„Viel Power und Spaß“

BREMEN ▪ Der Wunsch für die Zukunft ist klar und deutlich formuliert.

So jedenfalls, wie in der Vergangenheit, wünscht man sich bei der Seniorengymnastikgruppe beim TuS Bremen auch weiterhin „viel Power und Spaß miteinander“. Und blickt man auf die zurückliegenden zehn Jahre zurück, dann darf man fest davon ausgehen, dass sich die Hoffnung erfüllen wird.

So lange nämlich besteht mittlerweile schon die im Jahr 2000 von Nanne Schleimer ins Leben gerufene Gymnastikgruppe. Jeden Dienstag treffen sich seither um 18 Uhr 25 bis 30 Frauen im Alter zwischen 60 und 85 Jahren, um sich fit zu halten. Dabei kommt der Spaßfaktor natürlich nicht zu kurz.

So freuen sich zum Saisonabschluss stets alle auf die mittlerweile schon traditionelle Abschlusswanderung mit gemütlichem Beisammensein im Gasthof Schleimer in Höingen. Und mit einer Weihnachtsfeier wird das Jahr beendet.

Seit einiger Zeit wird Nanne Schleimer von Janine Faber, einer weiteren Übungsleiterin unterstützt, die ebenfalls die Damen auf Trapp hält.

Das nächste Treffen der munteren Truppe nach der Sommerpause übrigens ist wieder am Dienstag, 7. September.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare