Werte gehen auseinander

Das sind die Corona-Hotspots im Kreis Soest am Wochenende

Aktuell infizierte Personen in den Städten und Gemeinden.
+
Aktuell infizierte Personen in den Städten und Gemeinden.

Die 7-Tage-Inzidenz für den Kreis Soest insgesamt ist aktuell einigermaßen stabil. Mit Blick auf die einzelnen Städte und Gemeinden des Kreises zeigt sich aber eine starke Dynamik bei der Entwicklung der Fallzahlen. Zwei Orte stechen besonders heraus.

Kreis Soest - Von Freitag, 23. April, auf Samstag hat sich die 7-Tage-Inzidenz im Kreis Soest nur minimal von 122,6 auf 122,9 erhöht. Aktuelle News zum Coronavirus im Kreis Soest finden Sie hier. Der Blick auf die einzelnen Städte und Gemeinden zeigt allerdings, dass die Schere im Moment stark auseinander geht.

Die mit Abstand höchste 7-Tage-Inzidenz im Kreis Soest hat nach den Daten des Kreises Soest vom Freitag, 23. April, die Stadt Werl mit einem Wert von 240,5. Dazu beigetragen haben nicht zuletzt zahlreiche Infektionen in einem Werler Kindergarten. Noch am Mittwoch, 21. April, hatte die 7-Tage-Inzidenz in Werl um fast 100 Punkte niedriger bei 146,3 gelegen.

Die 7-Tage-Inzidenzen in den Kommunen des Kreises Soest.

Dauer-Hotspot bleibt die Stadt Lippstadt. Beständig viele Neuinfektionen lassen die 7-Tage-Inzidenz dort auf hohem Niveau nahezu stagnieren. Aktuell liegt sie bei 173,7, am Mittwoch, 21. April, war sie mit 179,5 sogar noch etwas höher.

In der Kreisstadt Soest ist das Infektionsgeschehen zuletzt leicht abgeflacht. Die 7-Tage-Inzidenz beträgt momentan 101, am Mittwoch lag sie noch bei 126,3. Da die Inzidenzen immer die Neuinfektionen in 7 Tagen auf 100.000 Einwohner angeben, unterliegen sie - je kleiner die Kommune ist - starken Schwankungen.

Corona-Hotspots im Kreis Soest: so entsteht die 7-Tage-Inzidenz

Gibt es beispielsweise in der Stadt Soest mit ihren rund 50.000 Einwohnern an einem Tag eine Neuinfektion mehr als am gleichen Tag der Vorwoche, steigt die Inzidenz um zwei Zähler. Wird in der Gemeinde Welver mit etwa 12.500 Einwohnern eine Neuinfektion mehr als vor einer Woche registriert, klettert die 7-Tage-Inzidenz direkt um 8 Punkte nach oben. In gleichem Maße geht die Inzidenz nach unten, gibt es weniger Fälle als vor 7 Tagen.

Einen Anhaltspunkt zur Bewertung des langfristigen Infektionsgeschehens bietet die Quote der bislang Infizierten Personen in den Städten und Gemeinden. Für Werl wurden seit Beginn der Pandemie 990 Corona-Infektionen gemeldet. Bei rund 30.000 Einwohnern sind oder waren damit bislang 3,3 Prozent der Werler Bevölkerung infiziert. In Soest sind das beispielsweise 2,2 Prozent, in Lippstadt 3,16 Prozent und in Warstein nur etwa 1,8 Prozent.

Bestätigte Corona-Infektionen seit Beginn der Pandemie.

Für den Kreis Soest insgesamt liegt dieser Wert aktuell bei 2,53 Prozent. Das ist im Vergleich zu den Nachbarkommunen relativ niedrig. Im Kreis Gütersloh etwa hatten bereits 4,7 Prozent der Bevölkerung Kontakt zum Coronavirus.

Im Gegensatz zu den Werten vom vergangenen Mittwoch liegen jetzt drei Kommunen im Kreis Soest mit ihrer Inzidenz unter 50. Möhnesee (42,7), Rüthen (46,2) und Warstein (48,7) hatten in den vergangenen Tagen weniger Neuinfektionen zu verzeichnen als zuvor.

Am Freitag, 23. April, gemeldete Neuinfektionen.

Ausschlaggebend für alle möglichen Einschränkungen in Zusammenhang mit der bundeseinheitlichen Notbremse ist die 7-Tage-Inzidenz des gesamten Kreises Soest. Die liegt aktuell bei 122,9.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare