Big Day Out

Fettes Brot präsentiert neues Album im Kreis Soest!

+
Fettes Brot reiht sich ins Lineup des Big Day Out 2019 ein.

Anröchte - Diese Band-Veröffentlichung ist wirklich ein Pfund: Fettes Brot, das bekannte Hip Hop-Trio aus dem hohen Norden, steht beim Big Day Out 2019 auf der Bühne vorm Anröchter Bürgerhaus.

Fettes Brot runden das bisherige LineUp für den Big Day Out 10.0 ab. "Die drei Hip Hopper aus Hamburg haben sich für dieses Jahr einiges vorgenommen. Zum Beispiel, sich mal wieder zu verlieben. In die Welt, das Leben, die Menschen", erklärte der Big Day Out-Veranstalter.

Mit den Menschen in Anröchte, die das Dreigestirn des deutschen Hip Hop am 2./3. August vor der Bühne erwarten, dürfte das recht einfach gelingen. 

Bei ihrem Auftritt in Anröchte werden "die Brote" auch die Titel ihres neuen Albums „Lovestory“ performen. Natürlich zusammen mit den Klassikern wie "Jein", "Nordisch" oder "Bettina". 

Seit jeher nehmen die drei auf geniale Weise kein Blatt vor den Mund, wenn ihnen etwas nicht passt oder schief läuft in der Welt. In der Vergangenheit haben Fettes Brot bereits Homophobie und Frauenfeindlichkeit („Schwule Mädchen“), Kuscheldrogen („Lass die Finger vom e, Manuela“) und selbst Massenflucht und Mordanschlägen („An Tagen wie diesen“) ihren musikalischen Mittelfinger gezeigt. Immer auf ihre direkte, gleichzeitig aber stets launige Art.

In einer Zeit, in der die Welt fern ab ist von Friede, Freude, Eierkuchen, beruhigt es doch enorm, dass König Boris, Björn Beton und Doc Renz im August beim Big Day Out aufkreuzen, um den Finger musikalisch wieder darauf zu legen, wo‘s wehtut - und man dazu mit einem breiten Grinsen mächtig abgehen kann. 

Denn eins ist sicher: die Brote werden einen Kracher nach dem anderen servieren. Oder wie König Boris sagen würde: Es ist angeröchtet!

Lesen Sie auch:

Nikolaus-Geschenk: Die nächste Band fürs Big Day Out

Die Beginner kommen zum Big Day Out!

Valentinstag im August: Das sind die ersten Bands fürs Big Day Out

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.