1. Soester Anzeiger
  2. Lokales
  3. Kreis und Region

Corona im Kreis Soest: Impfen ohne Anmeldung - Diese 17 Termine stehen schon fest

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Matthias Staege

Kommentare

Der Andrang auf Impftermine ist riesig, in den Arztpraxen stehen die Telefone kaum still. Der Kreis Soest will Entlastung schaffen und bietet zahlreiche Sonderimpftermine an.

Kreis Soest - Die Koordinierende Covid-Impfeinheit (KoCI) des Kreises Soest weitet die mobilen Impfangebote aufgrund der hohen Nachfrage aus. Zuletzt standen die Menschen am Mittwoch in Welver lange in der Schlange um sich impfen zu lassen.

Die neuen Regelungen in NRW zur 2G- bzw. 3G-Pflicht erhöhen neben den stark nachgefragten Boosterimpfungen auch massiv die Anzahl der Erstimpfungen. „Aufgrund des hohen Andrangs lassen sich Wartezeiten bei den Aktionen nicht vermeiden.“ Das teilt die Kreisverwaltung mit. Alle wichtigen Infos zur Corona-Pandemie im Kreis Soest finden Sie hier.

Corona im Kreis Soest: Impfstelle wird mit Hochdruck vorbereitet

Zusätzliche Kapazitäten soll die feste Impfstelle auf dem Gelände der Firma EATON in Soest spätestens Mitte Dezember liefern. Organisation, Aufbau und Personalisierung laufen derzeit unter Hochdruck. Dort war bis Ende September auch das damalige Impfzentrum des Kreises Soest untergebracht.

Der Kreis Soest bietet bis Ende Januar ergänzende Angebote zu den niedergelassenen Ärzten in fast allen Städten und Gemeinden im Kreises Soest an. Die Arztpraxen können die enorme Nachfrage teils kaum bewältigen. Viele Aktionen sind bereits terminiert. Diese und die folgenden können auf der Webseite www.kreis-soest.de/impfen eingesehen werden, die ständig aktualisiert wird. Folgende Aktionen sind bislang mit Unterstützung der Städte und Gemeinden festgelegt worden:

Durchgeführt werden sowohl Erst- als auch Zweitimpfungen sowie Auffrischungsimpfungen (Booster-Impfungen) entsprechend der aktuellen STIKO-Empfehlung. Die Ständige Impfkommission (STIKO) beim Robert Koch-Institut (RKI) empfiehlt gegenwärtig COVID-19-Auffrischungsimpfungen nach 6 Monaten nach der Zweitimpfung (BioNTech, Moderna und AstraZeneca) sowie für Personen mit einer mindestens vier Wochen zurückliegenden Impfung des Impfstoffs der Firma Johnson & Johnson.

Angeboten werden die mRNA- Impfstoffe Comirnaty von BioNTech (zwischen 12 Jahren und 30 Jahren) und Spikevax von Moderna (für alle über 30). Es sind weder ein Termin noch eine Anmeldung erforderlich. Impflinge werden gebeten, einen Lichtbildausweis und falls vorhanden, den Impfausweis mitzubringen. 12-15-Jährige benötigen die schriftliche Zustimmung eines Sorgeberechtigten sowie eine Begleitperson.

Corona im Kreis Soest: Anzahl der Impfdosen begrenzt

Sofern bereits ein Impftermin mit einem niedergelassenen Arzt vereinbart wurde, sollte dieser umgehend abgesagt werden. Die Anzahl der Impfungen ist begrenzt und hängt von dem zur Verfügung stehenden Personal (Ärzte, medizinisches Personal) und den vor Ort zur Verfügung stehenden Impfdosen ab. 

Weitere Informationen auf der Webseite www.kreis-soest.de/impfen, unter Telefon 02921/303060 oder per E-Mail unter der Adresse covid-impfungen@kreis-soest.de.

Auch interessant

Kommentare