1. Soester Anzeiger
  2. Lokales
  3. Kreis und Region

Corona-Update Kreis Soest: Jetzt zieht die Zahl der Neuinfektionen deutlich an

Erstellt:

Von: Matthias Staege

Kommentare

Ein Mitglied des medizinischen Personals steckt ein Wattestäbchen nach einem PCR-Abstrich zum Test auf Covid-19 in ein Röhrchen. Im Corona-Testzentrum am Ärztehaus Mitte können sich in einem Zelt auf dem Parkplatz vor der Arztpraxis Bürger ohne Corona-Symptome testen lassen, um zum Beispiel für eine Reise oder aus beruflichen Gründen ein möglichst negatives Testergebnis vorlegen zu können.
Mehr als doppelt so viele Corona-Tests wie vor einer Woche waren jetzt positiv. Die Inzidenz steigt stark © Michael Kappeler/dpa

Am Dienstagmorgen war der Kreis Soest nach RKI-Angaben noch der Kreis mit der niedrigsten Inzidenz in ganz NRW. Ob das auch am Mittwoch noch so ist, ist fraglich. Denn auch im Kreis Soest zieht die Zahl der Neuinfektionen jetzt deutlich an. Hier das Update aus dem Gesundheitsamt des Kreises Soest vom Dienstag, 23. November:

Kreis Soest - Dem Kreisgesundheitsamt ist ein neuer Todesfall in Zusammenhang mit Corona gemeldet worden, und zwar ein 81-Jähriger aus Lippstadt. Damit sind seit Beginn der Pandemie im Kreis Soest insgesamt 213 Personen mit dem Coronavirus gestorben. Alle News zur Corona-Pandemie im Kreis Soest finden Sie hier.

Darüber hinaus wurden 86 neue Corona-Fälle gemeldet, und zwar in Anröchte (4), Bad Sassendorf (6), Ense (1), Erwitte (1), Geseke (6), Lippetal (3), Lippstadt (20), Möhnesee (2), Rüthen (4), Soest (17), Warstein (6), Welver (2), Werl (11) und Wickede (3). Das sind deutlich mehr Fälle als vor einer Woche. Am vergangenen Dienstag wurden nur 37 Neuinfektionen gemeldet.

Corona im Kreis Soest: Inzidenz steigt sprunghaft

Die Zahl der bestätigten Fälle im Kreisgebiet beträgt damit, Stand 23. November, 14 Uhr, 12.213 (letzter Wert: 12.127). Als genesen gelten 11.223 Menschen (letzter Wert: 11.132). 777 sind aktuell infiziert (letzter Wert: 783). 32 Personen müssen derzeit stationär behandelt werden, davon 6 auf der Intensivstation.

Am Dienstagmorgen, 23. November, meldete das Robert-Koch-Institut (RKI) einen Inzidenzwert von 123,6 (letzter Wert: 113,6). Nach den Berechnungen des Kreisgesundheitsamts, denen unter anderem ein anderer Stichzeitpunkt zugrunde liegt, liegt dieser Wert derzeit bei 143,5 (letzter Wert: 127,2).

Die Zahlen für die einzelnen Städte und Gemeinden im Überblick (in Klammern der letzte Wert):

Auch interessant

Kommentare