1. Soester Anzeiger
  2. Lokales
  3. Kreis und Region

Corona-Update Kreis Soest am Samstag: Fast 400 Neuinfektionen - Inzidenz steigt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Matthias Staege

Kommentare

Das Corona-Infektionsgeschehen im Kreis Soest ist ungebrochen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt aber unter dem Wert der Vorwoche. So ist die aktuelle Lage:

Update vom Samstag, 2. Juli, 10.40 Uhr: Das Robert Koch-Institut (RKI) zählt von Freitag auf Samstag 389 Neuinfektionen im Kreis Soest (Vorwoche: 391). Damit wurden nach den RKI-Daten seit Beginn der Pandemie im Kreis Soest 91.934 positive Corona-Tests registriert. Das entspricht 30,5 Prozent der Bevölkerung. Die 7-Tage-Inzidenz liegt im Kreis Soest am Samstagmorgen bei 678,4 (Vortag: 676,4, Vorwoche: 788,3).

In Nordrhein-Westfalen steigt die Inzidenz leicht auf jetzt 782,6 (Vortag: 773, Vorwoche: 777,8). Die höchste Inzidenz in NRW hat aktuell der Kreis Coesfeld mit 1.558,6. Bundesweit steigt die 7-Tage-Inzidenz am Samstagmorgen auf 696,5 (Vortag: 682,7, Vorwoche: 632,9) Das RKI zählt in Deutschland insgesamt binnen 24 Stunden 98.669 Neuinfektionen (Vorwoche: 89.236) und 103 Todesfälle mit dem Coronavirus (Vorwoche: 84).

Corona im Kreis Soest: Die Lage am Freitag, 1. Juli:

Update vom Freitag, 1. Juli, 9.35 Uhr: Auch am Freitag meldet das Robert Koch-Institut (RKI) einen Todesfall mit dem Coronavirus im Kreis Soest. Damit sind jetzt seit Beginn der Pandemie 386 Menschen im Kreis Soest mit dem Coronavirus gestorben. Außerdem zählt das RKI im Kreis Soest von Donnerstag auf Freitag 383 Neuinfektionen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt damit aktuell bei 676,4 (Vortag: 681, Vorwoche: 738,8).

In Nordrhein-Westfalen sinkt die Inzidenz ebenfalls leicht auf 773 (Vortag: 782,4, Vorwoche: 738,3). Bundesweit dagegen steigt die Inzidenz auf 682,7 (Vortag: 668,6, Vorwoche: 618,2). Das RKI zählt in Deutschland insgesamt binnen 24 Stunden 111.099 Neuinfektionen (Vorwoche: 108.190) und 84 Todesfälle mit dem Coronavirus (Vorwoche: 90).

Corona im Kreis Soest: Die Lage am Donnerstag, 30. Juni:

Update vom Donnerstag, 30. Juni, 8.23 Uhr: Auch am Donnerstag meldet das Robert Koch-Institut (RKI) einen Todesfall mit dem Coronavirus im Kreis Soest. Damit sind jetzt seit Beginn der Pandemie 385 Menschen im Kreis Soest mit dem Coronavirus gestorben, allein sieben innerhalb der vergangenen sieben Tage.

Außerdem zählt das RKI von Mittwoch auf Donnerstag 434 Neuinfektionen, weniger als vor einer Woche (628). Die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Soest liegt jetzt bei 681 (Vortag: 744,8, Vorwoche: 604,6). Laut Divi-Intensivregister wird aktuell nur eine Person im Kreis Soest mit einer Coronavirus-Infektion intensivmedizinisch betreut.

In Nordrhein-Westfalen steigt die Inzidenz dagegen auf 782,4 (Vortag: 774, Vorwoche: 617). 11 der 53-NRW-Kommunen haben aktuell eine Inzidenz höher als 1.000, darunter mit dem Märkischen Kreis (1.152,8), dem Hochsauerlandkreis (1.126,5) und dem Kreis Warendorf (1.069,9) auch drei der sieben Nachbarkreise des Kreises Soest.

Bundesweit liegt die 7-Tage-Inzidenz am Donnerstagmorgen bei 668,6 (Vortag: 646,3, Vorwoche: 532,9). Das RKI zählt in Deutschland insgesamt binnen 24 Stunden 132.671 Neuinfektionen (Vorwoche: 119.360) und 83 Todesfälle mit dem Coronavirus (Vorwoche: 98).

Corona im Kreis Soest: Die Lage am Mittwoch, 29. Juni:

Update vom Mittwoch, 29. Juni, 8.35 Uhr: Auch am Mittwoch meldet das Robert Koch-Institut für den Kreis Soest einen Todesfall mit dem Coronavirus. Damit sind seit Beginn der Pandemie im Kreis Soest 384 Menschen mit dem Coronavirus gestorben.

Außerdem zählt das RKI von Dienstag auf Mittwoch im Kreis Soest 506 Neuinfektionen (Vorwoche: 475). Die 7-Tage-Inzidenz liegt im Kreis am Mittwochmorgen bei 744,8 (Vortag: 785,3, Vorwoche: 525,2).

In Nordrhein-Westfalen liegt die Inzidenz aktuell bei 774, das ist der gleiche Wert wie am Vortag. Vor einer Woche lag die Inzidenz bei 551,4. Bundesweit steigt die Inzidenz auf 646,3 (Vortag: 635,8, Vorwoche: 488,7). Das RKI zählt in Deutschland insgesamt binnen 24 Stunden 133.950 Neuinfektionen (Vorwoche: 119.232) und 175 Todesfälle mit dem Coronavirus (Vorwoche: 104).

Corona im Kreis Soest: Die Lage am Dienstag, 28. Juni:

Update vom Dienstag, 28. Juni, 8.31 Uhr: Nachdem das Robert Koch-Institut (RKI) am Sonntag und Montag keine Daten über das Infektionsgeschehen im Kreis Soest hatte, werden am Dienstag neue Zahlen veröffentlicht. Demnach wurden seit Samstag 539 neue Corona-Fälle im Kreis Soest registriert.

Die 7-Tage-Inizidenz liegt jetzt bei 785,3 (Samstag: 788,3, Vorwoche: 533,2). Außerdem registriert das RKI einen weiteren Todesfall mit dem Coronavirus im Kreis Soest.  Damit sind seit Beginn der Pandemie im Kreis Soest 383 Menschen mit dem Coronavirus gestorben.

In Nordrhein-Westfalen liegt die Inzidenz am Dienstagmorgen bei 774 (Samstag: 777, Vorwoche: 524,3). Die höchste Inzidenz in NRW hat aktuell der Kreis Borken (1.455) gefolgt vom Hochsauerlandkreis (1.229,2) und dem Märkischen Kreis (1.119,3).

Bundesweit liegt die 7-Tage-Inzidenz laut RKI am Dienstagmorgen bei 635,8 (Samstag: 632,9, Vorwoche: 458,5). Das RKI zählt in Deutschland insgesamt binnen 24 Stunden 142.329 Neuinfektionen (Vorwoche: 123.097) und 113 Todesfälle mit dem Coronavirus (Vorwoche: 182).

Corona im Kreis Soest: Die Lage am Samstag, 25. Juni:

Update vom Samstag, 25. Juni, 11 Uhr: Das Robert Koch-Institut (RKI) meldet einen weiteren Todesfall mit dem Coronavirus im Kreis Soest. Damit sind im Kreis seit Beginn der Pandemie 382 Menschen mit dem Coronavirus gestorben. Außerdem zählt das RKI im Kreis Soest von Freitag auf Samstag 391 Neuinfektionen. Die 7-Tage-Inzidenz steigt deutlich auf jetzt 788,3 (Vortag: 738,8).

In Nordrhein-Westfalen liegt die Inzidenz am Samstagmorgen bei 777,8 (Vortag: 738,3). Von den 53 NRW-Kommunen haben aktuell 7 eine Inzidenz höher als 1.000. Den höchsten Wert hat am Samstag der Kreis Borken (1.356), den niedrigsten der zu Beginn der Pandemie besonders schwer getroffene Kreis Heinsberg (281,9).

In Deutschland insgesamt steigt die 7-Tage-Inzidenz auf 632,9 (Vortag 618,2). Das RKI zählt in Deutschland binnen 24 Stunden 89.336 Neuinfektionen und 84 Todesfälle mit dem Coronavirus.

Corona im Kreis Soest: Die Lage am Freitag, 24. Juni:

Update vom Freitag, 24. Juni, 11.15 Uhr: Das Robert Koch-Institut (RKI) meldet für den Kreis Soest von Donnerstag auf Freitag 518 Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Soest steigt damit auf 738,8 (Vortag: 604,6).

Ein ähnliches Bild mit Blick auf Nordrhein-Westfalen: Die Inzidenz steigt am Freitag auf 738,3 (Vortag: 617). Sechs Kommunen in NRW haben jetzt wieder eine Inzidenz höher als 1.000. Darunter die Nachbarkommunen des Kreises Soest Hochsauerlandkreis (11203,3), Märkischer Kreis (1.104,8) und Kreis Warendorf (1.084,3).

In Deutschland insgesamt steigt die 7-Tage-Inzidenz auf 618,2 (Vortag: 532,9). Das RKI zählt in Deutschland binnen 24 Stunden 108.190 neue Corona-Fälle und 90 Todesfälle mit dem Coronavirus.

Corona im Kreis Soest: Die Lage am Donnerstag, 23. Juni:

Update vom Donnerstag, 23. Juni, 9.05 Uhr: Das Robert Koch-Institut (RKI) meldet am Donnerstagmorgen drei weitere Todesfälle mit dem Coronavirus im Kreis Soest. Bereits am Mittwoch wurden zwei Corona-Todesfälle registriert. Damit sind jetzt seit Beginn der Pandemie im Kreis Soest 381 Menschen mit dem Coronavirus gestorben.

Ebenfalls steigend: Die Zahl der Neuinfektionen. Nach 425 neuen Corona-Fällen am Mittwoch zählt das RKI am Donnerstag 628 positive Corona-Tests innerhalb der vergangenen 24 Stunden. Die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Soest macht damit einen großen Satz nach oben und liegt jetzt bei 604,6 (Vortag: 525,2).

In Nordrhein-Westfalen steigt die Inzidenz ebenso deutlich auf 617 (Vortag: 551,4). Von den Nachbarkreisen des Kreises Soest haben aktuell der Hochsauerlandkreis (974,4) und der Märkische Kreis (928,2) die höchsten Inzidenz-Werte. Bundesweit klettert die 7-Tage-Inzidenz auf 532,9 (Vortag: 488,7). Das RKI zählt in Deutschland insgesamt binnen 24 Stunden 119.360 Neuinfektionen und 98 Todesfälle mit dem Coronavirus.

Corona im Kreis Soest: Die Lage am Mittwoch, 22. Juni:

Update vom Mittwoch, 22. Juni, 8.03 Uhr: Erstmals seit Wochen meldet das Robert Koch-Institut (RKI) für den Kreis Soest wieder zwei Todesfälle mit dem Coronavirus. Damit sind seit Beginn der Pandemie im Kreis Soest 378 Menschen mit dem Coronavirus gestorben.

Außerdem zählt das RKI für den Kreis Soest von Dienstag auf Mittwoch 475 Neuinfektionen. Die 7-Tage-Inzidenz sinkt leicht auf jetzt 525,2 (Vortag: 533,2). Seit Beginn der Pandemie wurden im Kreis Soest 88.146 positive Corona-Tests registriert. Das entspricht 29,3 Prozent der Bevölkerung.

In Nordrhein-Westfalen liegt die Inzidenz am Mittwochmorgen bei 551,4 (Vortag: 524,3). Bundesweit steigt die 7-Tage-Inzidenz auf 488,7 (Vortag: 458,5). Das RKI zählt in Deutschland insgesamt binnen 24 Stunden 119.232 Neuinfektionen und 104 Todesfälle mit dem Coronavirus.

Corona im Kreis Soest: Die Lage am Dienstag, 21. Juni:

Update vom Dienstag, 21. Juni, 9.57 Uhr: Nachdem das Robert Koch-Institut (RKI) am Sonntag und Montag keine Daten über das Infektionsgeschehen im Kreis Soest hatte, werden am Dienstag neue Zahlen veröffentlicht. Demnach wurden seit Samstag 502 neue Corona-Fälle im Kreis Soest registriert.

Die 7-Tage-Inzidenz steigt auf 533,2 (Samstag: 526,6). Seit Beginn der Pandemie wurden im Kreis Soest 87.671 positive Corona-Tests gezählt. Das entspricht 29,1 Prozent der Bevölkerung.

Der Kreis Soest liegt damit in Sachen Inzidenz leicht über dem ebenfalls gestiegenen NRW-Durchschnitt von aktuell 524,3 (Samstag: 495,4). Bundesweit zählt das RKI binnen 24 Stunden 123.097 Neuinfektionen und 182 Todesfälle mit dem Coronavirus. Die Inzidenz für Deutschland insgesamt liegt am Dienstag bei 458,5 (Samstag: 445,1).

Corona im Kreis Soest: Konzerte abgesagt

Update vom Samstag, 18. Juni, 15.16 Uhr: Die nächste Absage: Auch das für heute Abend geplante Konzert „Barockmusik zum Abend“, das im Rahmen des Jubiläums der Musikschule Soest im „Schiefen Turm“ in Soest hätte stattfinden sollen, ist abgesagt. Der Grund: Zu viele der Musiker sind erkrankt.

Update vom Samstag, 18. Juni, 8.40 Uhr: Dem Robert Koch-Institut (RKI) wurden vom Gesundheitsamt des Kreises Soest von Freitag auf Samstag 394 neue Corona-Fälle gemeldet. Wegen des Feiertages am Donnerstag können die Meldungen allerdings unvollständig sein.

Die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Soest sinkt auf 526,2 (letzter Wert am Donnerstag, 16. Juni: 645,1) Im Kreis Soest wurden seit Beginn der Pandemie insgesamt 87.169 positive Corona-Tests registriert. Das entspricht 29 Prozent der Bevölkerung.

In Nordrhein-Westfalen sinkt die Inzidenz auf 495,4 (Donnerstag: 564,6). Bundesweit liegt die 7-Tage-Inzidenz am Samstag bei 445,1 (Donnerstag: 480). Das RKI zählt in Deutschland insgesamt binnen 24 Stunden 80.264 Neuinfektionen und 58 Todesfälle mit dem Coronavirus.

Update vom Donnerstag, 16. Juni, 14 Uhr: Das Robert Koch Institut (RKI) meldet am Donnerstag, 16. Juni, 425 neue Corona-Fälle im Kreis Soest (Vortag: 504 Neuinfektionen). Die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Soest steigt damit am Donnerstag kräftig weiter auf jetzt 645,1 (Vortag: 618,6).

In Nordrhein-Westfalen liegt die Inzidenz aktuell bei 564,6 (Vortag: 547). Die höchste Inzidenz im Bundesland hat weiterhin mit großem Abstand der Kreis Coesfeld (1,398,2). Bundesweit liegt die 7-Tage-Inzidenz am Donnerstag bei 480 (Vortag: 427,4). Das RKI zählt in Deutschland insgesamt binnen 24 Stunden 89.142 Neuinfektionen und 73 Todesfälle mit dem Coronavirus.

Update vom Donnerstag, 16. Juni, 13.29 Uhr: Der im Rahmen der „Sommernachtsträume“ geplante Jazzgottesdienst, der am Sonntag, 19. Juni, im Schiefen Turm (Alt St. Thomä) in Soest stattfinden sollte, muss entfallen. Grund sind die Corona-Erkrankungen verschiedener Mitwirkenden.

Update vom Donnerstag, 16. Juni, 13.23 Uhr: Als erster Schützenverein im Kreis Soest zieht der Schützenverein Borgeln die Reißleine. Kurzfristig hat der Verein das komplette Schützenfest abgesagt, das am Donnerstag, 16. Juni, mit dem Vogelschießen beginnen sollte.

[Erstmeldung vom Mittwoch, 15. Juni, 12.50 Uhr]: Kreis Soest - Kaum noch Corona-Beschränkungen, überall wird gefeiert, Masken im Supermarkt sieht man kaum noch und irgendwie haben viele gedacht, das Thema Corona wäre zumindest bis zum Herbst erstmal erledigt. So war es schließlich in den vergangenen beiden Pandemie-Jahren mit fast Corona-freien Sommern auch. In diesem Jahr sieht das dramatisch anders aus.

Innerhalb von nur eine Woche hat sich die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Soest mehr als verdoppelt. Nach den Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) liegt die Inzidenz im Kreis am Mittwoch, 15. Juni, bei 618,6. Vor einer Woche, am 8. Juni, lag der Wert um mehr als die Hälfte niedriger noch bei 278,7.

Corona-Zahlen steigen stark: Mehr als 500 neue Fälle an einem Tag

2.079 Neuinfektionen wurden dem RKI seitdem vom Gesundheitsamt des Kreises Soest gemeldet, allein 504 neue Fälle von Dienstag auf Mittwoch. Seit Beginn der Pandemie wurden im Kreis Soest 86.350 Corona-Fälle registriert, das entspricht 28,7 Prozent der Bevölkerung.

Der Kreis Soest ist natürlich kein Einzelfall. In Nordrhein-Westfalen liegt die 7-Tage-Inzidenz jetzt bei 547 (vor einer Woche: 272,5). Die höchste Inzidenz im Bundesland hat übrigens der Kreis Coesfeld (1.350,6). Das ist bundesweit knapp hinter dem Landkreis Oldenburg der zweite Platz.

Corona-Zahlen steigen stark: Schon mehr als 140.000 Tote bundesweit

Bundesweit ist die Inzidenz auf 427,4 geklettert, das RKI zählt in Deutschland insgesamt von Dienstag auf Mittwoch 92.344 Neuinfektionen und 112 weitere Todesfälle. In Deutschland sind jetzt seit Beginn der Pandemie 140.026 Menschen mit dem Coronavirus gestorben.

Unter den sieben Nachbarkommunen des Kreises Soest hat der Kreis Soest im Moment trotz des enormen Anstiegs noch die niedrigste 7-Tage-Inzidenz, die höchste hat aktuell der Kreis Warendorf mit 879,9.

Die Werte der Nachbarkommunen im Einzelnen:

Unterdessen weist der Kreis Soest auf die letzten Haltestellen des Impfbusses hin. Der Impfbus hat am Donnerstag, 23. Juni, in Lippstadt seine vorerst letzte Station. Die Impfstelle am Schloitweg in Soest ist letztmalig am Freitag, 24. Juni, von 9 bis 17 Uhr geöffnet und geht danach ebenfalls in den „Stand-by“-Modus.

Die Wartezeiten sind bei allen Angeboten sehr gering. Die Kreisverwaltung empfiehlt, die Impfangebote noch vor den Ferien in Anspruch zu nehmen. Zudem sind auch weiterhin Impfungen bei den niedergelassenen Ärzten möglich.

Der Impfbus hält in der nächsten Woche an folgenden Stationen: 

Bei allen Angeboten können sich alle ab fünf Jahren mit Comirnaty von BioNTech und ab 30 Jahren mit Spikevax von Moderna impfen lassen. Die Soester Impfstelle bietet zudem für alle über 18 Jahren auch den Proteinimpfstoff Nuvaxovid von Novavax für Erst- oder Zweitimpfungen an.

Der Impfstoff Nuvaxovid hat derzeit keine Zulassung für eine Auffrischungsimpfung (Booster). Er kann deshalb auch nicht zur Boosterung von Personen eingesetzt werden, die als Grundimmunisierung andere Impfstoffe erhalten haben. Eine vorherige Terminvereinbarung ist weder in der Impfstelle, noch bei den mobilen Angeboten erforderlich.

Corona-Zahlen steigen stark: Impfung auch für gesunde Kinder

Durchgeführt werden sowohl Erst- als auch Zweitimpfungen sowie die erste und zweite Auffrischungsimpfung (Booster-Impfungen) ab 12 Jahren. Die STIKO empfiehlt jetzt auch für gesunde Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren, bei denen noch keine SARS-CoV-2-Infektion nachgewiesen wurde, eine Impfung.

Ist der Zeitpunkt einer durchgemachten SARS-CoV-2-Infektion bekannt, soll die Impfung frühestens drei Monate nach der Infektion verabreicht werden. Gesunde Kinder, die bereits eine zweimalige Impfung erhalten haben, sollen zunächst nicht erneut geimpft werden, empfiehlt der Kreis Soest.

Impflinge werden gebeten, einen Lichtbildausweis und falls vorhanden, den Impfausweis mitzubringen. Fünf- bis 15-Jährige benötigen die schriftliche Zustimmung eines Sorgeberechtigten sowie eine Begleitperson. In der Impfstelle und bei den mobilen Aktionen muss eine

Auch interessant

Kommentare