Wohnmobil-Stellplätze sollen in Ense hinter dem Edeka-Markt entstehen

+
Ein Verkauf des Geländes stände der Schaffung von zwei Stellplätzen für Wohnmobile auf dem Parkplatz hinter dem Edeka-Markt nicht entgegen.

Bremen – Zwei Stellplätze für Wohnmobile sollen auf dem Parkplatz hinter dem Edeka-Markt in Niederense ausgewiesen werden.

Dieser Vorschlag der Verwaltung fand am späten Dienstagnachmittag im Rathaus die einhellige Zustimmung der Mitglieder des „Arbeitskreises Tourismus”. Dem stehe auch nicht ein möglicher Verkauf des Areals an den Investor des Edeka-Marktes entgegen, der für die Mitarbeiter des Geschäftes auf dem Gelände 14 Parkplätze schaffen wolle. Die Gemeinde würde die Wohnmobil-Stellplätze dann in den Verträgen schriftlich verankern. Für die jetzt dort stehenden Container könne in der Nähe ein anderer Platz gefunden werden, so Beigeordneter Andras Fresen, der zusammen mit Petra Jurkewitz und Sebastian Matz den Mitgliedern des Arbeitskreises die Vorschläge der Verwaltung erläuterte.

Thema der Sitzung waren ferner die Ideen für fünf Wanderwege mit den Bezeichnungen “Weitblick”, „Rund um Lüttringen”, „Niederense/Höingen”, „Kirchen und Kapellen” sowie „Rund um Ense”, über die der Anzeiger bereits berichtet hat. Spontan wurde von wanderfreudigen Mitgliedern des Arbeitskreises zugesagt, die Routen in Augenschein zu nehmen, um beispielsweise Ergänzungen, Alternativen oder Hinweise zu Sehenswürdigkeiten einzubringen.

Das gilt auch für das Thema „Radwege”. Denn, so der Tenor im Arbeitskreis: In Ense sei schon einiges vorhanden, wie die bereits vom Bremer Heimatverein mit Informationstafeln und sogar mit QR-Codes ausgestatteten Sehenswürdigkeiten. Dies mit einzubinden könne sinnvoll sein. Dazu zählten etwa der von der Enser Kooperation „Handwerk pur” eingerichtete und ausgeschilderte Rundradweg oder jene Radrouten, die vom Höinger SV vor einiger Zeit angeboten wurden. Allerdings müssten diese unter Ausnutzung aller, auch elektronischer Möglichkeiten wie über die Internetseite der Gemeinde Ense mit entsprechenden Verlinkungen unkompliziert zu finden sein und potenzielle Führungsmöglichkeiten wie das Herunterladen von GPS-Steuerungssystemen mit einschließen.

Das dritte Treffen des „Arbeitskreises Tourismus“ ist für Dienstag, 9. Juli, um 17 Uhr terminiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare