1. Soester Anzeiger
  2. Lokales
  3. Kreis und Region

Corona-Update Kreis Soest am Dienstag: Zwei Tote aber weniger Neuinfektionen

Erstellt:

Von: Matthias Staege

Kommentare

Auf dem Bildschirm eines Smartphones ist der Text «Omicron COVID-19-variant» zu lesen.
Auf dem Bildschirm eines Smartphones ist der Text «Omicron COVID-19-variant» zu lesen. © Pavlo Gonchar/dpa

Es gibt zwei weitere Corona-Todesfälle im Kreis Soest. Aber auch weniger Neuinfektionen als vor einer Woche. Das Update aus dem Gesundheitsamt des Kreises Soest vom Dienstag, 5. April:

Soest - Es gibt zwei neue Todesfälle mit dem Coronavirus. Eine 77-jährige Frau aus Wickede und eine 81-jährige Frau aus Lippstadt sind gestorben. Damit sind seit Beginn der Pandemie im Kreis Soest insgesamt 327 Menschen mit dem Coronavirus gestorben.

Außerdem wurden dem Gesundheitsamt des Kreises 496 (Vorwoche: 659) neue Corona-Fälle gemeldet, und zwar in Anröchte (19), Bad Sassendorf (13), Ense (54), Erwitte (29), Geseke (10), Lippetal (22), Lippstadt (124), Möhnesee (4), Rüthen (9), Soest (71), Warstein (31), Welver (11), Werl (66) und Wickede (33).

Die Zahl der bestätigten Fälle im Kreisgebiet beträgt damit, Stand 5. April, 14 Uhr, 68905 (letzter Wert: 68409). Als genesen gelten 64142 Menschen (letzter Wert: 63475). 4436 sind aktuell infiziert (letzter Wert: 4609).

69 Personen müssen derzeit stationär behandelt werden, davon drei auf der Intensivstation. Für heute meldet das Robert-Koch-Institut (RKI) einen Inzidenzwert von 1210,9 (letzter Wert: 1247,8). Nach den Berechnungen des Kreisgesundheitsamts, denen unter anderem ein anderer Stichzeitpunkt zugrunde liegt, liegt dieser Wert derzeit bei 1219,5 (letzter Wert: 1273,7).

Die Zahlen für die einzelnen Städte und Gemeinden im Überblick (in Klammern der letzte Wert):

Unterdessen bleibt der Kreis Soest in seinen Dienststellen bei der Maskenpflicht. Weitere Infos dazu finden Sie hier.

Auch interessant

Kommentare