Strauchgutsammlung am Samstag

Zehn Jahre Osterfeuer der KLJB Waltringen

+
Die KLJB Waltringen veranstaltet das Osterfeuer am Sonntag zum zehnten Mal in Folge.

Waltringen - Die KLJB der Ortsgruppe Waltringen hat beim Osterfeuer einen weiteren Grund zu feiern: Zum zehnten Mal in Folge ist die KLJB für die Organisation des Osterfeuers in Waltringen verantwortlich.

Im Jahr 2008 übernahmen die damaligen Mitglieder der KLJB die Organisation des Osterfestes im nordöstlichsten Teil der Gemeinde. Zuvor wurde dieses von verschiedenen Vereinen in Waltringen veranstaltet.

Der 1. Vorsitzende Jacob Olmes sagte beim ersten Strauchgutsammeln: „Wir freuen uns, dass die Planung und Durchführung seit nun zehn Jahren in unseren Händen liegt und wir das in diesem Jahr ordentlich mit den Waltringern Mitbürgern und auch auswertigen Gästen feiern können. Wir hoffen auf eine hohe Besucherzahl.“

Die Mitglieder freuten sich über die gute Auftragslage am  Wochenende mit fast 20 Sammelstellen. Am Samstag, 31. März, findet ab 10 Uhr erneut eine Strauchgutsammlung in Waltringen statt. Noch immer können Anmeldungen bei Florian Schäfer (02922/6379) oder Jacob Olmes (02938/49776) abgegeben werden.

Osterfeuer erstmals am Sportplatz

Das Osterfest beginnt am Ostersonntag mit einer kurzen, von der KLJB gehaltenen, Andacht um 19 Uhr in der St.- Marienkapelle in Waltringen. Anschließend wird das Feuer der Osterkerze mit einem Fackelzug zum Osterfeuer getragen. Dieses wird erstmals zwischen Sportplatz und Windrad stattfinden.

Für Essen und Getränke ist gut gesorgt. Die KLJB hat verschiedene Überraschungen angekündigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare