Führerschein sichergestellt

25-Jährige nimmt der Polizei die Vorfahrt - mit 1,2 Promille

+
Symbolbild

Lippstadt - Nur mit einer Vollbremsung konnte ein Streifenwagen am Sonntagmorgen einen Zusammenstoß mit einer Opel-Fahrerin in Lippstadt verhindern. Die 25-Jährige hatte den Beamten die Vorfahrt genommen. Am Ende musste sie ihren Führerschein und die Autoschlüssel abgeben.

Gegen 7.45 Uhr fuhr der Streifenwagen nach Angaben der Polizei auf der Cappelstraße in Richtung Bahnhof. Aus der untergeordneten Blumenstraße kam eine 25-jährige Autofahrerin aus Herzebrock-Clarholz mit ihrem Opel herausgefahren.

Um einen Zusammenstoß zu verhindern, mussten die Beamten eine Vollbremsung durchführen. Die 25-jährige Opel-Fahrerin setzte ihre Fahrt über den Nicolaiweg bis zur Weihenstraße fort. Dort hielt die Polizei die Frau an.

Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,24 Promille. Auf der Lippstädter Polizeiwache wurde ihr eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.

Ihre Autoschlüssel konnte sie sich nach der Ausnüchterung wieder von der Wache abholen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare