Freude für Facebook

Bemalt und versteckt: Bunte Steine überall im Kreis Soest

+
Steinerner Ortseingang.

Kreis Soest - Sie werden von Hand bunt bemalt, irgendwo in der Öffentlichkeit versteckt, auf der Rückseite steht stets der Link zur Facebookgruppe samt der Aufforderung: „freuen, posten, verstecken oder behalten“.

Cäcilie Koch stieß auf Facebook auf die Idee. Sie geht zurück auf ein vor zwei Jahren mit nur sieben Jahren an Krebs verstorbenes Kind aus England. Isla Tansey bemalte vom Krankenbett aus Steine und ließ sie auslegen – mit einem ähnlichen Vermerk. Die Idee verbreitete sich über den ganzen Globus. 

Die „Bördesteine“ kommen seit ihrer Gründung auf aktuell 289 Mitglieder (Stand von gestern Mittag), „und 150 davon malen“, erzählt Cäcilie Koch, „einige wussten vorher gar nicht, dass sie das können.“ Wie Tony Cummings, der wahre Kunstwerke abliefert. „Dabei male ich doch nur Vorlagen ab“, spielt er seine Qualitäten herunter. 

Käfer und Schnecke. Die Finder können die Steine behalten oder andernorts wieder „aussetzen“ oder den Stein fotografieren und auf der Facebookseite posten.

Zum Brustkrebsmonat Oktober bemalten sie Steine mit dem Solidaritätssymbol der rosa Schleife. Ansonsten gehe es darum, „Freude zu schenken, selber Spaß zu haben, Farbe ins Leben zu bringen, all das ohne großen Aufwand.“ 

Wind und Wetter

Dazu nutzen sie Acrylfarben und überziehen ihre Werke mit Klarlack, damit sie Wind und Wette trotzen und keine Farbe in den Boden sickert. Manch einer nimmt die Steine mit und legt sie in anderen Städten wieder aus. „Man darf sie auch behalten. Oder nach langer Zeit wieder aussetzen“, erklärt Cäcilie Koch. 

Bunte Steine im Kreis Soest

Künftig wolle man die Idee auch nutzen, um mit den Steinen zu Spenden aufzurufen. Als erstes ist eine Aktion geplant zugunsten eines Katzenhilfevereins in Hamm.

Die Kerngruppe mit (von links) Tony Cummings, Cäcilie Koch, Gerry Erley und Melanie Gehlhaus mit Töchterchen Franziska.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare