: 14
  • Soest: 0 aktuell Infizierte (1), 38 Genesene (37); Fälle insgesamt: 38
  • Warstein: 0 aktuell Infizierte (0), 61 Genesene (61), 3 Todesfälle; Fälle insgesamt: 64
  • Welver: 0 aktuell Infizierte (0), 9 Genesene (9), 2 Todesfälle; Fälle insgesamt: 11
  • Werl: 0 aktuell Infizierte (0), 23 Genesene (23); 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 24
  • Wickede: 4 aktuell Infizierte (4), 12 Genesene (12); Fälle insgesamt: 16

Coronavirus im Kreis Soest: Akuelle Entwicklungen im Überblick

22. Juli, 9.07 Uhr: Große Unsicherheit bei Urlaubsrückkehrern: 224 Reisende, die mittlerweile zurück im Kreis Soest sind, haben sich bisher bei der Kreisverwaltung gemeldet. 94 von ihnen mussten in Quarantäne.

21. Juli, 14.48 Uhr: Es gibt einen neuen Corona-Fall in Lippstadt. Damit beträgt die Zahl der kreisweit bestätigten Corona-Fälle 405 (Vortag 404). 386 Menschen gelten als genesen (Vortag 386). Elf sind aktuell infiziert (Vortag zehn). 

Acht Personen sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 2,3. In stationärer Behandlung befinden sich zwei Personen, und zwar jeweils auf einer Intensivstation.

Die Zahlen für die einzelnen Städte und Gemeinden (in Klammern die vorherigen Werte):

  • Anröchte: 0 aktuell Infizierte (0), 4 Genesene (4); Fälle insgesamt: 4
  • Bad Sassendorf: 0 aktuell Infizierte (0), 11 Genesene (11); Fälle insgesamt: 11
  • Ense: 0 aktuell Infizierte (0), 6 Genesene (6); Fälle insgesamt: 6
  • Erwitte: 0 aktuell Infizierte (0), 27 Genesene (27), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 28
  • Geseke: 2 aktuell Infizierte (2), 44 Genesene (44); Fälle insgesamt: 46
  • Lippetal: 1 aktuell Infizierter (1), 20 Genesene (20); Fälle insgesamt: 21
  • Lippstadt: 3 aktuell Infizierte (2), 98 Genesene (98); Fälle insgesamt: 101 (100)
  • Möhnesee: 0 aktuell Infizierte (0), 20 Genesene (20), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 21
  • Rüthen: 0 aktuell Infizierte (0), 14 Genesene (14); Fälle insgesamt: 14
  • Soest: 1 aktuell Infizierte (1), 37 Genesene (37); Fälle insgesamt: 38
  • Warstein: 0 aktuell Infizierte (0), 61 Genesene (61), 3 Todesfälle; Fälle insgesamt: 64
  • Welver: 0 aktuell Infizierte (0), 9 Genesene (9), 2 Todesfälle; Fälle insgesamt: 11
  • Werl: 0 aktuell Infizierte (0), 23 Genesene (23); 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 24

Fälle stammen aus zwei Haushalten

In Wickede gibt es aktuell vier Corona-Infizierte. Die drei Fälle vom Wochenende, die der Krisenstab des Kreises Soest am Montag bekannt gegeben hatte, stammen aus zwei verschiedenen Haushalten, wie Kreis-Sprecher Wilhelm Müschenborn gestern auf Anzeiger-Anfrage bestätigte. 

19 in Quarantäne

Er teilte außerdem mit, dass zwar ein Zusammenhang zwischen den Neuinfektionen bestehe, jedoch eine Arztpraxis oder Ähnliches als Ausgangspunkt ausgeschlossen werden könne: „Die Fälle haben nichts mit einem Betrieb zu tun.“ 19 Menschen sind derzeit als Kontaktpersonen ermittelt und befinden sich in häuslicher Isolation. Von den insgesamt 16 Infizierten in der Ruhrgemeinde sind zwölf mittlerweile wieder genesen.

20. Juli, 15.26 Uhr: Es gibt drei neue Corona-Fälle in Wickede. Diese stehen nicht mit der Zentralen Unterbringungseinrichtung (ZUE) in Wickede-Wimbern in Verbindung, in der in der Vergangenheit eine Person als infiziert gemeldet wurde. Dies teilt der Kreis auf Anzeiger-Nachfrage mit.

Damit beträgt die Zahl der kreisweit bestätigten Corona-Fälle genau 404 (letzter Wert: 401). 386 Menschen gelten als genesen (letzter Wert: 386). Zehn Personen sind aktuell infiziert (letzter Wert: 7). Acht Personen sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 2,3.  Fünf Personen befinden sich in stationärer Behandlung, davon sind 3 intensivpflichtig.

Das teilt der Krisenstab des Kreises mit. Die Zahlen für die einzelnen Städte und Gemeinden (in Klammern die vorherigen Werte):

  • Anröchte: 0 aktuell Infizierte (0), 4 Genesene (4); Fälle insgesamt: 4
  • Bad Sassendorf: 0 aktuell Infizierte (0), 11 Genesene (11); Fälle insgesamt: 11
  • Ense: 0 aktuell Infizierte (0), 6 Genesene (6); Fälle insgesamt: 6
  • Erwitte: 0 aktuell Infizierte (0), 27 Genesene (27), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 28
  • Geseke: 2 aktuell Infizierte (2), 44 Genesene (44); Fälle insgesamt: 46
  • Lippetal: 1 aktuell Infizierter (1), 20 Genesene (20); Fälle insgesamt: 21
  • Lippstadt: 2 aktuell Infizierte (2), 98 Genesene (98); Fälle insgesamt: 100
  • Möhnesee: 0 aktuell Infizierte (0), 20 Genesene (20), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 21
  • Rüthen: 0 aktuell Infizierte (0), 14 Genesene (14); Fälle insgesamt: 14
  • Soest: 1 aktuell Infizierte (1), 37 Genesene (37); Fälle insgesamt: 38
  • Warstein: 0 aktuell Infizierte (0), 61 Genesene (61), 3 Todesfälle; Fälle insgesamt: 64
  • Welver: 0 aktuell Infizierte (0), 9 Genesene (9), 2 Todesfälle; Fälle insgesamt: 11
  • Werl: 0 aktuell Infizierte (0), 23 Genesene (23); 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 24
  • Wickede: 4 aktuell Infizierte (1), 12 Genesene (12); Fälle insgesamt: 16

Update, 18. Juli, 14.42 Uhr: Da das Aufkommen an neuen Corona-Fällen im Kreis Soest nach Einschätzung des Gesundheitsamtes "zurzeit überschaubar und unkritisch" ist, wird der Kreis Soest einstweilen samstags und sonntags keine Fallzahlen-Updates mehr herausgeben. Aktuelle Zahlen gibt es wieder am Montagmittag.

Update, 17. Juli, 15.30 Uhr:  Es gibt einen neuen Corona-Fall in Lippstadt. Damit beträgt die Zahl der kreisweit bestätigten Corona-Fälle 401. 

386 Menschen gelten als genesen, sieben sind aktuell infiziert. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100 000 Einwohner liegt bei 1,7. Fünf Personen befinden sich in stationärer Behandlung, davon sind zwei intensivpflichtig.

Update, 16. Juli, 15.22 Uhr: Es gibt zwei neue Corona-Infizierte in Wickede und Lippstadt. Damit beträgt die Zahl der kreisweit bestätigten Fälle genau 400 - zwei mehr als noch am Mittwoch. 385 Menschen gelten als genesen. Sieben sind aktuell infiziert (Vortag 5). Acht Personen sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. 

Es ist das erste Mal seit fast drei Wochen, dass im Kreis mehr als ein neuer Fall innerhalb eines Tages gemeldet wurde. Zuletzt gab es das am Samstag, 27. Juni.

Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 1,3. Fünf Personen befinden sich in stationärer Behandlung, davon sind zwei intensivpflichtig. Das teilt der Krisenstab des Kreises mit. 

Die Zahlen für die einzelnen Städte und Gemeinden (in Klammern die Zahlen des Vortages):

  • Anröchte: 0 aktuell Infizierte (0), 4 Genesene (4); Fälle insgesamt: 4 
  • Bad Sassendorf: 0 aktuell Infizierte (0), 11 Genesene (11); Fälle insgesamt: 11 
  • Ense: 0 aktuell Infizierte (0), 6 Genesene (6); Fälle insgesamt: 6 
  • Erwitte: 0 aktuell Infizierte (0), 27 Genesene (27), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 28 
  • Geseke: 2 aktuell Infizierte (2), 44 Genesene (44); Fälle insgesamt: 46 
  • Lippetal: 1 aktuell Infizierter (1), 20 Genesene (20); Fälle insgesamt: 21 
  • Lippstadt: 2 aktuell Infizierte (1), 97 Genesene (97); Fälle insgesamt: 99 (98)
  • Möhnesee: 0 aktuell Infizierte (0), 20 Genesene (20), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 21 
  • Rüthen: 0 aktuell Infizierte (0), 14 Genesene (14); Fälle insgesamt: 14 
  • Soest: 1 aktuell Infizierte (1), 37 Genesene (37); Fälle insgesamt: 38 
  • Warstein: 0 aktuell Infizierte (0), 61 Genesene (61), 3 Todesfälle; Fälle insgesamt: 64 
  • Welver: 0 aktuell Infizierte (0), 9 Genesene (9), 2 Todesfälle; Fälle insgesamt: 11 
  • Werl: 0 aktuell Infizierte (0), 23 Genesene (23); 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 24 
  • Wickede: 1 aktuell Infizierte (0), 12 Genesene (12); Fälle insgesamt: 13 (12)

Update, 15. Juli, 16.19 Uhr:  Im Kreis Soest gibt es keine neuen Corona-Fälle und damit kreisweit unverändert 398 bestätigte Corona-Fälle. 385 Menschen gelten als genesen.  Fünf sind aktuell infiziert. Acht Personen sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 0,7. Vier Personen befinden sich in stationärer Behandlung, davon ist eine intensivpflichtig.

Die Zahlen für die einzelnen Städte und Gemeinden (in Klammern die Zahlen des Vortages):

  • Anröchte: 0 aktuell Infizierte (0), 4 Genesene (4); Fälle insgesamt: 4
  • Bad Sassendorf: 0 aktuell Infizierte (0), 11 Genesene (11); Fälle insgesamt: 11
  • Ense: 0 aktuell Infizierte (0), 6 Genesene (6); Fälle insgesamt: 6
  • Erwitte: 0 aktuell Infizierte (0), 27 Genesene (27), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 28
  • Geseke: 2 aktuell Infizierte (2), 44 Genesene (44); Fälle insgesamt: 46 L
  • ippetal: 1 aktuell Infizierter (1), 20 Genesene (20); Fälle insgesamt: 21
  • Lippstadt: 1 aktuell Infizierte (1), 97 Genesene (97); Fälle insgesamt: 98
  • Möhnesee: 0 aktuell Infizierte (0), 20 Genesene (20), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 21
  • Rüthen: 0 aktuell Infizierte (0), 14 Genesene (14); Fälle insgesamt: 14 S
  • oest: 1 aktuell Infizierte (1), 37 Genesene (37); Fälle insgesamt: 38
  • Warstein: 0 aktuell Infizierte (0), 61 Genesene (61), 3 Todesfälle; Fälle insgesamt: 64
  • Welver: 0 aktuell Infizierte (0), 9 Genesene (9), 2 Todesfälle; Fälle insgesamt: 11
  • Werl: 0 aktuell Infizierte (0), 23 Genesene (23); 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 24
  • Wickede: 0 aktuell Infizierte (0), 12 Genesene (12); Fälle insgesamt: 12

Update, 14. Juli, 14.41 Uhr: Im Kreis Soest gibt es einen neuen Corona-Fall in Geseke und damit kreisweit insgesamt 398 bestätigte Infizierte. 385 Menschen gelten als genesen (Vortag 383). Fünf sind aktuell infiziert - damit einer weniger als noch am Montag. Acht Personen sind im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 0,7. Drei Personen befinden sich in stationärer Behandlung, davon ist eine intensivpflichtig. Das teilt der Krisenstab des Kreises mit. 

Die Zahlen für die einzelnen Städte und Gemeinden (in Klammern die Zahlen des Vortages):

  • Anröchte: 0 aktuell Infizierte (0), 4 Genesene (4); Fälle insgesamt: 4 
  • Bad Sassendorf: 0 aktuell Infizierte (0), 11 Genesene (11); Fälle insgesamt: 11 
  • Ense: 0 aktuell Infizierte (0), 6 Genesene (6); Fälle insgesamt: 6 
  • Erwitte: 0 aktuell Infizierte (0), 27 Genesene (27), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 28 
  • Geseke: 2 aktuell Infizierte (2), 44 Genesene (43); Fälle insgesamt: 46 
  • Lippetal: 1 aktuell Infizierter (1), 20 Genesene (20); Fälle insgesamt: 21 
  • Lippstadt: 1 aktuell Infizierte (2), 97 Genesene (96); Fälle insgesamt: 98 
  • Möhnesee: 0 aktuell Infizierte (0), 20 Genesene (20), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 21 
  • Rüthen: 0 aktuell Infizierte (0), 14 Genesene (14); Fälle insgesamt: 14 
  • Soest: 1 aktuell Infizierte (1), 37 Genesene (37); Fälle insgesamt: 38 Warstein: 0 aktuell Infizierte (0), 61 Genesene (61), 3 Todesfälle; Fälle insgesamt: 64 
  • Welver: 0 aktuell Infizierte (0), 9 Genesene (9), 2 Todesfälle; Fälle insgesamt: 11 
  • Werl: 0 aktuell Infizierte (0), 23 Genesene (23); 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 24 
  • Wickede: 0 aktuell Infizierte (0), 12 Genesene (12); Fälle insgesamt: 12

Update, 13. Juli, 15.51 Uhr: Im Kreis Soest gibt es keine neuen Corona-Infizierten und damit kreisweit unverändert 397 bestätigte Fälle. 383 Menschen gelten als genesen - genauso viele wie noch am Sonntag. Sechs Personen sind aktuell infiziert, acht sind im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 0,7. Zwei Personen befinden sich in stationärer Behandlung, davon ist eine intensivpflichtig. Das teilt der Krisenstab des Kreises mit. 

Die Zahlen für die einzelnen Städte und Gemeinden (in Klammern die Zahlen des Vortages):

  • Anröchte: 0 aktuell Infizierte (0), 4 Genesene (4); Fälle insgesamt: 4 
  • Bad Sassendorf: 0 aktuell Infizierte (0), 11 Genesene (11); Fälle insgesamt: 11 
  • Ense: 0 aktuell Infizierte (0), 6 Genesene (6); Fälle insgesamt: 6 
  • Erwitte: 0 aktuell Infizierte (0), 27 Genesene (27), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 28 
  • Geseke: 2 aktuell Infizierte (2), 43 Genesene (43); Fälle insgesamt: 45 
  • Lippetal: 1 aktuell Infizierter (1), 20 Genesene (20); Fälle insgesamt: 21 
  • Lippstadt: 2 aktuell Infizierte (2), 96 Genesene (96); Fälle insgesamt: 98 
  • Möhnesee: 0 aktuell Infizierte (0), 20 Genesene (20), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 21 
  • Rüthen: 0 aktuell Infizierte (0), 14 Genesene (14); Fälle insgesamt: 14 
  • Soest: 1 aktuell Infizierte (1), 37 Genesene (37); Fälle insgesamt: 38 
  • Warstein: 0 aktuell Infizierte (0), 61 Genesene (61), 3 Todesfälle; Fälle insgesamt: 64 
  • Welver: 0 aktuell Infizierte (0), 9 Genesene (9), 2 Todesfälle; Fälle insgesamt: 11 
  • Werl: 0 aktuell Infizierte (0), 23 Genesene (23); 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 24 
  • Wickede: 0 aktuell Infizierte (0), 12 Genesene (12); Fälle insgesamt: 12

Update, 12. Juli, 15 Uhr: Im Kreis Soest gibt es keine neuen Infizierten und damit kreisweit unverändert 397 bestätigte Corona-Fälle. 383 Menschen gelten als genesen - einer mehr als noch am Samstag. Sechs sind aktuell infiziert (Vortag 7). Acht Personen sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 0,7. Drei Personen befinden sich in stationärer Behandlung, davon sind zwei intensivpflichtig. Das teilt der Krisenstab des Kreises mit. 

Die Zahlen für die einzelnen Städte und Gemeinden (in Klammern die Zahlen des Vortages):

  • Anröchte: 0 aktuell Infizierte (0), 4 Genesene (4); Fälle insgesamt: 4 
  • Bad Sassendorf: 0 aktuell Infizierte (0), 11 Genesene (11); Fälle insgesamt: 11 
  • Ense: 0 aktuell Infizierte (0), 6 Genesene (6); Fälle insgesamt: 6 
  • Erwitte: 0 aktuell Infizierte (0), 27 Genesene (27), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 28 
  • Geseke: 2 aktuell Infizierte (2), 43 Genesene (43); Fälle insgesamt: 45 
  • Lippetal: 1 aktuell Infizierter (1), 20 Genesene (20); Fälle insgesamt: 21 
  • Lippstadt: 2 aktuell Infizierte (3), 96 Genesene (95); Fälle insgesamt: 98 
  • Möhnesee: 0 aktuell Infizierte (0), 20 Genesene (20), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 21 
  • Rüthen: 0 aktuell Infizierte (0), 14 Genesene (14); Fälle insgesamt: 14 
  • Soest: 1 aktuell Infizierte (1), 37 Genesene (37); Fälle insgesamt: 38 
  • Warstein: 0 aktuell Infizierte (0), 61 Genesene (61), 3 Todesfälle; Fälle insgesamt: 64 
  • Welver: 0 aktuell Infizierte (0), 9 Genesene (9), 2 Todesfälle; Fälle insgesamt: 11 
  • Werl: 0 aktuell Infizierte (0), 23 Genesene (23); 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 24 
  • Wickede: 0 aktuell Infizierte (0), 12 Genesene (12); Fälle insgesamt: 12

Update, 11. Juli, 15.15 Uhr: Am Samstag meldet das Gesundheitsamt des Kreises eine Neuinfektion in Soest. Die Gesamtzahl der nachgewiesenen Coronavirus-Infektionen seit Beginn der Pandemie liegt damit bei 397, 382 Menschen gelten aber als genesen. Acht Menschen starben im Zusammenhang mit einer Ansteckung. Sieben Menschen im Kreis Soest sind somit Stand 11. Juni, 14 Uhr, akut an Covid-19 erkrankt. Drei von ihnen werden stationär behandelt, davon zwei intensivmedizinisch. Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt im Kreisgebiet bei 1,0.

Die Zahlen für die einzelnen Städte und Gemeinden (in Klammern die Zahlen des Vortages):

  • Anröchte: 0 aktuell Infizierte (0), 4 Genesene (4); Fälle insgesamt: 4 
  • Bad Sassendorf: 0 aktuell Infizierte (0), 11 Genesene (11); Fälle insgesamt: 11 
  • Ense: 0 aktuell Infizierte (0), 6 Genesene (6); Fälle insgesamt: 6 
  • Erwitte: 0 aktuell Infizierte (0), 27 Genesene (27), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 28 
  • Geseke: 2 aktuell Infizierte (2), 43 Genesene (43); Fälle insgesamt: 45 
  • Lippetal: 1 aktuell Infizierter (1), 20 Genesene (20); Fälle insgesamt: 21 
  • Lippstadt: 3 aktuell Infizierte (3), 95 Genesene (95); Fälle insgesamt: 98 
  • Möhnesee: 0 aktuell Infizierte (0), 20 Genesene (20), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 21
  • Rüthen: 0 aktuell Infizierte (0), 14 Genesene (14); Fälle insgesamt: 14
  • Soest: 1 aktuell Infizierte (0), 37 Genesene (37); Fälle insgesamt: 38 
  • Warstein: 0 aktuell Infizierte (0), 61 Genesene (61), 3 Todesfälle; Fälle insgesamt: 64 
  • Welver: 0 aktuell Infizierte (0), 9 Genesene (9), 2 Todesfälle; Fälle insgesamt: 11 
  • Werl: 0 aktuell Infizierte (0), 23 Genesene (23); 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 24 
  • Wickede: 0 aktuell Infizierte (0), 12 Genesene (12); Fälle insgesamt: 12

Update, 10. Juli, 15.43 Uhr: Im Kreis Soest gibt es wieder keine neuen Infizierten und damit kreisweit unverändert 396 bestätigte Corona-Fälle. 382 Menschen gelten als genesen (Vortag 379). Sechs sind aktuell infiziert - drei weniger als noch am Donnerstag. Acht Personen sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. 

Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 1,0. Drei Personen befinden sich in stationärer Behandlung, davon sind 2 intensivpflichtig. Das teilt der Krisenstab des Kreises mit. 

Die Zahlen für die einzelnen Städte und Gemeinden (in Klammern die Zahlen des Vortages):

  • Anröchte: 0 aktuell Infizierte (0), 4 Genesene (4); Fälle insgesamt: 4 
  • Bad Sassendorf: 0 aktuell Infizierte (0), 11 Genesene (11); Fälle insgesamt: 11 
  • Ense: 0 aktuell Infizierte (0), 6 Genesene (6); Fälle insgesamt: 6 
  • Erwitte: 0 aktuell Infizierte (0), 27 Genesene (27), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 28 
  • Geseke: 2 aktuell Infizierte (2), 43 Genesene (43); Fälle insgesamt: 45 
  • Lippetal: 1 aktuell Infizierter (1), 20 Genesene (20); Fälle insgesamt: 21 
  • Lippstadt: 3 aktuell Infizierte (3), 95 Genesene (95); Fälle insgesamt: 98 
  • Möhnesee: 0 aktuell Infizierte (0), 20 Genesene (20), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 21 
  • Rüthen: 0 aktuell Infizierte (1), 14 Genesene (13); Fälle insgesamt: 14 
  • Soest: 0 aktuell Infizierte (0), 37 Genesene (37); Fälle insgesamt: 37 
  • Warstein: 0 aktuell Infizierte (0), 61 Genesene (61), 3 Todesfälle; Fälle insgesamt: 64 
  • Welver: 0 aktuell Infizierte (0), 9 Genesene (9), 2 Todesfälle; Fälle insgesamt: 11 
  • Werl: 0 aktuell Infizierte (1), 23 Genesene (22); 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 24 
  • Wickede: 0 aktuell Infizierte (1), 12 Genesene (11); Fälle insgesamt: 12

Update, 9. Juli, 14.57 Uhr:  Im Kreis Soest gibt es, Stand 9. Juli, 14 Uhr, keine neuen Corona-Fälle und damit kreisweit unverändert 396 bestätigte Corona-Fälle. 379 Menschen gelten als genesen (Vortag 378). 9 sind aktuell infiziert (Vortag 10). 8 Personen sind im Zusammenhang mit COVID-19 verstorben. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 1,3. Acht Personen befinden sich in stationärer Behandlung, davon sind  zwei  intensivpflichtig. 

Update, 8. Juli, 14.55 Uhr: Im Kreis Soest gibt es keine neuen Corona-Infizierten und damit kreisweit insgesamt 396 bestätigte Fälle. 378 Menschen gelten als genesen - zwei mehr als noch am Dienstag. Zehn sind aktuell infiziert (Vortag zwölf). Acht Personen sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. 

Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 1,7. Sechs Personen befinden sich in stationärer Behandlung, davon sind drei intensivpflichtig. Das teilt der Krisenstab des Kreises mit. 

Die Zahlen für die einzelnen Städte und Gemeinden (in Klammern die Zahlen des Vortages):

  • Anröchte: 0 aktuell Infizierte (0), 4 Genesene (4); Fälle insgesamt: 4 
  • Bad Sassendorf: 0 aktuell Infizierte (0), 11 Genesene (11); Fälle insgesamt: 11 
  • Ense: 0 aktuell Infizierte (0), 6 Genesene (6); Fälle insgesamt: 6 
  • Erwitte: 0 aktuell Infizierte (0), 27 Genesene (27), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 28 
  • Geseke: 2 aktuell Infizierte (4), 43 Genesene (41); Fälle insgesamt: 45 
  • Lippetal: 1 aktuell Infizierter (1), 20 Genesene (20); Fälle insgesamt: 21 
  • Lippstadt: 4 aktuell Infizierte (4), 94 Genesene (94); Fälle insgesamt: 98 
  • Möhnesee: 0 aktuell Infizierte (0), 20 Genesene (20), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 21 
  • Rüthen: 1 aktuell Infizierte (1), 13 Genesene (13); Fälle insgesamt: 14 
  • Soest: 0 aktuell Infizierte (0), 37 Genesene (37); Fälle insgesamt: 37 
  • Warstein: 0 aktuell Infizierte (0), 61 Genesene (61), 3 Todesfälle; Fälle insgesamt: 64 
  • Welver: 0 aktuell Infizierte (0), 9 Genesene (9), 2 Todesfälle; Fälle insgesamt: 11 
  • Werl: 1 aktuell Infizierte (1), 22 Genesene (22); 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 24 
  • Wickede: 1 aktuell Infizierte (1), 11 Genesene (11); Fälle insgesamt: 12

Update, 7. Juli, 14.27 Uhr: Im Kreis Soest gibt es, Stand 7. Juli, 14 Uhr, einen neuen Corona-Fall in Geseke und damit kreisweit insgesamt 396 bestätigte Fälle (Vortag 395). 376 Menschen gelten als genesen (Vortag 374). 12 sind aktuell infiziert (Vortag 13). Acht Personen sind im Zusammenhang mit COVID-19 verstorben. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 1,7. Fünf Personen befinden sich in stationärer Behandlung, davon ist eine intensivpflichtig. Das teilt der Krisenstab des Kreises mit.

Die Zahlen für die einzelnen Städte und Gemeinden (in Klammern die Zahlen des Vortages):

  • Anröchte: 0 aktuell Infizierte (0), 4 Genesene (4); Fälle insgesamt: 4 
  • Bad Sassendorf: 0 aktuell Infizierte (0), 11 Genesene (11); Fälle insgesamt: 11 
  • Ense: 0 aktuell Infizierte (0), 6 Genesene (6); Fälle insgesamt: 6 
  • Erwitte: 0 aktuell Infizierte (0), 27 Genesene (27), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 28 
  • Geseke: 4 aktuell Infizierte (5), 41 Genesene (39); Fälle insgesamt: 45 
  • Lippetal: 1 aktuell Infizierter (1), 20 Genesene (20); Fälle insgesamt: 21 
  • Lippstadt: 4 aktuell Infizierte (4), 94 Genesene (94); Fälle insgesamt: 98 
  • Möhnesee: 0 aktuell Infizierte (0), 20 Genesene (20), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 21 
  • Rüthen: 1 aktuell Infizierte (1), 13 Genesene (13); Fälle insgesamt: 14
  • Soest: 0 aktuell Infizierte (0), 37 Genesene (37); Fälle insgesamt: 37 
  • Warstein: 0 aktuell Infizierte (0), 61 Genesene (61), 3 Todesfälle; Fälle insgesamt: 64 
  • Welver: 0 aktuell Infizierte (0), 9 Genesene (9), 2 Todesfälle; Fälle insgesamt: 11 
  • Werl: 1 aktuell Infizierte (1), 22 Genesene (22); 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 24 
  • Wickede: 1 aktuell Infizierte (1), 11 Genesene (11); Fälle insgesamt: 12

Update, 6. Juli, 15.25 Uhr: Im Kreis Soest gibt es, Stand 6. Juli, 14 Uhr, keine neuen Corona-Fälle und damit kreisweit insgesamt 395 bestätigte Corona-Fälle (Vortag 395). 374 Menschen gelten als genesen (Vortag 374). 13 sind aktuell infiziert (Vortag 13). 8 Personen sind im Zusammenhang mit COVID-19 verstorben. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 1,7. 11 Personen befinden sich in stationärer Behandlung, davon ist niemand intensivpflichtig. 

Update, 5. Juli, 14.59: Es gibt, Stand 5. Juli, 14 Uhr, einen neuen Fall in Lippstadt, der in Zusammenhang mit dem Tönnies-Ausbruch steht, und damit kreisweit 395 Corona-Fälle (Vortag 394). 374 Menschen gelten als genesen (Vortag 373). 13 sind aktuell infiziert (Vortag 13). 8 Personen sind im Zusammenhang mit COVID-19 verstorben. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 1,7. 10 Personen befinden sich in stationärer Behandlung, niemand ist intensivpflichtig. Das teilt der Krisenstab des Kreises mit.

Die Zahlen für die einzelnen Städte und Gemeinden (in Klammern die Zahlen des Vortages):

  • Anröchte: 0 aktuell Infizierte (0), 4 Genesene (4); Fälle insgesamt: 4 
  • Bad Sassendorf: 0 aktuell Infizierte (0), 11 Genesene (11); Fälle insgesamt: 11
  • Ense: 0 aktuell Infizierte (0), 6 Genesene (6); Fälle insgesamt: 6 
  • Erwitte: 0 aktuell Infizierte (0), 27 Genesene (27), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 28
  • Geseke: 5 aktuell Infizierte (5), 39 Genesene (39); Fälle insgesamt: 44
  • Lippetal: 1 aktuell Infizierter (1), 20 Genesene (20); Fälle insgesamt: 21
  • Lippstadt: 4 aktuell Infizierte (4), 94 Genesene (93); Fälle insgesamt: 98 (97)
  • Möhnesee: 0 aktuell Infizierte (0), 20 Genesene (20), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 21
  • Rüthen: 1 aktuell Infizierte (1), 13 Genesene (13); Fälle insgesamt: 14
  • Soest: 0 aktuell Infizierte (0), 37 Genesene (37); Fälle insgesamt: 37
  • Warstein: 0 aktuell Infizierte (0), 61 Genesene (61), 3 Todesfälle; Fälle insgesamt: 64
  • Welver: 0 aktuell Infizierte (0), 9 Genesene (9), 2 Todesfälle; Fälle insgesamt: 11
  • Werl: 1 aktuell Infizierte (1), 22 Genesene (22); 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 24
  • Wickede: 1 aktuell Infizierte (1), 11 Genesene (11); Fälle insgesamt: 12

Update, 4. Juli, 15.24 Uhr: Im Kreis Soest gibt es, Stand 4. Juli um 14 Uhr, einen neuen Coronavirus-Fall in Rüthen und damit kreisweit insgesamt 394 bestätigte Corona-Fälle (Vortag 393). Es gelten 373 Menschen als genesen (Vortag 372). 13 sind aktuell infiziert (Vortag 13). 11 Personen befinden sich in stationärer Behandlung, davon ist eine intensivpflichtig. Acht Personen sind im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt im Kreis Soest bei 1,3. Das teilt der Krisenstab des Kreises Soest mit.

Coronavirus im Kreis Soest: Fast 400 Infizierte seit Beginn der Pandemie 

Update, 3. Juli, 15.01 Uhr: Im Kreis Soest gibt es, Stand 3. Juli um 14 Uhr, einen neuen Fall in Lippstadt und damit kreisweit insgesamt 393 bestätigte Corona-Fälle (Vortag 392). Es gelten 372 Menschen als genesen (Vortag 370). 13 sind aktuell infiziert (Vortag 14). 10 Personen befinden sich in stationärer Behandlung, davon ist niemand intensivpflichtig. Acht Personen sind im Zusammenhang mit COVID-19 verstorben. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 1,7. Das teilt der Krisenstab des Kreises Soest mit.

Die Zahlen für die einzelnen Städte und Gemeinden (in Klammern die Zahlen des Vortages):

  • Anröchte: 0 aktuell Infizierte (0), 4 Genesene (4); Fälle insgesamt: 4 
  • Bad Sassendorf: 0 aktuell Infizierte (0), 11 Genesene (11); Fälle insgesamt: 11 
  • Ense: 0 aktuell Infizierte (0), 6 Genesene (6); Fälle insgesamt: 6
  • Erwitte: 0 aktuell Infizierte (0), 27 Genesene (27), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 28 
  • Geseke: 5 aktuell Infizierte (5), 39 Genesene (39); Fälle insgesamt: 44
  • Lippetal: 1 aktuell Infizierter (1), 20 Genesene (20); Fälle insgesamt: 21
  • Lippstadt: 5 aktuell Infizierte (6), 92 Genesene (90); Fälle insgesamt: 97
  • Möhnesee: 0 aktuell Infizierte (0), 20 Genesene (20), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 21 
  • Rüthen: 0 aktuell Infizierte (0), 13 Genesene (13); Fälle insgesamt: 13 
  • Soest: 0 aktuell Infizierte (0), 37 Genesene (37); Fälle insgesamt: 37 
  • Warstein: 0 aktuell Infizierte (0), 61 Genesene (61), 3 Todesfälle; Fälle insgesamt: 64 
  • Welver: 0 aktuell Infizierte (0), 9 Genesene (9), 2 Todesfälle; Fälle insgesamt: 11 
  • Werl: 1 aktuell Infizierte (1), 22 Genesene (22); 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 24 
  • Wickede: 1 aktuell Infizierte (1), 11 Genesene (11); Fälle insgesamt: 12

Update, 14.36 Uhr: Der Kreis Soest hat aufgrund der aktuellen Entwicklung um den Corona-Massenausbruch beim Schlachtbetrieb Tönnies in Rheda-Wiedenbrück an diesem Wochenende sein Corona-Infotelefon  auch am Samstag, 4. Juli 2020, geschaltet. Unter der Nummer02921-303060 steht das Infotelefon-Team den Bürgerinnen und Bürgern in der Zeit von 10 bis 12 Uhr zur Verfügung.

Informationen rund um das Coronavirus gibt es unter www.kreis-soest.de/coronavirus. Dort befindet sich unter anderem die stetig aktualisierte FAQ-Liste des Kreises Soest, mit Antworten auf häufig gestellte Fragen, Hygienetipps sowie viele weiterführende Links zu unterschiedlichen Themenbereichen.

Update, 2. Juli, 14.34 Uhr: In der Kita St. Josef im Lippstädter Stadtteil Bad Waldliesborn gibt es keine weiteren positiven Corona-Fälle. Das ist das Ergebnis der am vergangenen Mittwoch, 1. Juli 2020, durchgeführten Testreihe. Das Kreisgesundheitsamt hatte vor Ort 55 von 56 Kindern und 13 Erwachsene aus der Mitarbeiterschaft abgestrichen. Alle Laborergebnisse fielen negativ aus. Anlass für die Aktion war, dass eine Mitarbeiterin positiv auf das Coronavirus getestet worden war.

Ein Kind war zur Testung nicht erschienen. Das Kind bleibt weiter unter Quarantäne. Für alle anderen hat das Gesundheitsamt die Quarantäne aufgehoben. Zunächst war das Gesundheitsamt für die Testung von 70 Kindern und 18 Erwachsenen ausgegangen. Diese Zahlen konnten im Laufe der Recherchen für die Vorbereitung der Abstrichaktion nach unten korrigiert werden.

Update, 2. Juli, 14.29 Uhr: Im Kreis Soest gibt es, Stand 2. Juli 2020, 14 Uhr, einen neuen Coronavirus-Fall in Werl und damit kreisweit insgesamt 392 bestätigte Corona-Fälle (Vortag 391). Es gelten 370 Menschen als genesen (Vortag 368). 14 sind aktuell infiziert (Vortag 15). 6 Personen befinden sich in stationärer Behandlung, davon 3 auf der Intensivstation. Acht Personen sind im Zusammenhang mit COVID-19 verstorben. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 2,3. Das teilt der Krisenstab des Kreises Soest mit.

Die Zahlen für die einzelnen Städte und Gemeinden (in Klammern die Zahlen des Vortages):

  • Anröchte: 0 aktuell Infizierte (0), 4 Genesene (4); Fälle insgesamt: 4
  • Bad Sassendorf: 0 aktuell Infizierte (0), 11 Genesene (11); Fälle insgesamt: 11
  • Ense: 0 aktuell Infizierte (0), 6 Genesene (6); Fälle insgesamt: 6
  • Erwitte: 0 aktuell Infizierte (0), 27 Genesene (27), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 28
  • Geseke: 5 aktuell Infizierte (5), 39 Genesene (39); Fälle insgesamt: 44
  • Lippetal: 1 aktuell Infizierter (1), 20 Genesene (20); Fälle insgesamt: 21
  • Lippstadt: 6 aktuell Infizierte (8), 90 Genesene (88); Fälle insgesamt: 96
  • Möhnesee: 0 aktuell Infizierte (0), 20 Genesene (20), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 21
  • Rüthen: 0 aktuell Infizierte (0), 13 Genesene (13); Fälle insgesamt: 13
  • Soest: 0 aktuell Infizierte (0), 37 Genesene (37); Fälle insgesamt: 37
  • Warstein: 0 aktuell Infizierte (0), 61 Genesene (61), 3 Todesfälle; Fälle insgesamt: 64
  • Welver: 0 aktuell Infizierte (0), 9 Genesene (9), 2 Todesfälle; Fälle insgesamt: 11
  • Werl: 1 aktuell Infizierte (0), 22 Genesene (22); 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 24 (23)
  • Wickede: 1 aktuell Infizierte (1), 11 Genesene (11); Fälle insgesamt: 12

Update, 1. Juli, 16.17 Uhr: Im Kreis Soest gibt es, Stand 1. Juli 2020, 14 Uhr, 391 bestätigte Corona-Fälle (Vortag 391). Es gelten 368 Menschen als genesen (Vortag 366). 15 sind aktuell infiziert (Vortag 17). 6 Personen befinden sich in stationärer Behandlung, davon niemand auf der Intensivstation. Acht Personen sind im Zusammenhang mit COVID-19 verstorben. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 2,0. Das teilt der Krisenstab des Kreises Soest mit.

Die Zahlen für die einzelnen Städte und Gemeinden (in Klammern die Zahlen des Vortages):

  • Anröchte: 0 aktuell Infizierte (0), 4 Genesene (4); Fälle insgesamt: 4
  • Bad Sassendorf: 0 aktuell Infizierte (0), 11 Genesene (11); Fälle insgesamt: 11
  • Ense: 0 aktuell Infizierte (0), 6 Genesene (6); Fälle insgesamt: 6
  • Erwitte: 0 aktuell Infizierte (0), 27 Genesene (27), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 28
  • Geseke: 5 aktuell Infizierte (5), 39 Genesene (39); Fälle insgesamt: 44
  • Lippetal: 1 aktuell Infizierter (1), 20 Genesene (20); Fälle insgesamt: 21
  • Lippstadt: 8 aktuell Infizierte (9), 88 Genesene (87); Fälle insgesamt: 96
  • Möhnesee: 0 aktuell Infizierte (0), 20 Genesene (20), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 21
  • Rüthen: 0 aktuell Infizierte (0), 13 Genesene (13); Fälle insgesamt: 13
  • Soest: 0 aktuell Infizierte (0), 37 Genesene (37); Fälle insgesamt: 37
  • Warstein: 0 aktuell Infizierte (0), 61 Genesene (61), 3 Todesfälle; Fälle insgesamt: 64
  • Welver: 0 aktuell Infizierte (0), 9 Genesene (9), 2 Todesfälle; Fälle insgesamt: 11
  • Werl: 0 aktuell Infizierte (1), 22 Genesene (21); 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 23
  • Wickede: 1 aktuell Infizierte (1), 11 Genesene (11); Fälle insgesamt: 12

Update, 30. Juni, 17 Uhr: Soester Stadtlauf fällt aus. Veranstalter Marathon Soest muss ein Jahr auf seinen 30. Stadtlauf warten, der immer am ersten Wochenende im Oktober Läufer und Zuschauer in die Soester Altstadt lockt. Was zu erwarten war, ist nun gewiss. 

Update, 30. Juni, 15.28 Uhr: Im Kreis Soest gibt es, Stand 30. Juni 2020, 14 Uhr, 391 bestätigte Corona-Fälle. Einen mehr als gestern. Er betrifft Lippstadt. Es gelten 366 Menschen als genesen (Vortag 363). 17 sind aktuell infiziert (Vortag 19). 6 Personen befinden sich in stationärer Behandlung, davon eine auf der Intensivstation. Acht Personen sind im Zusammenhang mit COVID-19 verstorben. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 3,6. Das teilt der Krisenstab des Kreises Soest mit.

Die Zahlen für die einzelnen Städte und Gemeinden (in Klammern die Zahlen des Vortages):

  • Anröchte: 0 aktuell Infizierte (0), 4 Genesene (4); Fälle insgesamt: 4
  • Bad Sassendorf: 0 aktuell Infizierte (0), 11 Genesene (11); Fälle insgesamt: 11
  • Ense: 0 aktuell Infizierte (0), 6 Genesene (6); Fälle insgesamt: 6
  • Erwitte: 0 aktuell Infizierte (0), 27 Genesene (27), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 28
  • Geseke: 5 aktuell Infizierte (6), 39 Genesene (38); Fälle insgesamt: 44
  • Lippetal: 1 aktuell Infizierter (1), 20 Genesene (20); Fälle insgesamt: 21
  • Lippstadt: 9 aktuell Infizierte (10), 87 Genesene (85); Fälle insgesamt: 96
  • Möhnesee: 0 aktuell Infizierte (0), 20 Genesene (20), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 21
  • Rüthen: 0 aktuell Infizierte (0), 13 Genesene (13); Fälle insgesamt: 13
  • Soest: 0 aktuell Infizierte (0), 37 Genesene (37); Fälle insgesamt: 37
  • Warstein: 0 aktuell Infizierte (0), 61 Genesene (61), 3 Todesfälle; Fälle insgesamt: 64
  • Welver: 0 aktuell Infizierte (0), 9 Genesene (9), 2 Todesfälle; Fälle insgesamt: 11
  • Werl: 1 aktuell Infizierte (1), 21 Genesene (21); 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 23
  • Wickede: 1 aktuell Infizierte (1), 11 Genesene (11); Fälle insgesamt: 12

Update, 30 Juni, 13.40 Uhr: Das für Samstag geplante Testspiel zwischen dem Fußball-Bezirksligisten SV Westfalia Soest und dem Regionalligisten SV Lippstadt 08 kann stattfinden. Die Stadtverwaltung Soest hat das vom SVW erstellte, elfseitige Ordnungs- und Hygienekonzept am Dienstagvormittag genehmigt.

 „Wir bedanken und ganz herzlich bei der Stadt und auch bei den Ordnungsbehörden“, sagte Ingo Schaffranka, 2. Vorsitzender des SV Westfalia. Das Spiel wird nun am Samstag, 4. Juli, um 14 Uhr im Jahnstadion angepfiffen. In beiden Teams dürfen jeweils 15 Spieler zum Einsatz kommen und es sind maximal 100 Zuschauer zugelassen. Dabei gibt es keine Tickets an der Tageskasse zu kaufen.

Die Interessierten müssen eine E-Mail an info@svw-soest.de schreiben mit ihrem vollständigen Namen und ihren Kontaktdaten wie Adresse und Telefonnummer. Die Personen, die die Rückmeldung bekommen und ins Stadion dürfen, müssen zumindest am Eingang eine Schutzmaske tragen, bis sie an ihrem Platz im Stadion angekommen sind.

Zudem werden immer nur zehn Personen zeitgleich eingelassen. Getränke- und Essensstände wird es nicht geben. Allerdings wird die Jugendabteilung mit Bollerwagen einen mobilen Getränkeverkauf vor und während des Spiels organisieren. Es wird das erste Fußballspiel in Soest seit fast vier Monaten und seit dem 6. März sein – dem letzten Spieltag der abgebrochenen Saison 2019/20 im Amateurbereich. „Wir freuen uns drauf“, blickt Schaffranka auf den Samstag.

Update, 30. Juni, 10 Uhr: Keine Kirmes in Lippetal 2020.Nicht überraschend, aber dennoch traurig - der Lippborger Markt fällt in diesem Jahr aus. Marktmeister, Veranstalter und auch die Gemeinde nun einig, die Kirmes abzusagen.

Update, 29. Juni, 15.37 Uhr: Aktuell korrigiert der Kreis Soest die Zahl der Tönnies-Mitarbeiter, die im Kreis Soest wohnen, wieder nach oben - auf 153. Wie Kreissprecher Wilhelm Müschenborn auf Nachfrage erklärt, lägen aber noch nicht von allen diesen Personen die Laborbefunde vor. 

Update, 29. Juni, 15.30 Uhr: Im Kreis Soest gibt es (Stand 29. Juni, 14 Uhr) keine neuen und damit unverändert insgesamt 390 bestätigte Corona-Fälle. Es gelten 363 Menschen als genesen (Vortag ebenfalls 363). 19 sind aktuell infiziert (Vortag ebenfalls 19). 8 Personen befinden sich in stationärer Behandlung, davon 1 auf der Intensivstation. Acht Personen sind im Zusammenhang mit COVID-19 verstorben. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 3,6. Das teilt der Krisenstab des Kreises Soest mit.

Update, 29. Juni, 8.30 Uhr: Ohne weitere Corona-Fälle ist das Wochenende zu Ende gegangen.. nach zwei neuen Fällen am Samstag konnte der Kreis Soest am Sonntag, 28. Juni, unveränderte Zahlen präsentieren. Demnach sind  unverändert insgesamt 390 bestätigte Corona-Fälle. Es gelten 363 Menschen als genesen (Vortag ebenfalls 363). 19 sind aktuell infiziert (Vortag ebenfalls 19). 

6 Personen befinden sich in stationärer Behandlung, davon 2 auf der Intensivstation. Acht Personen sind im Zusammenhang mit COVID-19 verstorben. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt bei 3,6. Das teilt der Krisenstab des Kreises Soest mit.

Update, 27. Juni, 18.30 Uhr: Auch am Samstag sind wieder zwei neue Corona-Fälle im Kreis Soest gemeldet worden. Beide stehen im Zusammenhang mit dem Massenausbruch bei Tönnies in Rheda-Wiedenbrück. Einer der neu gemeldeten Infizierten wohnt in Geseke, der andere in Lippstadt.

Damit sind im Kreis aktuell 19 Personen infiziert (Stand: 14 Uhr) . Vier Erkrankte müssen im Krankenhaus behandelt werden, zwei von ihnen auf der Intensivstation.

Insgesamt haben sich im Kreis Soest seit Beginn der Pandemie jetzt 390 Personen mit dem Coronavirus infiziert. 363 gelten als genesen, acht Menschen sind gestorben.

Update, 26. Juni, 15.31 Uhr: Im Kreis Soest gibt es drei neue Corona-Fälle- in Geseke, Lippstadt und Wickede. Der Fall in Lippstadt steht im Zusammenhang mit dem Corona-Ausbruch im Schlachtereibetrieb Tönnies

in Rheda-Wiedenbrück, der Fall in Wickede betrifft die Zentrale Unterbringungseinrichtung (ZUE) der Bezirksregierung Arnsberg in Wimbern.

Damit sind im Kreis Soest insgesamt 388 bestätigte Corona-Fälle erfasst worden (Vortag: 385). Es gelten 363 Menschen als genesen, fünf mehr als noch am Donnerstag. 17 sind aktuell infiziert (Vortag: 19). Fünf Personen befinden sich in stationärer Behandlung, davon sind zwei intensivpflichtig. 

Acht Personen sind im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben. Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner für den Kreis Soest liegt bei 4,0. Das teilt der Krisenstab des Kreises Soest mit. 

Die Zahlen für die einzelnen Städte und Gemeinden (in Klammern die Zahlen des Vortages): 

  • Anröchte: 0 aktuell Infizierte (0), 4 Genesene (4); Fälle insgesamt: 4 
  • Bad Sassendorf: 0 aktuell Infizierte (0), 11 Genesene (11); Fälle insgesamt: 11 
  • Ense: 0 aktuell Infizierte (0), 6 Genesene (6); Fälle insgesamt: 6 
  • Erwitte: 0 aktuell Infizierte (0), 27 Genesene (27), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 28 
  • Geseke: 5 aktuell Infizierte (4), 38 Genesene (38); Fälle insgesamt: 43 
  • Lippetal: 1 aktuell Infizierter (1), 20 Genesene (20); Fälle insgesamt: 21 
  • Lippstadt: 9 aktuell Infizierte (8), 85 Genesene (85); Fälle insgesamt: 94 
  • Möhnesee: 0 aktuell Infizierte (0), 20 Genesene (20), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 21 
  • Rüthen: 0 aktuell Infizierte (0), 13 Genesene (13); Fälle insgesamt: 13 
  • Soest: 0 aktuell Infizierte (0), 37 Genesene (37); Fälle insgesamt: 37 
  • Warstein: 0 aktuell Infizierte (0), 61 Genesene (61), 3 Todesfälle; Fälle insgesamt: 64 
  • Welver: 0 aktuell Infizierte (0), 9 Genesene (9), 2 Todesfälle; Fälle insgesamt: 11 
  • Werl: 1 aktuell Infizierte (1), 21 Genesene (21); 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 23 
  • Wickede: 1 aktuell Infizierte (5), 11 Genesene (6); Fälle insgesamt: 12

Update, 26. Juni, 13.56 Uhr: Eine nicht im Kreis Soest wohnende Mitarbeiterin der Kita St. Josef im Lippstädter Stadtteil Bad Waldliesborn ist positiv auf das Coronavirus getestet worden. Da das Ansteckungsrisiko nicht sicher bewertbar ist, ist die Einrichtung am Donnerstag, 25. Juni, vorläufig geschlossen worden. Das Kreisgesundheitsamt hat für die 18 Mitarbeiter und die insgesamt 70 Kinder Quarantäne angeordnet und wird sie am Mittwoch, 1. Juli, testen. Das teilt der Krisenstab des Kreises mit.

Die Zeiten derAbstrichaktion werden den Betroffenen mit der Ordnungsverfügung über die Quarantäne mitgeteilt. Die positiv getestete Mitarbeiterin zeigt nach den Erkenntnissen des Gesundheitsamtes bisher keine Symptome. Sie hatte sich bereits am vergangenen Montag eigenständig in Quarantäne begeben, weil in ihrem Bekanntenkreis ein positiver Fall bekannt geworden war.

„Wenn alle Testergebnisse negativ sind, kann die Quarantäne aufgehoben werden. Bei positiven Ergebnissen bleibt die Schließung für 14 Tage bestehen. Wir wollen kein Risiko eingehen“, betont Dr. Andrea Gernun, Leiterin des Kreisgesundheitsamtes. Ausdrücklich weist sie darauf hin, dass der Fall nicht im Zusammenhang mit dem Tönnies-Ausbruchsgeschehen stehe. Außerdem erläutert sie, dass für die Familienangehörigen der Kinder nach den RKI-Vorgaben eine Quarantäne nicht erforderlich sei, da sie nur „Kontaktpersonen von Kontaktpersonen“ seien.

Update, 26. Juni, 12.11 Uhr: Der Kreis Soest hat am Mittwoch eine zweite Testreihe in der ZUE Wickede-Wimbern durchgeführt. Kurz vor Ende der heute ablaufenden 14-tägigen Quarantäne, die angeordnet worden war, weil nach einer ersten Abstrichaktion am 12. Juni insgesamt sechs Corona-Fälle unter den Bewohnern bekannt geworden waren, liegen jetzt die Ergebnisse vor. 

181 Laborergebnisse sind negativ, zwei positiv. Das teilt der Krisenstab mit. Die positiven Tests betreffen eine Frau, die bereits am 12. Juni positiv getestet worden war, und einen Mann, der am 12. Juni negativ getestet worden war. "Von der Frau kann nach Ablauf der Inkubationszeit und auf Grundlage der entsprechenden RKI-Richtlinien davon ausgegangen werden, dass von ihr keine Infektiosität mehr ausgeht und eine Ansteckungsgefahr also nicht mehr besteht", heißt es in einer Mitteilung des Kreises.

Der betroffene Mann wird erneut getestet und bleibt weiterhin isoliert. Die erforderlichen Schritte seien eingeleitet worden. „Ich bin froh, dass offensichtlich keine weitere Streuung erfolgt ist. Das spricht dafür, dass die angeordneten Maßnahmen gut umgesetzt wurden“, betont Dr. Andrea Gernun, Leiterin des Kreisgesundheitsamtes.

Mitarbeiter nicht erneut getestet

Insgesamt wurden bei der neuerlichen Testung 183 Bewohner sowie ein Mitarbeiter abgestrichen. Am 12. Juni waren 177 Bewohner und 88 Mitarbeiter abgestrichen worden. Da unter der Mitarbeiterschaft kein positiver Fall aufgetreten war, während der Quarantänezeit im Team keine Symptome aufgetreten sind und alle unter aus fachlicher Sicht geeigneten Schutzmaßnahmen weitergearbeitet haben, konnte auf eine zweite Testung in diesem Bereich verzichtet werden.

Bereits am 8. Juni, nach Bekanntwerden des ersten Falles, hatte das Kreisgesundheitsamt für die Bewohner und für die Mitarbeiterschaft eine Quarantäne angeordnet, die am Samstag, 13. Juni, verlängert worden war.

Update, 25. Juni, 15.16 Uhr: Am Donnerstag (Stand 14 Uhr) gibt es keine neuen Corona-Fälle im Kreis Soest. Damit sind bislang insgesamt 385 bestätigte Corona-Fälle erfasst worden. Es gelten 358 Menschen als genesen (Vortag: 356). 19 sind aktuell infiziert (Vortag: 21). 10 Personen befinden sich in stationärer Behandlung, davon sind 3 intensivpflichtig. 

227 Personen befinden sich derzeit in Quarantäne, davon 148 Mitarbeiter der Schlachterei Tönnies und 79 Personen aus der übrigen Bevölkerung. Die Liste der Tönnies-Mitarbeiter, die im Kreis Soest wohnen, wurde nochmals nach unten korrigiert. Kontaktpersonen dieser Mitarbeiter werden ebenfalls unter Quarantäne gestellt, wie viele das am Ende sind, lässt sich laut Kreisverwaltung jetzt aber noch nicht exakt sagen, da noch nicht alle Daten vorliegen.

Acht Personen waren im Zusammenhang mit COVID-19 verstorben. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100000 Einwohner für den Kreis Soest liegt bei 3,6. Das teilt der Krisenstab des Kreises Soest mit.

Update, 25. Juni, 11.26 Uhr:  Das Hubertus-Schwartz-Berufskolleg in Soest musste einen Schüler aus Wadersloh (Kreis Warendorf) und zwei Lehrer aus den betreffenden Regionen beurlauben. Für zwei andere Schüler aus Langenberg (Kreis Gütersloh) musste das Berufskolleg sogar eine Sondergenehmigung vom Gesundheitsamt einholen, da diese an den letzten Tagen vor den Ferien noch Prüfungen ablegen müssen. Dafür wird den Prüflingen heute (Donnerstag, 25. Juni), ein extra Raum mit eigener Aufsicht zur Verfügung gestellt, während der Prüfung gilt für alle im Raum befindlichen Personen die Pflicht, eine FFP2-Masken zu tragen.

Update, 25. Juni, 11.16 Uhr: Der Kreis Soest hat wegen der aktuellen Entwicklung um den Corona-Massenausbruch beim Schlachtbetrieb Tönnies in Rheda-Wiedenbrück an diesem Wochenende sein Corona-Infotelefon erneut geschaltet. Unter der Nummer 02921-303060 steht das Infotelefon-Team den Bürgern am Samstag, 27. Juni, und am Sonntag, 28. Juni, jeweils von 10 bis 12 Uhr zur Verfügung.

Update, 24. Juni, 15.40 Uhr: Den Schulträgern und Schulleitungen der an die Kreise Gütersloh und Warendorf angrenzenden Kommunen Lippetal, Lippstadt und Geseke hat der Krisenstab des Kreises Soest empfohlen, Schüler aus diesen Regionen vom Unterricht zu befreien. Das sei in den meisten Fällen ohnehin bereits geschehen.

Update, 24. Juni, 15.35 Uhr:

Im Kreis Soest gibt es, Stand 24. Juni, 14 Uhr, fünf neue Corona-Fälle in Lippstadt (4) und Geseke (1). Die Fälle in Lippstadt stehen im Zusammenhang mit dem Corona-Ausbruch im Schlachtereibetrieb Tönnies in Rheda-Wiedenbrück. Damit sind im Kreis Soest insgesamt 385 bestätigte Corona-Fälle erfasst worden (Vortag: 380). Es gelten 356 Menschen als genesen (Vortag: 356). 21 sind aktuell infiziert (Vortag: 16). 10 Personen befinden sich in stationärer Behandlung, davon sind 3 intensivpflichtig.

Acht Personen sind im Zusammenhang mit COVID-19 verstorben. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner für den Kreis Soest liegt bei 4,0. Das teilt der Krisenstab des Kreises Soest mit.

Update, 24. Juni, 15.32 Uhr: Der Corona-Krisenstab des Kreises Soest und die 14 Städte und Gemeinden haben vereinbart, wieder verstärkt zu kontrollieren, ob die Bürger sich an die Corona-Regeln halten.

Der Krisenstab weist darauf hin, dass zwar insgesamt erst acht Infektionen bei im Kreis Soest wohnenden Tönnies-Mitarbeitern (Stand 24. Juni, 14 Uhr) bekannt geworden seien. Das sei aber nur eine Momentaufnahme. Nach weiterer Bereinigung der Listen, zum Beispiel von Dopplungen, sei davon auszugehen, dass 150 Angehörige der Tönnies-Belegschaft im Kreis Soest wohnen. Da die Datenflut rund um das Ausbruchsgeschehen insgesamt aber weiter unübersichtlich sei, bleibe die weitere Entwicklung abzuwarten. Es sei noch nicht abzusehen, wie viele weitere positive Fälle die mit Hochdruck arbeitenden Labore für das Soester Kreisgebiet noch melden.

Bis zur Klärung der Lage sei es also besonders entscheidend, die Hygiene- und Abstandsregeln sowie die Maskenpflicht zu beachten. Nur Eigenverantwortung, Selbstverpflichtung und Disziplin eines jeden einzelnen könnten sicherstellen, sich selbst und andere vor dem Corona-Virus zu schützen, betonen der Krisenstab und die 14 Städte und Gemeinden. Es sei nach wie vor wichtig, die persönlichen Kontakte zu minimieren, die Husten- und Nießetikette zu beachten, die Hände regelmäßig und gründlich zu waschen sowie Räume regelmäßig zu lüften. Wer Symptome der Krankheit feststelle, müsse umgehend telefonisch mit seinem Hausarzt Kontakt aufnehmen.

Update, 23. Juni, 15.35 Uhr: Im Kreis Soest gibt es (Stand 23. Juni, 14 Uhr) einen neuen Corona-Fall in Geseke, der im Zusammenhang mit dem Corona-Ausbruch im Schlachtereibetrieb Tönnies in Rheda-Wiedenbrück steht. Beim Kreisgesundheitsamt sind inzwischen weitere Mitarbeiter-Listen der Firma Tönnies, Standort Rheda-Wiedenbrück, sowie von Subunternehmern und dort im Auftrag der Tönnies-Unternehmensgruppe tätigen Personen eingegangen.  Nach einer weiteren Bereinigung der vorliegenden Listen geht der Kreis Soest derzeit von 154 Personen aus, die im Kreisgebiet wohnen und bei Tönnies in Rheda-Wiedenbrück tätig sind. Diese Personen sind in 12 von 14 Kommunen wohnhaft, ein Großteil davon in Lippstadt und Geseke.

Damit sind im Kreis Soest insgesamt 380 bestätigte Corona-Fälle erfasst worden (Vortag: 379). Es gelten 356 Menschen als genesen (Vortag: 356). 16 sind aktuell infiziert (Vortag: 15). Vier Personen befinden sich in stationärer Behandlung, davon ist eine auf Intensivstation. Acht Personen sind im Zusammenhang mit COVID-19 verstorben. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner für den Kreis Soest liegt bei 2,6. Das teilt der Krisenstab des Kreises Soest mit.

Coronavirus im Kreis Soest: Das sagt die Landrätin

Update, 23. Juni, 15.12 Uhr: Der Kreis Soest ist zwar nicht das Epizentrum des Corona-Ausbruchs bei Tönnies in Gütersloh, liegt aber trotzdem noch drin in der Erdbebenzone. Verunsicherung in der Bevölkerung, ein undurchschaubares Firmengeflecht im Fleischkonzern und ein Gesundheitsamt, das handschriftliche Mitarbeiterlisten entziffern muss.

 Jetzt äußert sich Landrätin Eva Irrgang gegenüber unserer Zeitung zu den neuen Entwicklungen. "Wir sind schon nah dran am Geschehen", sagt Irrgang. Bereits seit Mittwoch vergangener Woche sei auch der Kreis Soest mit dem Corona-Ausbruch im Nachbarkreis Gütersloh beschäftigt. 

"Allerdings", so die Landrätin, "ist der Kreis Gütersloh anders zu betrachten als der Kreis Soest." Aktuell wisse man von 154 Tönnies-Mitarbeitern, die über den Kreis Soest verteilt wohnen, nicht alle davon hätten direkt in der Zerlegung gearbeitet, viele in der Verwaltung. Für ausnahmslos alle sei aber Quarantäne angeordnet. "Wir warten jetzt auf die Testergebnisse", sagt Irrgang. Viele Ergebnisse stünden noch aus. Heute (23. Juni, Stand 15 Uhr) sei ein weiteres positives Testergebnis beim Kreis Soest eingegangen.

Im Gesundheitsamt arbeite man akribisch an der sogenannten "Fallverfolgung". Irrgang: "Wir sind darin schon geübt." Dabei gelte es, alle Kontakte der Betroffenen genau zurück zu verfolgen und eventuelle weitere Risikopersonen ausfindig zu machen, zu isolieren und ebenfalls zu testen. 

Kreis Soest hat Kenntnis von 31 Subunternehmern bei Tönnies

Wie schwierig diese Arbeit für die Mitarbeiter des Gesundheitsamtes ist, zeigt der Blick auf die Mitarbeiterlisten, die dem Kreis Soest von den Kollegen in Gütersloh zur Verfügung gestellt werden. Viele der Listen, die bei Tönnies sichergestellt wurden, sind handschriftlich und schlecht leserlich verfasst, Namen sind teilweise doppelt vorhanden oder in verschiedenen Schreibweisen aufgeführt. Nicht weniger unübersichtlich seien die Strukturen bei Tönnies. Irrgang: "Allein wir als Kreis Soest haben schon Kenntnis von 31 Subunternehmen, die für Tönnies gearbeitet haben."

Eines zeige der Ausbruch auf jeden Fall: "Das Virus ist immer noch voll da", sagt Irrgang. "Wir haben das im Kreis Soest bislang nur deswegen so gut eingedämmt bekommen, weil sich alle so gut an die Regeln gehalten haben. Jetzt ist jeder einzelne noch einmal ganz besonders gefragt. Wir dürfen jetzt nicht aufs Spiel setzen, was wir schon alles erreicht haben."

Irrgang appelliert an die Menschen im Kreis Soest, "aufmerksam und wachsam" zu bleiben. 

Update, 23. Juni, 12.37 Uhr: Für die Bevölkerung in den Kreisen Soest, Paderborn und anderen an Gütersloh angrenzenden Kreisen sei es jetzt wichtig, Maske und Abstandsgebot so streng wie möglich umzusetzen, erklärt der südwestfälische EU-Abgeordnete und Arzt Dr. Peter Liese (CDU).

Liese: "In den letzten Wochen sind viele Menschen leider etwas nachlässig geworden. Das muss sich jetzt dringend ändern. Wir haben jetzt schon den größten Corona-Ausbruch in Europa seit Anfang Mai und wenn wir nicht aufpassen, werden wir dramatische Entwicklungen haben. Es ist jetzt schon nicht zu vermeiden, dass einige der Infizierten sterben werden. Wenn wir nicht aufpassen, kann es auch in Westfalen dutzende von Toten geben“.

Liese geht davon aus, "dass sich das Infektionsgeschehen nicht auf die Mitarbeiter des Zerlegebetriebes bei Tönnies eingrenzen lässt." Dazu gebe es schon zu viele Kontakte, zum Beispiel durch gemeinsames Wohnen von Tönnies-Mitarbeitern mit Mitarbeitern anderer Firmen oder durch Monteure, die in diesem Bereich tätig waren.

Update, 23. Juni, 12.22 Uhr: Die Zahl der Tönnies-Beschäftigten, die im Kreis Soest wohnen,  wurde vom Kreis Soest auf 154 nach unten korrigiert. Gestern war noch von 177 Tönnies-Mitarbeitern die Rede. Auch die neue Zahl ist möglicherweise nicht endgültig. Im Kreishaus werte man immer noch mit Hochdruck die Mitarbeiter-Listen aus, die vom Kreis Gütersloh zur Verfügung gestellt wurden. Da diese Listen aus dem Tonnies-Konzern teilweise handschriftlich verfasst und schlecht leserlich sind, sei dies eine extrem aufwändige Arbeit, erläuterte Wilhelm Müschenborn, Sprecher des Kreises Soest. Teilweise seien Namen doppelt auf den Listen, weshalb die Zahl jetzt nach unten korrigiert wurde. Das müsse aber nicht so bleiben, da noch nicht alle Listen ausgewertet seien. 

Ebenso lägen noch längst nicht von allen betroffenen die Ergebnise der Corona-Tests vor.  Müschenborn: "Man muss sicher kein Prophet sein, um zu sagen, dass da am Ende noch einige positive Tests bei uns ankommen." 

Laumann zu Auswirkungen auf die Nachbarkreise

Was mögliche weitere Auswirkungen auf den Kreis Soest angeht, wartet man im Kreishaus gespannt auf eine für den heutigen Dienstag um 15 Uhr angesetzte Rede von NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann. Nachdem sich Ministerpräsident Armin Laschet bereits zu den unmittelbaren Auswirkungen auf den Kreis Gütersloh geäußert hatte, will Laumann nach Informationen aus dem Kreishaus über eventuelle Folgen für die Nachbarkreise sprechen.

Update, 23. Juni, 11.57 Uhr: Die Krankenkasse DAK-Gesundheit stellt die persönliche Kundenberatung ab sofort in ihren Servicezentren in Soest und Lippstadt vorübergehend ein. Die Krankenkasse reagiert damit auf die rasante Ausbreitung des Coronavirus und die aktuellen Ereignisse in der Region. „Wir haben uns kurzfristig zu diesem Schritt entschieden, weil wir die Gesundheit unserer Versicherten und unserer Beschäftigten bestmöglich schützen wollen“, wird Andreas Baur von der DAK-Gesundheit Soest in einer Mitteilung seines Hauses zitiert. „Als Krankenkasse haben wir in dieser Krisensituation eine besondere Verantwortung.“

Update, 23. Juni, 8.20 Uhr: Der Nachbarkreis Gütersloh sucht jetzt dringend Dolmetscher, um den Kontakt zu denn  infizierten und allen anderen in Quarantäne sitzenden Mitarbeiter der Firma Tönnies zu ermöglichen. Der Bedarf ist riesig. Ab sofort würden 150 Dolmetscher gesucht, heißt es in einer Mitteilung aus dem Gütersloher Kreishaus von Dienstagmorgen. Diese sollten die Sprachen Rumänisch, Bulgarisch und Polnisch sowie Deutsch fließend beherrschen. Sie unterstützen die mobilen Teams im Corona-Außeneinsatz, das Kontaktpersonenmanagement und das medizinische Personal. 

Der Kreis Gütersloh geht bereits jetzt davon aus, dass sich die problematische Lage noch eine ganze Weile halten wird. Die Dolmetscher sollen als Honorarkräfte befristet bis zum 30. September arbeiten. Interessierte melden sich telefonisch bei Cora Geist, Telefon: 05241/85 45 96 oder unter E-Mail: C.Geist@kreis-guetersloh.de.

Coronavirus im Kreis Soest: Das war der Montag

Update, 22. Juni, 20.45 Uhr: Ein buntes Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche wird es in Soest auch im Corona-Sommer geben. Lesen Sie hier, was sich die Organisatoren alles ausgedacht haben.

Update, 22. Juni, 17.55 Uhr: Das Gesundheitsamt des Kreises Soest bekommt wegen der zahlreichen Tönnies-Mitarbeiter, die im Kreis Soest wohnen, weitere personelle Unterstützung vom medizinischen Dienst der Krankenversicherungen Westfalen Lippe (MDK). 

Bislang waren dem Kreis Soest im Laufe der Corona-Pandemie sechs Fachkräfte vom MDK zur Verfügung gestellt werden. Die sollten ihren Einsatz eigentlich zum Ende dieser Woche beenden. Bis zu dem Ausbruch bei Tönnies hatte sich das Pandemie-Geschehen im Kreis Soest zuletzt sehr zurückhaltend entwickelt. Jetzt ist alles anders: Fünf MDK-Kräfte bleiben einstweilen bis zum 10. Juli in Soest und unterstützen das Gesundheitsamt an der Telefonhotline, in der Fallanalyse oder in der Infektionskettennachverfolgung.

Update, 22. Juni, 15.19 Uhr: Die Zahl der Corona-Infizierten im Kreis Soest ist im Vergleich zum Vortag unverändert. Damit sind 379 bestätigte Corona-Fälle erfasst worden, 15 sind aktuell infiziert (Vortag: 15). Drei Personen befinden sich in stationärer Behandlung. Intensivpflichtig ist zurzeit niemand. Unverändert gelten 356 Personen als genesen.

Ob im Kreis Soest noch weitere Tönnies-Mitarbeiter als die bereits gestern genannten 177 leben, kann laut Pressestelle des Kreises Soest noch nicht abschließend gesagt werden. Am Montag, 22. Juni, seien neue Listen von Tönnies-Mitarbeitern im Kreishaus eingegangen. Da diese aber nicht nach Wohnorten sortiert seien, müssten sie erst ausgewertet werden, sagte Wilhelm Müschenborn, Pressesprecher des Kreises Soest.

Update. 22. Juni, 14.50 Uhr:  Mitten in der Corona-Krise malen jetzt die Apotheker im Kreis Soest ein düsteres Zukunftsszenario. Es werde schon bald zu wenige Apotheken geben.

Update, 22. Juni, 14.13 Uhr: Anzeiger-Informationen zufolge wohnen lediglich in zwei der insgesamt 14 Kommunen des Kreises Soest keine Mitarbeiter der Firma Tönnies. Kreis-Sprecher Wilhelm Müschenborn bestätigte, dass es nur in Möhnesee und Wickede keine Tönnies-Mitarbeiter gebe. In allen anderen Städten und Gemeinden des Kreises befinden sich die jeweiligen Mitarbeiter und die Personen, die mit ihnen in häuslicher Gemeinschaft leben, in Quarantäne.

Update, 22. Juni, 9.45 Uhr: Das von der Stadt Soest organisierte Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche kann wegen der Corona-Pandemie nicht wie gewohnt stattfinden. Vertreter der Jugendtreffs und der Stadt Soest wollen heute am Mittag Ersatzangebote vorstellen.

Update, 22. Juni, 9.39 Uhr: Die nächste Traditionsveranstaltung fällt in Soest der Corona-Pandemie zum Opfer. Der Freundeskreis Belgischer Pensionierter Militärs sagt das "Te Deum" im Soester Patrokli-Dom ab.  "Da die meisten unsere Teilnehmer zu die Risikogruppe gehören", bleibe keine andere Wahl, als die Veranstaltung, die am 18. Juli bereits zum 27. Mal stattgefunden hätte, abzusagen, teilt Daniel Loos, Vorsitzender des Freundeskreises mit.

Coronavirus im Kreis Soest: Tönnies mit Auswirkungen

Update, 21. Juni, 17.45 Uhr: Im Kreis Soest gibt es, Stand 21. Juni 2020, 17.30 Uhr, unverändert 379 bestätigte Corona-Fälle. Aufgrund der aktuellen Entwicklung um den Corona-Massenausbruch beim Schlachtbetrieb Tönnies in Rheda-Wiedenbrück wird der Kreis die am 18. Juni erlassene Allgemeinverfügung heute erneut ergänzen. Gemäß dieser Ergänzung haben sich alle Tönnies-Mitarbeiter, wohnhaft im Kreisgebiet, und die mit ihnen in häuslicher Gemeinschaft wohnenden Personen zwingend in Quarantäne zu begeben.

Mittlerweile sind beim Kreisgesundheitsamt Soest mehrere Mitarbeiter-Listen der Firma Tönnies, Standort Rheda-Wiedenbrück, sowie von Subunternehmern und dort im Auftrag der Tönnies-Unternehmensgruppe tätigen Personen eingegangen, die ihren Wohnsitz im Kreisgebiet haben. Nach derzeitigem Kenntnisstand sind 177 Personen aus dem Kreisgebiet bei Tönnies in Rheda-Wiedenbrück tätig. Die jeweiligen Ordnungsämter der Kommunen wurden informiert und stehen im Kontakt mit dem Kreisgesundheitsamt.

Damit sind insgesamt im Kreis Soest 379 bestätigte Corona-Fälle erfasst worden (Vortag: 379). Es gelten 356 Menschen als genesen (Vortag: 356). 15 sind aktuell infiziert (Vortag: 15). Fünf Personen befinden sich in stationärer Behandlung, zwei davon auf der Intensivstation.

Acht Personen sind im Zusammenhang mit COVID-19 verstorben. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner für den Kreis Soest liegt bei 2,6. Das teilt der Krisenstab des Kreises Soest mit.

Die Zahlen für die einzelnen Städte und Gemeinden (in Klammern die Zahlen des Vortages):

  • Anröchte: 0 aktuell Infizierte (0), 4 Genesene (4); Fälle insgesamt: 4 
  • Bad Sassendorf: 0 aktuell Infizierte (0), 11 Genesene (11); Fälle insgesamt: 11 
  • Ense: 0 aktuell Infizierte (0), 6 Genesene (6); Fälle insgesamt: 6 
  • Erwitte: 0 aktuell Infizierte (0), 27 Genesene (27), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 28 
  • Geseke: 3 aktuell Infizierte (3), 37 Genesene (37); Fälle insgesamt: 40 
  • Lippetal: 2 aktuell Infizierter (2), 19 Genesene (19); Fälle insgesamt: 21 
  • Lippstadt: 4 aktuell Infizierte (4), 85 Genesene (85); Fälle insgesamt: 89 
  • Möhnesee: 0 aktuell Infizierte (0), 20 Genesene (20), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 21 
  • Rüthen: 0 aktuell Infizierte (0), 13 Genesene (13); Fälle insgesamt: 13 
  • Soest: 0 aktuell Infizierte (0), 37 Genesene (37); Fälle insgesamt: 37 
  • Warstein: 0 aktuell Infizierte (0), 61 Genesene (61), 3 Todesfälle; Fälle insgesamt: 64 
  • Welver: 0 aktuell Infizierte (0), 9 Genesene (9), 2 Todesfälle; Fälle insgesamt: 11 
  • Werl: 1 aktuell Infizierte (1), 21 Genesene (21); 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 23 
  • Wickede: 5 aktuell Infizierte (5), 6 Genesene (6); Fälle insgesamt: 11

Update,  20. Juni, 16.10 Uhr: Der Kreis Soest hat aufgrund der aktuellen Entwicklung um den Corona-Massenausbruch beim Schlachtbetrieb Tönnies in Rheda-Wiedenbrück am Wochenende sein Corona-Infotelefon erneut geschaltet. Unter der Nummer 02921-303060 steht das Infotelefon-Team den Bürgerinnen und Bürgern am Sonntag, 21. Juni 2020, von 10 bis 12 Uhr zur Verfügung.

Der Verkehrs- und Gewerbeverein Warstein sagt den "Warsteiner Herbst" ab, der normalerweise an einem Wochenende Mitte Oktober von Freitag bis Montag stattfindet. Damit fällt im Stadtgebiet Warstein auch die nach der Montgolfiade zweitgrößte Veranstaltung aus, die überregional von Interesse ist. Insbesondere der Brauer-Umzug am Sonntagnachmittag lockt zumeist Tausende nach Warstein. Die "Warsteiner Internationale Montgolfiade" (WIM) war als Großveranstaltung bereits Anfang Mai abgesagt worden. Alternativ soll ein Ballonfahrer-Treffen ohne Publikumsprogramm stattfinden.      

Coronavirus im Kreis Soest: Drei neue Fälle am Samstag

Update, 20. Juni, 16 Uhr: Im Kreis Soest gibt es, Stand 14 Uhr, drei neue Corona-Fälle, in Werl und Lippstadt. Die Fälle in Lippstadt stehen im Zusammenhang mit dem Corona-Ausbruch im Schlachtereibetrieb Tönnies in Rheda-Wiedenbrück. 

Damit sind derzeit im Kreis Soest 379 bestätigte Corona-Fälle erfasst worden (Vortag: 376). Es gelten 356 Menschen als genesen (Vortag: 356). 15 sind aktuell infiziert (Vortag: zwölf). 

Zwei Personen befinden sich in stationärer Behandlung, keine davon auf der Intensivstation. Acht Personen sind im Zusammenhang mit COVID-19 verstorben. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner für den Kreis Soest liegt bei 2,6. Das teilt der Krisenstab des Kreises Soest mit. 

Die Zahlen für die einzelnen Städte und Gemeinden (in Klammern die Zahlen des Vortages):

  • Anröchte: 0 aktuell Infizierte (0), 4 Genesene (4); Fälle insgesamt: 4 
  • Bad Sassendorf: 0 aktuell Infizierte (0), 11 Genesene (11); Fälle insgesamt: 11 
  • Ense: 0 aktuell Infizierte (0), 6 Genesene (6); Fälle insgesamt: 6 
  • Erwitte: 0 aktuell Infizierte (0), 27 Genesene (27), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 28 
  • Geseke: 3 aktuell Infizierte (3), 37 Genesene (37); Fälle insgesamt: 40 
  • Lippetal: 2 aktuell Infizierter (2), 19 Genesene (19); Fälle insgesamt: 21 
  • Lippstadt: 4 aktuell Infizierte (2), 85 Genesene (85); Fälle insgesamt: 89 
  • Möhnesee: 0 aktuell Infizierte (0), 20 Genesene (20), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 21 Rüthen: 0 aktuell Infizierte (0), 13 Genesene (13); Fälle insgesamt: 13 
  • Soest: 0 aktuell Infizierte (0), 37 Genesene (37); Fälle insgesamt: 37 
  • Warstein: 0 aktuell Infizierte (0), 61 Genesene (61), 3 Todesfälle; Fälle insgesamt: 64 
  • Welver: 0 aktuell Infizierte (0), 9 Genesene (9), 2 Todesfälle; Fälle insgesamt: 11 
  • Werl: 1 aktuell Infizierte (0), 21 Genesene (21); 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 23 
  • Wickede: 5 aktuell Infizierte (5), 6 Genesene (6); Fälle insgesamt: 11

Coronavirus im Kreis Soest: Quarantäne für Tönnies-Mitarbeiter auch im Kreis Soest

Update, 19. Juni, 18.17 Uhr: Im Kreis Soest gibt es zwei neue Corona-Fälle in Lippstadt. Einer der Fälle steht im Zusammenhang mit dem Corona-Ausbruch im Schlachtereibetrieb Tönnies in Rheda-Wiedenbrück. 

Für die positiv auf das Coronavirus getesteten Personen sowie die bereits ermittelten engen Kontaktpersonen wurde eine Quarantäne angeordnet. Aufgrund der aktuellen Entwicklung um den Corona-Massenausbruch beim Schlachtbetrieb Tönnies in Rheda-Wiedenbrück hat der Kreis Soest die am 18. Juni erlassene Allgemeinverfügung am heutigen Freitag ergänzt. 

Gemäß dieser Ergänzung haben sich alle Tönnies-Mitarbeiter aus dem Kreis Soest in Quarantäne zu begeben, nicht mehr nur die, die in der Fleischverarbeitung (Zerlegung) tätig sind. Die Quarantäne gilt somit ab sofort – bis zum 1. Juli – für sämtliche Tönnies-Mitarbeiter des Standortes Rheda-Wiedenbrück, die im Kreis Soest wohnen. 

Zudem empfiehlt der Krisenstab des Kreises Soest dringend allen Personen, die in einer häuslichen Gemeinschaft mit Tönnies-Mitarbeitern wohnen, ebenfalls zu Hause zu bleiben und sich in Quarantäne zu begeben. Nach derzeitigem Kenntnisstand sind 104 Personen aus dem Kreisgebiet für die Firma Tönnies am Standort Rheda-Wiedenbrück tätig. 

Im Kreis Soest sind damit derzeit 376 bestätigte Corona-Fälle erfasst worden (Vortag: 374). Es gelten 356 Menschen als genesen (Vortag: 355). Zwölf sind aktuell infiziert (Vortag: elf). Sechs Personen befinden sich in stationärer Behandlung, eine davon auf der Intensivstation. Acht Personen sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner für den Kreis Soest liegt bei 1,7. Das teilt der Krisenstab des Kreises Soest mit. 

Die Zahlen für die einzelnen Städte und Gemeinden (in Klammern die Zahlen des Vortages):

  • Anröchte: 0 aktuell Infizierte (0), 4 Genesene (4); Fälle insgesamt: 4 
  • Bad Sassendorf: 0 aktuell Infizierte (0), 11 Genesene (11); Fälle insgesamt: 11 
  • Ense: 0 aktuell Infizierte (0), 6 Genesene (6); Fälle insgesamt: 6 
  • Erwitte: 0 aktuell Infizierte (0), 27 Genesene (27), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 28 
  • Geseke: 3 aktuell Infizierte (3), 37 Genesene (37); Fälle insgesamt: 40 
  • Lippetal: 2 aktuell Infizierter (2), 19 Genesene (19); Fälle insgesamt: 21 
  • Lippstadt: 2 aktuell Infizierte (0), 85 Genesene (85); Fälle insgesamt: 87 
  • Möhnesee: 0 aktuell Infizierte (0), 20 Genesene (20), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 21 
  • Rüthen: 0 aktuell Infizierte (0), 13 Genesene (13); Fälle insgesamt: 13 
  • Soest: 0 aktuell Infizierte (0), 37 Genesene (37); Fälle insgesamt: 37 
  • Warstein: 0 aktuell Infizierte (0), 61 Genesene (61), 3 Todesfälle; Fälle insgesamt: 64 
  • Welver: 0 aktuell Infizierte (0), 9 Genesene (9), 2 Todesfälle; Fälle insgesamt: 11 
  • Werl: 0 aktuell Infizierte (0), 21 Genesene (21); 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 22 
  • Wickede: 5 aktuell Infizierte (6), 6 Genesene (5); Fälle insgesamt: 11

Update, 19. Ju ni, 11.00 Uhr:Der Soester Kultursommer im "Alten Schlachthof" wird in diesem Jahr nicht stattfinden. Die zu beachtenden Corona-Vorgaben machen den Veranstaltern einen Strich durch die Rechnung, eine Durchführung wäre nur unter zu großen Einschränkungen möglich. 

Ganz verzichten müssen die Soester allerdings nicht auf Kulturangebote. Stattdessen startet ab dem 25. Juni nämlich die Soester Kulturgräfte im Gräftenabschnitt am Osthofentor. Dort werden bis zum 16. August insgesamt 37 verschiedene Kulturveranstaltung durchgeführt.  

Update, 18. Juni, 22.07 Uhr: Nachdem dem Gesundheitsamt im Kreis Soest am Donnerstagnachmittag eine Corona-Neuinfektion in Geseke gemeldet wurde, die mit dem Corona-Massenausbruch beim Schlachthof Tönnies in Rheda-Wiedenbrück in Zusammenhang steht, reagiert der Kreis Soest.

Der Krisenstab des Kreises Soest hat nun eine Allgemeinverfügung erlassen. Dirk Lönnecke als Leiter des Krisenstabes erklärt dazu wörtlich folgendes:

Coronavirus im Kreis Soest: Das kommt auf Menschen im Kreis Soest zu

"Bislang wurde uns ein positiver Fall im Zusammenhang mit dem Corona-Massenausbruch bei der Firma Tönnies gemeldet und eine Liste der Tönnies-Mitarbeiter mit Wohnsitz im Kreisgebiet ist angefordert. Da uns diese Liste derzeit noch nicht vorliegt und ungewiss ist, wann möglicherweise weitere positive Testergebnisse vorliegen, hat sich der Kreis Soest dazu entschieden präventiv tätig zu werden. 

Wir haben eine Allgemeinverfügung erlassen, gemäß der sich alle Tönnies-Mitarbeiter aus dem Kreis Soest in Quarantäne zu begeben haben, die in der Zerlegung am Standort Rheda-Wiedenbrück arbeiten. Die Quarantäne gilt solange, bis ein negatives Testergebnis vorliegt. Zudem empfehlen wir allen Personen, die in einer häuslichen Gemeinschaft mit Tönnies-Mitarbeitern wohnen, ebenfalls zu Hause zu bleiben und sich in Quarantäne zu begeben."

Lönnecke betont weiter: "Momentan sieht es zwar danach aus, als wenn der Kreis Soest nicht in dem Maße von dem Corona-Massenausbruch bei der Firma Tönnies betroffen sein wird, wie es beispielsweise die Kreise Gütersloh und Warendorf sind, aber im Hinblick auf den Infektionsschutz und den Schutz unserer Bürgerinnen und Bürger, gehen wir lieber auf Nummer sicher. Das A und O ist es schließlich, die Infektionsketten schnell zu unterbrechen, so dass sich das Virus nicht weiter ausbreitet."

Im Kreis Soest gibt es Stand 18. Juni 2020, 14 Uhr, insgesamt 374 bestätigte Corona-Fälle, davon gelten 355 Menschen als genesen. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner für den Kreis Soest liegt bei 2,6.

Coronavirus im Kreis Soest: Infektion in Geseke steht in Zusammenhang mit Tönnies

Update, 18. Juni, 16.24 Uhr: Im Kreis Soest gibt es einen neuen Corona-Fall in Geseke. Dieser steht im Zusammenhang mit dem Corona-Ausbruch im Schlachtereibetrieb Tönnies in Rheda-Wiedenbrück. Für die positiv auf das neue Coronavirus getestete Person sowie die bereits ermittelten engen Kontaktpersonen wurde eine Quarantäne angeordnet.

Laut Information des Kreisgesundheitsamts Gütersloh lässt die Firma Tönnies alle Mitarbeiter abstreichen, unabhängig von ihrem Wohnort. Wenn ein Mitarbeiter des Betriebs positiv auf das Coronavirus getestet wird und sich dessen Wohnsitz im Kreis Soest befindet, werde dieses Ergebnis dem Kreisgesundheitsamt Soest umgehend gemeldet.

Damit sind derzeit im Kreis Soest 374 bestätigte Corona-Fälle erfasst worden (Vortag: 373). Es gelten 355 Menschen als genesen (Vortag: 355). Elf sind aktuell infiziert (Vortag: zehn). Zwei Personen befinden sich in stationärer Behandlung, keine davon auf der Intensivstation. Acht Personen sind im Zusammenhang mit COVID-19 verstorben. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner für den Kreis Soest liegt bei 2,6. Das teilt der Krisenstab des Kreises Soest mit.

Die Zahlen für die einzelnen Städte und Gemeinden (in Klammern die Zahlen des Vortages):

  • Anröchte: 0 aktuell Infizierte (0), 4 Genesene (4); Fälle insgesamt: 4
  • Bad Sassendorf: 0 aktuell Infizierte (0), 11 Genesene (11); Fälle insgesamt: 11
  • Ense: 0 aktuell Infizierte (0), 6 Genesene (6); Fälle insgesamt: 6
  • Erwitte: 0 aktuell Infizierte (0), 27 Genesene (27), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 28
  • Geseke: 3 aktuell Infizierte (2), 37 Genesene (37); Fälle insgesamt: 40
  • Lippetal: 2 aktuell Infizierter (2), 19 Genesene (19); Fälle insgesamt: 21
  • Lippstadt: 0 aktuell Infizierte (0), 85 Genesene (85); Fälle insgesamt: 85
  • Möhnesee: 0 aktuell Infizierte (0), 20 Genesene (20), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 21
  • Rüthen: 0 aktuell Infizierte (0), 13 Genesene (13); Fälle insgesamt: 13
  • Soest: 0 aktuell Infizierte (0), 37 Genesene (37); Fälle insgesamt: 37
  • Warstein: 0 aktuell Infizierte (0), 61 Genesene (61), 3 Todesfälle; Fälle insgesamt: 64
  • Welver: 0 aktuell Infizierte (0), 9 Genesene (9), 2 Todesfälle; Fälle insgesamt: 11
  • Werl: 0 aktuell Infizierte (0), 21 Genesene (21); 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 22
  • Wickede: 6 aktuell Infizierte (6), 5 Genesene (5); Fälle insgesamt: 11

Update, 18. Juni, 15 Uhr: Die Allerheilgenkirmes ist abgesagt. Wir berichten Live im Ticker und Stream.

Update, 17. Juni, 15.15 Uhr: Im Kreis Soest gibt es Stand 17. Juni, 14 Uhr, einen neuen Corona-Fall in Geseke. Im Kreis Soest sind damit 373 bestätigte Corona-Fälle erfasst worden (Vortag: 372). Es gelten 355 Menschen als genesen (Vortag: 355). Zehn sind aktuell infiziert (Vortag: neun). Drei Personen befinden sich in stationärer Behandlung, keine davon auf der Intensivstation.

Acht Personen sind im Zusammenhang mit COVID-19 verstorben. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner für den Kreis Soest liegt bei 2,6. Das teilt der Krisenstab des Kreises Soest mit.

Die Zahlen für die einzelnen Städte und Gemeinden (in Klammern die Zahlen des Vortages):

  • Anröchte: 0 aktuell Infizierte (0), 4 Genesene (4); Fälle insgesamt: 4
  • Bad Sassendorf: 0 aktuell Infizierte (0), 11 Genesene (11); Fälle insgesamt: 11
  • Ense: 0 aktuell Infizierte (0), 6 Genesene (6); Fälle insgesamt: 6
  • Erwitte: 0 aktuell Infizierte (0), 27 Genesene (27), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 28
  • Geseke: 2 aktuell Infizierte (1), 37 Genesene (37); Fälle insgesamt: 39
  • Lippetal: 2 aktuell Infizierter (2), 19 Genesene (19); Fälle insgesamt: 21
  • Lippstadt: 0 aktuell Infizierte (0), 85 Genesene (85); Fälle insgesamt: 85
  • Möhnesee: 0 aktuell Infizierte (0), 20 Genesene (20), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 21
  • Rüthen: 0 aktuell Infizierte (0), 13 Genesene (13); Fälle insgesamt: 13
  • Soest: 0 aktuell Infizierte (0), 37 Genesene (37); Fälle insgesamt: 37
  • Warstein: 0 aktuell Infizierte (0), 61 Genesene (61), 3 Todesfälle; Fälle insgesamt: 64
  • Welver: 0 aktuell Infizierte (0), 9 Genesene (9), 2 Todesfälle; Fälle insgesamt: 11
  • Werl: 0 aktuell Infizierte (0), 21 Genesene (21); 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 22
  • Wickede: 6 aktuell Infizierte (6), 5 Genesene (5); Fälle insgesamt: 11

Update, 16. Juni, 16.40 Uhr: Gute Nachricht für alle Schwimmer in Soest. Das Aquafun öffnet am 25. Juni wieder. So einfach hingehen kann man aber nicht. Wie man ins Schwimmbad kommt, lesen Sie hier.

Coronavirus im Kreis Soest: Neuer Fall in Lippetal

Update, 16. Juni, 15 Uhr: Im Kreis Soest gibt es einen neuen Corona-Fall in Lippetal. Im Kreis Soest sind damit 372 bestätigte Corona-Fälle erfasst worden (Vortag: 371). Es gelten 355 Menschen als genesen (Vortag: 354). Neun sind aktuell infiziert (Vortag: neun). Vier Personen befinden sich in stationärer Behandlung, keine davon auf der Intensivstation.

Acht Personen sind im Zusammenhang mit COVID-19 verstorben. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner für den Kreis Soest liegt bei 2,3. Das teilt der Krisenstab des Kreises Soest mit.

Die Zahlen für die einzelnen Städte und Gemeinden (in Klammern die Zahlen des Vortages):

  • Anröchte: 0 aktuell Infizierte (0), 4 Genesene (4); Fälle insgesamt: 4 
  • Bad Sassendorf: 0 aktuell Infizierte (0), 11 Genesene (11); Fälle insgesamt: 11 
  • Ense: 0 aktuell Infizierte (1), 6 Genesene (5); Fälle insgesamt: 6 
  • Erwitte: 0 aktuell Infizierte (0), 27 Genesene (27), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 28 
  • Geseke: 1 aktuell Infizierte (1), 37 Genesene (37); Fälle insgesamt: 38 
  • Lippetal: 2 aktuell Infizierter (1), 19 Genesene (19); Fälle insgesamt: 21 
  • Lippstadt: 0 aktuell Infizierte (0), 85 Genesene (85); Fälle insgesamt: 85 
  • Möhnesee: 0 aktuell Infizierte (0), 20 Genesene (20), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 21 
  • Rüthen: 0 aktuell Infizierte (0), 13 Genesene (13); Fälle insgesamt: 13 
  • Soest: 0 aktuell Infizierte (0), 37 Genesene (37); Fälle insgesamt: 37 
  • Warstein: 0 aktuell Infizierte (0), 61 Genesene (61), 3 Todesfälle; Fälle insgesamt: 64 
  • Welver: 0 aktuell Infizierte (0), 9 Genesene (9), 2 Todesfälle; Fälle insgesamt: 11 
  • Werl: 0 aktuell Infizierte (0), 21 Genesene (21); 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 22 
  • Wickede: 6 aktuell Infizierte (6), 5 Genesene (5); Fälle insgesamt: 11

Update, 15. Juni, 15.17 Uhr: Im Kreis Soest gibt es (Stand 14 Uhr,) keine neuen Corona-Fälle. Im Kreis Soest sind damit 371 bestätigte Corona-Fälle erfasst worden (Vortag 371). Es gelten 354 Menschen als genesen (Vortag 354). Neun sind aktuell infiziert (Vortag: neun). Zwei Personen befinden sich in stationärer Behandlung, keine davon auf der Intensivstation.

Acht Personen sind im Zusammenhang mit COVID-19 verstorben. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner für den Kreis Soest liegt bei 2,0. Das teilt der Krisenstab des Kreises Soest mit.

Coronavirus im Kreis Soest: ZUE-Massentest ausgewertet

Update, 15. Juni, 11.14 Uhr: Die Ergebnisse des Massentests in der Flüchtlingsunterkunft in Wickede liegen jetzt vollständig vor. Bis auf die fünf Personen, die bislang schon positiv auf das Virus getestet worden waren sind nach Auskunft des Kreises Soest keine weiteren Fälle diagnostiziert worden. 

Da eine Bewohnerin der Zentralen Unterbringungseinrichtung (ZUE) der Bezirksregierung Arnsberg in Wickede-Wimbern positiv auf das Coronavirus getestet worden war, hatte das Kreisgesundheitsamt in Absprache mit der Bezirksregierung und der Gemeinde Wickede am 12. Juni eine breit angelegte Abstrichaktion veranlasst. Insgesamt wurden 265 Abstriche genommen. „260 Tests waren negativ, fünf Personen wurden positiv auf das Virus getestet", teilt Kreisgesundheitsamtsleiterin Dr. Andrea Gernun mit.

„Von den positiv getesteten Personen sind vier asymptomatisch, eine Person ist leicht symptomatisch. Es geht ihnen gut und sie befinden sich in Quarantäne. Um eine weitere Ansteckung zu vermeiden, wurden die positiv getesteten Personen und deren enge Kontaktpersonen isoliert und für alle Bewohnerinnen und Bewohner sowie die Mitarbeiterschaft, die sich in der Einrichtung aufhalten, Quarantäne angeordnet." 

Coronavirus im Kreis Soest: Sonntag ohne weitere Fälle

Update, 14. Juni, 15.18 Uhr: Im Kreis Soest gibt es Stand heute keine neuen Corona-Fälle. Im Kreis Soest sind damit 371 bestätigte Corona-Fälle erfasst worden (Vortag 371). Es gelten 354 Menschen als genesen (Vortag 354). Neun sind aktuell infiziert (Vortag: neun).

Fünf Personen befinden sich in stationärer Behandlung, eine davon wird auf der Intensivstation versorgt. Acht Personen sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. D

ie 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner für den Kreis Soest liegt bei 2,3. Das teilt der Krisenstab des Kreises Soest mit. Die Zahlen für die einzelnen Städte und Gemeinden (in Klammern die Zahlen des Vortages):

  • Anröchte: 0 aktuell Infizierte (0), 4 Genesene (4); Fälle insgesamt: 4
  • Bad Sassendorf: 0 aktuell Infizierte (0), 11 Genesene (11); Fälle insgesamt: 11
  • Ense: 1 aktuell Infizierte (1), 5 Genesene (5); Fälle insgesamt: 6
  • Erwitte: 0 aktuell Infizierte (0), 27 Genesene (27), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 28
  • Geseke: 1 aktuell Infizierte (1), 37 Genesene (37); Fälle insgesamt: 38
  • Lippetal: 1 aktuell Infizierter (1), 19 Genesene (19); Fälle insgesamt: 20
  • Lippstadt: 0 aktuell Infizierte (0), 85 Genesene (85); Fälle insgesamt: 85
  • Möhnesee: 0 aktuell Infizierte (0), 20 Genesene (20), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 21
  • Rüthen: 0 aktuell Infizierte (0), 13 Genesene (13); Fälle insgesamt: 13
  • Soest: 0 aktuell Infizierte (0), 37 Genesene (37); Fälle insgesamt: 37
  • Warstein: 0 aktuell Infizierte (0), 61 Genesene (61), 3 Todesfälle; Fälle insgesamt: 64
  • Welver: 0 aktuell Infizierte (0), 9 Genesene (9), 2 Todesfälle; Fälle insgesamt: 11
  • Werl: 0 aktuell Infizierte (0), 21 Genesene (21); 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 22
  • Wickede: 6 aktuell Infizierte (6), 5 Genesene (5); Fälle insgesamt: 11

Coronavirus im Kreis Soest: Fälle in ZUE

Update, 13. Juni, 16.13 Uhr: Der Kreis Soest hat soeben mitgeteilt, dass erste Ergebnisse des Corona-Massentests in der Zentralen Unterbringungs-Einrichtung (ZUE) in Wickede-Wimbern vorliegen. Der war angeordnet worden, nachdem in der Flüchtlingsunterkunft ein akuter Fall aufgetaucht war.

Demnach gibt es im Ergebnis aus der Abstrich-Aktion in der ZUE fünf neue Corona-Fälle. Im Kreis Soest sind damit - Stand 14 Uhr am heutigen Samstag - insgesamt 371 bestätigte Corona-Fälleerfasst worden (Vortag 366). 

354 Menschen (Vortag 353) gelten als genesen, neun sind aktuell infiziert (Vortag fünf).  Zwei Personen sind in stationärer Behandlung, intensivpflichtig ist niemand. Acht Personen sind im Zusammenhang mit Covid-19 im Kreis Soest verstorben. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner für den Kreis Soest liegt jetzt bei 2,3.

Die Zahlen für die einzelnen Städte und Gemeinden (in Klammern die Zahlen des Vortages):

  • Anröchte: 0 aktuell Infizierte (0), 4 Genesene (4); Fälle insgesamt: 4
  • Bad Sassendorf: 0 aktuell Infizierte (0), 11 Genesene (11); Fälle insgesamt: 11
  • Ense: 1 aktuell Infizierte (1), 5 Genesene (5); Fälle insgesamt: 6
  • Erwitte: 0 aktuell Infizierte (0), 27 Genesene (27), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 28
  • Geseke: 1 aktuell Infizierte (1), 37 Genesene (37); Fälle insgesamt: 38
  • Lippetal: 1 aktuell Infizierter (1), 19 Genesene (19); Fälle insgesamt: 20
  • Lippstadt: 0 aktuell Infizierte (1), 85 Genesene (84); Fälle insgesamt: 85
  • Möhnesee: 0 aktuell Infizierte (0), 20 Genesene (20), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 21
  • Rüthen: 0 aktuell Infizierte (0), 13 Genesene (13); Fälle insgesamt: 13
  • Soest: 0 aktuell Infizierte (0), 37 Genesene (37); Fälle insgesamt: 37
  • Warstein: 0 aktuell Infizierte (0), 61 Genesene (61), 3 Todesfälle; Fälle insgesamt: 64
  • Welver: 0 aktuell Infizierte (0), 9 Genesene (9), 2 Todesfälle; Fälle insgesamt: 11
  • Werl: 0 aktuell Infizierte (0), 21 Genesene (21); 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 22
  • Wickede: 6 aktuell Infizierte (1), 5 Genesene (5); Fälle insgesamt: 11

Coronavirus im Kreis Soest: Fallzahlen bleiben unverändert

Update, 12. Juni, 15.20 Uhr: Die Zahl der bestätigten Corona-Fälle im Kreis Soest hat sich seit Donnerstag nicht verändert. Insgesamt sind 366 Infektionen mit dem Virus erfasst worden. Es gelten 353 Menschen als genesen. Fünf sind aktuell infiziert – sie kommen aus Ense, Geseke, Lippetal, Lippstadt und Wickede. Derzeit befinden sich drei Menschen in stationärer Behandlung, alle drei auf der Intensivstation. Am Vortag war es nur eine Person. Acht Personen sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben.

Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner für den Kreis Soest liegt bei 0,7. Das teilt der Krisenstab des Kreises mit. Am heutigen Freitag wurden rund 350 Mitarbeiter und Bewohner der Zentralen Unterbringungseinrichtung (ZUE) in Wickede-Wimbern auf das Coronavirus getestet. Wann die Ergebnisse vorliegen, ist noch nicht klar.

Update, 11. Juni, 15.20 Uhr: Im Kreis Soest gibt es einen neuen Corona-Fall, und zwar in Geseke. Damit wurden bislang 366 bestätigte Corona-Infektionen erfasst, 353 Menschen gelten inzwischen als genesen. Fünf sind aktuell infiziert (Vortag: vier). Aktuell befindet sich eine Person in stationärer Behandlung, auf der Intensivstation. Acht Personen sind im Zusammenhang mit COVID-19 verstorben.

Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner für den Kreis Soest liegt bei 0,7. Das teilt der Krisenstab des Kreises Soest mit.

Update, 10. Juni, 17.19 Uhr: Nachdem am Montag eine Bewohnerin in der ZUE Wickede-Wimbern positiv auf das Coronavirus getestet worden ist, reagiert das Kreisgesundheitsamt jetzt mit weiteren Maßnahmen. Unter anderem wird es eine große Abstrich-Aktion geben. Außerdem sind 350 Bewohner und Mitarbeiter in Quarantäne. Mehr zum Thema lesen Sie hier.

Update, 10. Juni, 15.38 Uhr: Die Corona-Zahlen im Kreis Soest 

haben sich nur minimal verändert. Es gibt keine Neu-Infektion, aber einen Patienten mehr, der als genesen gilt. Damit sind im Kreis Soest weiterhin 365 bestätigte Corona-Fälle erfasst worden. Es gelten 353 Menschen als genesen (Vortag 352). Vier sind aktuell infiziert (Vortag: fünf).

Coronavirus im Kreis Soest: Zwei Patienten auf der Intensivstation

Aktuell befinden sich fünf Personen in Krankenhäusern im Kreis Soest in stationärer Behandlung, zwei davon auf der Intensivstation. Stationär untergebrachte Personen stammen nicht notgedrungen alle aus dem Kreis Soest. 

Acht Personen sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner für den Kreis Soest liegt bei 0,3. Das teilt der Krisenstab des Kreises Soest mit.

Update, 9. Juni, 16.22 Uhr: Im Kreis Soest gibt es heute keinen neuen Corona-Fall. Damit sind im Kreis Soest 365 bestätigte Corona-Fälle erfasst worden. Es gelten 352 Menschen als genesen. Fünf sind aktuell infiziert, vier Personen sind in stationärer Behandlung, davon wird eine auf der Intensivstation versorgt. Acht Personen sind im Zusammenhang mit COVID-19 verstorben. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100 000 Einwohner liegt bei 0,3.

Coronavirus im Kreis Soest: Infektionsfall in Wickede

Update, 8. Juni, 17.18 Uhr: Jetzt liegen auch die weiteren Zahlen vor. Außer dem Fall in Wickede gibt es keine neuen Infektionsfälle. Damit sind im Kreis Soest 365 bestätigte Corona-Fälle erfasst worden (Vortag 364). Es gelten weiterhin 352 Menschen als genesen. Fünf sind jetzt aktuell infiziert. Aktuell befinden sich zwei Personen in stationärer Behandlung. Beide werden auf der Intensivstation versorgt. Acht Personen sind im Zusammenhang mit COVID-19 verstorben. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100 000 Einwohner für den Kreis Soest liegt bei 0,7.

Update, 8. Juni, 15.59 Uhr:In der Zentralen Unterbringungseinrichtung (ZUE) der Bezirksregierung Arnsberg in Wickede-Wimbern ist eine Bewohnerin beim Test vor Zuweisung in eine andere Einrichtung positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Darüber wurde das Kreisgesundheitsamt Soest am Montagvormittag, 8. Juni, informiert. Die asymptomatische Bewohnerin befindet sich in einem Quarantänebereich innerhalb der ZUE, ebenso wie die bereits ermittelten engen Kontaktpersonen. Die Ermittlungen dauern derzeit noch an.

In der Einrichtung in Wimbern leben derzeit 241 Bewohner, insgesamt stehen 400 Plätze dort zur Verfügung. Weitere Zugänge in die Einrichtung oder Zuweisungen in andere Einrichtungen sind zunächst gestoppt.

Coronavirus im Kreis Soest: Vier aktuelle Infektionen

Update, 7. Juni, 15.17 Uhr:Auch am Sonntag vermeldet der Kreis Soest keine neuen Infektionen mit dem Corona-Virus. Damit gibt es jetzt bereits den fünften Tag in Folge keine neuen Corona-Fälle. Damit sind im Kreis Soest 364 bestätigte Corona-Fälle erfasst worden. Es gelten 352 Menschen als genesen (Vortag 352). Vier sind aktuell infiziert. Acht Personen sind im Zusammenhang mit COVID-19 verstorben. Das teilt der Krisenstab des Kreises Soest mit.

Aktuell befinden sich vier Personen in stationärer Behandlung, drei davon befinden sich auf der Intensivstation. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner für den Kreis Soest liegt bei 0,3.

Update, 6. Juni, 15.06 Uhr: Der Kreis Soest erlebt den fünften tag in Folge ohne neue Corona-Fälle. Damit sind im Kreis Soest 364 bestätigte Corona-Fälle erfasst worden. Es gelten 352 Menschen als genesen. Vier sind aktuell infiziert, drei davon werden momentan auf Intensivstationen behandelt. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner für den Kreis Soest liegt bei 0,3.

Update, 6 Juni, 7 Uhr: Das Virus hat viele Auswirkungen: Warum Sie Ihre Altkleider-Sende jetzt besser erstmal zuhause lassen und wieso das Rote-Kreuz und andere Hilfsorganisationen im Kreis Soest empfindliche Einnahmeverluste verkraften müssen, lesen Sie hier.

Coronavirus im Kreis Soest: Fallzahlen stagnieren

Update, 5. Juni, 15.23 Uhr: Im Kreis Soest gibt es am vierten Tag in Folge keine neuen Corona-Fälle. Damit sind im Kreis Soest 364 bestätigte Corona-Fälle erfasst worden (Vortag 364). Es gelten 352 Menschen als genesen (Vortag 352). Vier sind aktuell infiziert (Vortag: vier). Acht Personen sind im Zusammenhang mit COVID-19 verstorben. Das teilt der Krisenstab des Kreises Soest mit. 

Aktuell befinden sich zwei Personen in stationärer Behandlung, davon eine auf der Intensivstation. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner für den Kreis Soest liegt bei 0,7. Die Zahlen für die einzelnen Städte und Gemeinden (in Klammern die Zahlen des Vortages):

  • Anröchte: 0 aktuell Infizierte (0), 4 Genesene (4); Fälle insgesamt: 4 
  • Bad Sassendorf: 0 aktuell Infizierte (0), 11 Genesene (11); Fälle insgesamt: 11 
  • Ense: 1 aktuell Infizierte (1), 5 Genesene (5); Fälle insgesamt: 6 
  • Erwitte: 0 aktuell Infizierte (0), 27 Genesene (27), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 28 
  • Geseke: 0 aktuell Infizierte (0), 37 Genesene (37); Fälle insgesamt: 37
  •  Lippetal: 1 aktuell Infizierter (1), 19 Genesene (19); Fälle insgesamt: 20 
  • Lippstadt: 2 aktuell Infizierte (2), 83 Genesene (83); Fälle insgesamt: 85 
  • Möhnesee: 0 aktuell Infizierte (0), 20 Genesene (20), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 21 
  • Rüthen: 0 aktuell Infizierte (0), 13 Genesene (13); Fälle insgesamt: 13 
  • Soest: 0 aktuell Infizierte (0), 37 Genesene (37); Fälle insgesamt: 37 
  • Warstein: 0 aktuell Infizierte (0), 61 Genesene (61), 3 Todesfälle; Fälle insgesamt: 64 
  • Welver: 0 aktuell Infizierte (0), 9 Genesene (9), 2 Todesfälle; Fälle insgesamt: 11 
  • Werl: 0 aktuell Infizierte (0), 21 Genesene (21); 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 22 
  • Wickede: 0 aktuell Infizierte (0), 5 Genesene (5); Fälle insgesamt: 5

Coronavirus im Kreis Soest: Weiter kein neuer Fall

Update, 4. Juni, 15.10 Uhr: Im Kreis Soest gibt es seit drei Tagen keine neuen Corona-Fälle. Damit sind im Kreis Soest 364 bislang bestätigte Corona-Fälle erfasst worden. Es gelten 352 Menschen als genesen (Vortag 351). Vier sind aktuell infiziert. Acht Personen sind im Zusammenhang mit Covid-19 verstorben. 

Aktuell befinden sich zwei Personen in stationärer Behandlung, davon keine auf der Intensivstation. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner für den Kreis Soest liegt bei 0,7. Die Zahlen für die einzelnen Städte und Gemeinden (in Klammern die Zahlen des Vortages): 

  • Anröchte: 0 aktuell Infizierte (0), 4 Genesene (4); Fälle insgesamt: 4 
  • Bad Sassendorf: 0 aktuell Infizierte (0), 11 Genesene (11); Fälle insgesamt: 11 
  • Ense: 1 aktuell Infizierte (1), 5 Genesene (5); Fälle insgesamt: 6 
  • Erwitte: 0 aktuell Infizierte (0), 27 Genesene (27), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 28 
  • Geseke: 0 aktuell Infizierte (0), 37 Genesene (37); Fälle insgesamt: 37 
  • Lippetal: 1 aktuell Infizierter (1), 19 Genesene (19); Fälle insgesamt: 20 
  • Lippstadt: 2 aktuell Infizierte (3), 83 Genesene (82); Fälle insgesamt: 85 
  • Möhnesee: 0 aktuell Infizierte (0), 20 Genesene (20), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 21 
  • Rüthen: 0 aktuell Infizierte (0), 13 Genesene (13); Fälle insgesamt: 13 
  • Soest: 0 aktuell Infizierte (0), 37 Genesene (37); Fälle insgesamt: 37 
  • Warstein: 0 aktuell Infizierte (0), 61 Genesene (61), 3 Todesfälle; Fälle insgesamt: 64 
  • Welver: 0 aktuell Infizierte (0), 9 Genesene (9), 2 Todesfälle; Fälle insgesamt: 11 
  • Werl: 0 aktuell Infizierte (0), 21 Genesene (21); 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 22 
  • Wickede: 0 aktuell Infizierte (0), 5 Genesene (5); Fälle insgesamt: 5

Coronavirus im Kreis Soest: Info-Telefon geschaltet

Update, 4. Juni, 10.12 Uhr: Das Infotelefon des Kreises Soest zum Thema Coronavirus ist am kommenden Samstag und Sonntag (6. und 7. Juni) in der Zeit von 10 bis 12 Uhr unter der Telefonnummer 02921/303060 geschaltet. Das teilt der Krisenstab des Kreises Soest mit. Unter der Woche ist das Infotelefon montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr und freitags von 8 bis 12 Uhr erreichbar. Am Fronleichnamsfeiertag (Donnerstag, 11. Juni) wird die Hotline allerdings nicht besetzt sein.

Update, 4. Juni, 8.26 Uhr: Die Episode hat nur zwei Monate gedauert. Das am Riga Ring im Soester Osten eingerichtete Corona-Behandlungszentrum gibt es nicht mehr. Seit dieser Woche dient die Anlaufstelle wieder als Notdienstpraxis, in der (Nicht-Corona-)Patienten in dringenden Fällen nach Feierabend und an Wochenenden ärztliche Hilfe erhalten.

„Die geringe Zahl der Neuinfizierten gibt es her“, sagt Heike Achtermann von der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe. Man behalte sich aber vor, das Behandlungszentrum wieder zu öffnen, sollten die Corona-Zahlen wieder in die Höhe schießen. Zudem hätten die Ärzte nun genügend Erfahrungen gesammelt und könnten kurzfristig die Arbeit im Corona-Zentrum wieder aufnehmen.

Knapp 150 Patienten waren hier seit Ende März versorgt worden. Bei den allermeisten hatte sich Verdacht einer Corona-Infektion aber nicht bestätigt.

Coronavirus im Kreis Soest: Infizierte in Lippstadt, Ense und Lippetal

Update, 3. Juni, 15.13 Uhr: Auch am Mittwoch gibt es erneut keine weiteren Corona-Fälle im Kreis Soest. Damit sind im Kreis Soest bislang 364 bestätigte Corona-Fälle erfasst worden. Es gelten 351 Menschen als genesen.  Fünf sind aktuell infiziert. Acht Personen sind im Zusammenhang mit COVID-19 verstorben. Das teilt der Krisenstab des Kreises Soest mit. Aktuell befinden sich zwei Personen in stationärer Behandlung, davon keine auf der Intensivstation. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner für den Kreis Soest liegt bei 1,0.

Die Zahlen für die einzelnen Städte und Gemeinden (in Klammern die Zahlen des Vortages):

  • Anröchte: 0 aktuell Infizierte (0), 4 Genesene (4); Fälle insgesamt: 4 
  • Bad Sassendorf: 0 aktuell Infizierte (0), 11 Genesene (11); Fälle insgesamt: 11 
  • Ense: 1 aktuell Infizierte (1), 5 Genesene (5); Fälle insgesamt: 6 
  • Erwitte: 0 aktuell Infizierte (0), 27 Genesene (27), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 28 
  • Geseke: 0 aktuell Infizierte (0), 37 Genesene (37); Fälle insgesamt: 37 
  • Lippetal: 1 aktuell Infizierter (1), 19 Genesene (19); Fälle insgesamt: 20 
  • Lippstadt: 3 aktuell Infizierte (3), 82 Genesene (82); Fälle insgesamt: 85 
  • Möhnesee: 0 aktuell Infizierte (0), 20 Genesene (20), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 21 
  • Rüthen: 0 aktuell Infizierte (0), 13 Genesene (13); Fälle insgesamt: 13 
  • Soest: 0 aktuell Infizierte (0), 37 Genesene (37); Fälle insgesamt: 37 
  • Warstein: 0 aktuell Infizierte (0), 61 Genesene (61), 3 Todesfälle; Fälle insgesamt: 64 
  • Welver: 0 aktuell Infizierte (0), 9 Genesene (9), 2 Todesfälle; Fälle insgesamt: 11 
  • Werl: 0 aktuell Infizierte (0), 21 Genesene (21); 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 22 
  • Wickede: 0 aktuell Infizierte (0), 5 Genesene (5); Fälle insgesamt: 5

Coronavirus im Kreis Soest: Klinikum zieht die Notbremse

Update, 3. Juni, 10.30 Uhr: Jetzt zieht auch das Klinikum Stadt Soest direkt wieder die Notbremse. Nachdem es am Morgen noch hieß, man bleibe bei der seit Dienstag gültigen leicht gelockerten Besuchsregelung (siehe Update 8.50 Uhr), kommt keine zwei Stunden später die Kehrtwende: Nach einer Besprechung am Mittwochmorgen bleibe leider keine andere Wahl, als ab Donnerstag wieder ein generelles Besuchsverbot zu verhängen, sagt Klinikum-Sprecher Frank Beilenhoff. 

Die Gründe sind ebenso nachvollziehbar wie schockierend: Laut Beilenhoff hätten sich viele Besucher einfach nicht an die Regeln gehalten. Dem Personal seien sowohl Besucher aufgefallen, die die vorgeschriebene Schutzmaske einfach abgesetzt hätten, als auch Besucher, die sich geweigert hätten, die Patienten nach der vorgeschriebenen Besuchszeit wieder zu verlassen. 

Hinzu kamen auch noch Personen, die unangemeldet ins Krankenhaus wollten. Als die Mitarbeiter an der Pforte diesen den Zutritt verweigern wollten, sei es zu teils aggressiven verbalen Angriffen gekommen. Das habe man so nicht erwartet, sagt Beilenhoff und es sei nicht weiter hinnehmbar. Beilenhoff: "Das tut uns sehr leid für die Besucher und Patienten, die sich an die Regeln gehalten haben."  

Ausnahmen gibt es jetzt lediglich noch in der Geburtshilfe und auf der Kinderstation sowie bei schwerstkranken und sterbenden Patienten.

Coronavirus im Kreis Soest: Infektionsrisiken gering halten

Update, 3. Juni, 8.50 Uhr: Eigentlich sollten Besucher - wenn auch unter strengen Regeln - jetzt wieder Zutritt zu Krankenhäusern haben, um ihre Angehörigen zu besuchen. Die ursprüngliche Planung, ab 2. Juni Besuche für Patienten zuzulassen, die länger als vier Tage behandelt werden, wird  aber doch noch nicht umgesetzt, heißt es vom Hospitalverbund, der in Soest das Marienkrankenhaus und in Werl das Mariannenhospital betreibt. 

Hintergrund für diese Entscheidung sei die "wichtige Vorgabe, die Infektionsrisiken im hochsensiblen Krankenhausbereich so gering wie möglich zu halten." Ausnahmen für Besuche sind – wie bisher – bei schwerstkranken und sterbenden Patienten möglich. Diese und gegebenenfalls weitere Ausnahmen können mit dem zuständigen Stationsteam telefonisch abgesprochen werden.  In jedem Falle ist vor Betreten des Krankenhauses (für Patienten und bei Ausnahme-Besuchen) eine Selbstauskunft zu Covid-19-Risiken sowie ein Fiebercheck und eine Erfassung der Daten notwendig.

Anders im Klinikum Stadt Soest, hier bleibt es bei der vorsichtigen Öffnung. Das heißt: Nach Terminvergabe durch die Station kann der Patient pro Tag zwischen 15 und 18 Uhr für eine halbe Stunde einen Besucher empfangen. Auch weitere Vorgaben müssen eingehalten werden. Eine Übersicht finden Sie hier.

Coronavirus im Kreis Soest: Weiterer Fall in Ense

Update, 2. Juni, 15.18 Uhr: Es gibt einen weiteren Corona-Fall im Kreis Soest, diesmal in Ense. Damit sind im Kreis Soest 364 bestätigte Corona-Fälle erfasst worden (Vortag 363). Es gelten 351 Menschen als genesen (Vortag 351). Fünf sind aktuell infiziert (Vortag: vier). Acht Personen sind im Zusammenhang mit COVID-19 verstorben. Das teilt der Krisenstab des Kreises Soest mit.

Aktuell befinden sich fünf Personen in stationärer Behandlung, davon keine auf der Intensivstation. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner für den Kreis Soest liegt bei 1,0.

Die Zahlen für die einzelnen Städte und Gemeinden (in Klammern die Zahlen des Vortages):

  • Anröchte: 0 aktuell Infizierte (0), 4 Genesene (4); Fälle insgesamt: 4 
  • Bad Sassendorf: 0 aktuell Infizierte (0), 11 Genesene (11); Fälle insgesamt: 11 
  • Ense: 1 aktuell Infizierte (0), 5 Genesene (5); Fälle insgesamt: 6 
  • Erwitte: 0 aktuell Infizierte (0), 27 Genesene (27), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 28 
  • Geseke: 0 aktuell Infizierte (0), 37 Genesene (37); Fälle insgesamt: 37 
  • Lippetal: 1 aktuell Infizierter (1), 19 Genesene (19); Fälle insgesamt: 20 
  • Lippstadt: 3 aktuell Infizierte (3), 82 Genesene (82); Fälle insgesamt: 85 
  • Möhnesee: 0 aktuell Infizierte (0), 20 Genesene (20), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 21 
  • Rüthen: 0 aktuell Infizierte (0), 13 Genesene (13); Fälle insgesamt: 13 
  • Soest: 0 aktuell Infizierte (0), 37 Genesene (37); Fälle insgesamt: 37 
  • Warstein: 0 aktuell Infizierte (0), 61 Genesene (61), 3 Todesfälle; Fälle insgesamt: 64 
  • Welver: 0 aktuell Infizierte (0), 9 Genesene (9), 2 Todesfälle; Fälle insgesamt: 11 
  • Werl: 0 aktuell Infizierte (0), 21 Genesene (21); 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 22 
  • Wickede: 0 aktuell Infizierte (0), 5 Genesene (5); Fälle insgesamt: 5

Update, 2. Juni, 11 Uhr: Aufgrund der Coronavirus-Schutzmaßnahmen ist ein persönlicher Besuch in der Geschäftsstelle der Hilfsaktion Nachbar in Not Soest bis auf Weiteres nur nach vorheriger Terminabsprache möglich. Darauf weist Heinz Jungbluth, ehrenamtlicher Geschäftsführer der Hilfsaktion in Soest, hin. 

Damit orientiert sich die Geschäftsstelle an den Erreichbarkeitsregelungen der Stadtverwaltung. Eine Terminvereinbarung bei Nachbar in Not Soest kann telefonisch donnerstags von 14 bis 16 Uhr unter 02921 / 103-9050 vorgenommen werden oder per E-Mail auch außerhalb dieser Zeit an h.jungbluth@soest.de. Das Büro von Nachbar in Not Soest befindet sich im Rathaus I, Am Vreithof, in Zimmer 2.16.

Coronavirus im Kreis Soest: 30 Minuten Musik und Texte

Update, 2. Juni, 10.38 Uhr: In der Petri-Pauli-Gemeinde werden nach der Corona-Pause nicht nur wieder Gottesdienste gefeiert, sondern auch die Hörzeiten – 30 Minuten Musik und Texte zur Marktzeit - an jedem ersten Samstag im Monat fortgesetzt. Die Reihe beginnt wieder am kommenden Samstag, 6. Juni, in der Petrikirche. Um 9.30 Uhr und um 11 Uhr spielen Oskar Greven an der Viola und Petri-Pauli-Kantorin Annette Elisabeth Arnsmeier ein Bratschenkonzert von Georg Philipp Telemann. Texte trägt Pfarrer Bernd-Heiner Röger vor. Wegen der begrenzten Anzahl von Plätzen werden diesmal zwei Termine angeboten. 

Die Besucher müssen dieselben Schutzmaßnahmen wie bei den Sonntagsgottesdiensten einhalten, das heißt: Sie halten in der Kirche einen Mindestabstand von 2,5 Meter zu anderen Menschen ein, sofern nicht alle einem Haushalt angehören. Zudem wird darum gebeten, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen und sich am Eingang die Hände zu desinfizieren. Wer Anzeichen von Erkältung, Husten und Fieber hat, sollte nicht zur Hörzeit gehen. Zuvor wird um rechtzeitige Anmeldung im Gemeindebüro unter Telefon 02921/13000 (bis Freitagmittag 12 Uhr) gebeten. Die Besucher bekommen feste Plätze zugeteilt, Menschen aus einem Haushalt dürfen zusammensitzen. Der Eintritt zu den Hörzeiten ist  frei. 

Coronavirus im Kreis Soest: Nur vier aktuell Infizierte

Update, 1. Juni, 15 Uhr:  Hier die aktuellen Zahlen:

Im Kreis Soest gibt es Stand 1. Juni 14 Uhr unverändert 363 bestätigte Corona-Fälle (Vortag 363). Es gelten 351 Menschen als genesen (Vortag 351). Vier sind aktuell infiziert (Vortag: 4). Acht Personen sind im Zusammenhang mit COVID-19 verstorben. Aktuell befindet sich ein Erkrankter in stationärer Behandlung. Dieser wird nicht auf der Intensivstation versorgt. Das teilt der Krisenstab des Kreises Soest mit.

Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner für den Kreis Soest liegt bei 0,7. Die Zahlen für die einzelnen Städte und Gemeinden (in Klammern die Zahlen des Vortages):

  • Anröchte: 0 aktuell Infizierte (0), 4 Genesene (4); Fälle insgesamt: 4
  • Bad Sassendorf: 0 aktuell Infizierte (0), 11 Genesene (11); Fälle insgesamt: 11
  • Ense: 0 aktuell Infizierte (0), 5 Genesene (5); Fälle insgesamt: 5
  • Erwitte: 0 aktuell Infizierte (0), 27 Genesene (27), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 28
  • Geseke: 0 aktuell Infizierte (0), 37 Genesene (37); Fälle insgesamt: 37
  • Lippetal: 1 aktuell Infizierter (1), 19 Genesene (19); Fälle insgesamt: 20
  • Lippstadt: 3 aktuell Infizierte (3), 82 Genesene (82); Fälle insgesamt: 85
  • Möhnesee: 0 aktuell Infizierte (0), 20 Genesene (20), 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 21
  • Rüthen: 0 aktuell Infizierte (0), 13 Genesene (13); Fälle insgesamt: 13
  • Soest: 0 aktuell Infizierte (0), 37 Genesene (37); Fälle insgesamt: 37
  • Warstein: 0 aktuell Infizierte (0), 61 Genesene (61), 3 Todesfälle; Fälle insgesamt: 64
  • Welver: 0 aktuell Infizierte (0), 9 Genesene (9), 2 Todesfälle; Fälle insgesamt: 11
  • Werl: 0 aktuell Infizierte (0), 21 Genesene (21); 1 Todesfall; Fälle insgesamt: 22
  • Wickede: 0 aktuell Infizierte (0), 5 Genesene (5); Fälle insgesamt: 5

Hier lesen Sie unsere Corona-Berichterstattung für den Kreis Soest bis zum 20. März.

*wa.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Daniel Schröder

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare