Sturz auf Feldweg

Radfahrer nach Unfall schwer verletzt: Polizei im Kreis Soest sucht grau/silbernen Opel

Fahrrad Rad Unfall Symbolbild
+
Ein Radfahrer verletzte sich am Sonntag bei einem Unfall schwer. (Symbolbild)

Die Polizei im Kreis Soest sucht nach einem Unfall mit einem schwer verletzten Radfahrer einen grau/silbernen Opel.

Anröchte - Ein 50-jähriger Radfahrer ist laut Polizei am Sonntag gegen 18.20 Uhr mit einem weiteren Radfahrer auf einem Feldweg zwischen der B55 und Mellrich unterwegs gewesen. Der Feldweg lag circa 500 Meter hinter der Kreuzung Schulstraße/Schulstraße in Richtung B55.

Nach Angaben der Polizei kam den Radfahrern auf dem Rückweg vom Uelder Bahnhof nach Anröchte auf diesem Feldweg ein Opel „mir hoher Geschwindigkeit“ mittig auf der Straße entgegen. Der 50-Jährige habe dem Fahrzeug ausweichen wollen und sei dabei auf die Bankette geraten und gestürzt.

Radfahrer nach Unfall schwer verletzt: Polizei im Kreis Soest sucht grau/silbernen Opel

Laut Polizei hat der Radfahrer keinen Kontakt mit dem Auto gehabt. Der Mann aus Anröchte verletzte sich schwer und musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Er trug keinen Helm. Der Fahrer oder die Fahrerin des Opel fuhr weiter.

Nach einer Zeugenaussage könnte es sich um einen Opel Corsa gehandelt haben. Er sei grau oder silberfarben gewesen. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02941-91000 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare