Ersthelfer schreiten sofort zur Tat

Auto kracht gegen Brücken-Geländer und fängt Feuer - drei junge Verletzte

Nach dem Unfall fing der Wagen Feuer.
+
Nach dem Unfall fing der Wagen Feuer. 

Ein 18-Jähriger und seine beiden 17-jährigen Mitfahrer wurden am Samstag bei einem Verkehrsunfall auf der Verner Straße in Geseke verletzt. 

Geseke - Wie die Polizei mitteilt, fuhr der 18-jährige Fahrer aus Salzkotten gegen 16.15 Uhr mit seinem Ford von Verne in Richtung Geseke. 

Kurz hinter dem Luneweg verlor er vor einer Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach rechts von der Straße ab. Am Straßenrand krachte das Fahrzeug gegen ein Brückengeländer und fing an zu brennen. 

Der Fahrer und seine beiden 17-jährigen Mitinsassen konnten sich aus dem Fahrzeug retten und wurden leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht. "Ersthelfer löschten den Brand. Die Feuerwehr führte Nachlöscharbeiten durch", erklärte Feuerwehrsprecher Michael Voß.

Beide Airbags im Pkw waren ausgelöst worden. Der entstandene Sachschaden wurde auf etwa 7500 Euro geschätzt. Im Einsatz waren der Löschzug Geseke, der Rettungsdienst und die Polizei.

Lesen Sie auch: Bereits am Freitagabend hatte sich in Lippstadt ein schwerer Unfall ereignet. Eine junge Autofahrerin war gegen einen Baum gefahren, nachdem sie eigenen Angaben zufolge einem Reh ausweichen wollte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare