Corona-Folgen

Arbeitslosigkeit im Kreis Soest steigt weiter

Agentur für Arbeit
+
Die Arbeitslosigkeit im Kreis Soest ist weiter gestiegen.

Die Zahl der Arbeitslosen ist im Kreis Soest weiter gestiegen. Insgesamt waren 10 762 Personen Personen im Juli arbeitslos gemeldet.

Kreis Soest - Verglichen mit den Zahlen des Vormonates sind dies 179 Personen oder 1,7 Prozent mehr. Im Vergleich zum Juli des Vorjahres steigt die Zahl der Arbeitslosen um 2 234 Personen oder 26,2 Prozent. Die Arbeitslosenquote beträgt jetzt 6,3 Prozent. Vor einem Jahr lag sie noch bei 5 Prozent.

 „Dass die Arbeitslosigkeit in einem Juli steigt, ist für die Jahreszeit absolut typisch. Dieser betrifft auch während der Corona-Pandemie überwiegend viele junge Menschen unter 25 Jahre, die sich wegen des Schul- und Studienende oder nach Beendigung ihrer Berufsausbildungen übergangsweise arbeitslos melden. Viele Stellen in der Zeitarbeit sowie die Möglichkeiten, eine befristete Anstellung einzugehen sind in den vergangenen Monaten weggefallen - und damit klassische Einstiegswege junger Menschen in das Berufsleben“, erklärt Tanja Schubert, Geschäftsführerin Operativ der Agentur für Arbeit Meschede-Soest, in einer Mitteilung ihres Hauses.

 „Junge Absolventen sind begehrt und viele werden, sobald die Wirtschaft wieder in Fahrt kommt, eine sozialversicherungspflichtige Anstellung finden. Im Kreis Soest waren im Juli mehr Stellen (2250) im Bestand als im Vormonat. Die Arbeitskräftenachfrage hat sich auf niedrigem Niveau stabilisiert. Das lässt uns hoffen, dass der Stellenmarkt in den nächsten Wochen wieder in Schwung kommt.“ 

1103 Arbeitslose waren im Juli im Kreis Soest unter 25 Jahre alt, 236 mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. arbeitslose junge Menschen mehr. 

1 342 Jugendliche aus dem Kreis Soest haben sich seit Oktober 2019 an die Berufsberatung der heimischen Agenturen für Arbeit gewandt, um einen Ausbildungsplatz zu finden. 375 Jugendliche sind davon aktuell noch unversorgt, ihnen stehen aber 665 unbesetzte Ausbildungsplätze gegenüber.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare