Eine leicht verletzte Person

Waltringer Weg in Ense wegen Wasserrohrbruch gesperrt 

[Update] Bremen/Waltringen - Seit Samstagmorgen ist der Waltringer Weg wegen eines Wasserrohrbruchs gesperrt. Eine Umleitung über Ruhne ist ausgeschildert. Die Versorgung der Kunden ist bis auf einen Fall aber gewährleistet. Am Morgen hatte sich eine Person auf der Straße leicht verletzt.

Wie Gelsenwasser am Samstagmorgen um 8.30 Uhr mitteilte, ist der aufgetretene Schaden massiv, ohne dass zum gegenwärtigen Zeitpunkt gesagt werden könne, wie groß. Deshalb können auch noch nicht mit Bestimmtheit vermeldet werden, wie lange eine Reparatur dauert.

Noch Samstag und Sonntag wird Gelsenwasser schaten, um zu sehen wie weit die Straße unterspült ist, teilte ein Pressesprecher mit. Am Montag werde das Unternehmen gemeinsam mit Straßen NRW entscheiden, ob die Straße zumindest wieder halbseitig freigegeben werden kann. 

Klar scheint nur: Die Versorgung der Kunden ist nicht betroffen. Bis auf einen Fall sei die Versorgung gewährleistet.

Vor der Sperrung kam es am Samstagmorgen zu einem Autounfall, bei dem sich ein Autofahrer leicht verletzte. Der Fahrer kam auf der vereisten Straße ins Schleudern. Er konnte jedoch vor Ort behandelt werden. 

Im Einsatz befindet sich auch eine Gruppe des Löschzugs Bremen. Der Watringer Weg ist komplett vereist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare