Ulrich Häken verlässt Kirchenvorstand der Pfarrgemeinde St. Lambertus in Ense

+
Stets vertrauensvoll sei die Zusammenarbeit mit Pastor Carsten Scheunemann (links) gewesen, so Ulrich Häken (rechts) gegenüber dem Anzeiger.

Bremen – Ulrich Häken hat sein Mandat im Kirchenvorstand der Pfarrgemeinde St. Lambertus in der Sitzung des Gremiums am Mittwochabend zurückgegeben. 

„Ich bin in den vergangenen Wochen und Monaten zu der Erkenntnis gelangt, dass ich – natürlich auch auf Grund meines politischen Engagements – zeitlich sehr eingeschränkt bin. Möglicherweise kann ich dem Amt des stellvertretenden Vorsitzenden im Kirchenvorstand nicht mehr mit der notwendigen Intensität nachkommen. Außerdem möchte ich auch für mich persönlich wieder mehr freie Zeit haben“, so Ulrich Häken in einer Erklärung, die er am Mittwochabend im Kirchenvorstand verlesen und  am Donnerstag auch dem Anzeiger zur Verfügung gestellt hat.

äken, sei ein Austritt außerhalb der alle drei Jahre stattfindenden Wahlen zum Kirchenvorstand nicht möglich. Jedoch gebe das kirchliche Vermögensverwaltungsgesetz die Möglichkeit, in besonderen Fällen auch während der Wahlzeit zurückzutreten. Das sei zum Beispiel dann der Fall, wenn man das 60. Lebensjahr erreicht hat oder bereits seit sechs Jahren die Funktion ausübt. Dieses Recht nimmt Ulrich Häken jetzt für sich in Anspruch. Die offizielle Amtszeit von Ulrich Häken hätte erst im Jahr 2021 geendet.

Im Gespräch mit dem Anzeiger erklärte Ulrich Häken, dass ihm dieser Schritt sehr schwer falle. Anderseits habe er in 2013 in einer schwierigen Phase das Amt übernommen. Heute aber könne man sagen, dass das Gremium gut zusammen arbeite und einiges auf den Weg habe bringen könne,. Sein Dank gelte insbesondere Pastor Carsten Scheunemann, mit dem er „stets vertrauensvoll und am Ziel ausgerichtet zusammengearbeitet“ habe. Dem „gut aufgestellten Gremium“ wünsche er weiter gutes Gelingen und sagte zu, falls seine Hilfe erwünscht sei, auch demnächst in Einzelfällen zur Verfügung zu stehen.

Wie es personell weitergeht, muss das Gremium in seiner Sitzung im Frühsommer entscheiden. Da es keine „Reserveliste“ gibt, kann vom Kirchenvorstand ein Ersatzmitglied benannt werden. Zudem müssen beide Stellvertreterposten neu bestimmt werden. Pastor Carsten Scheunemann ist Kraft Amtes als Vorsitzender des Kirchenvorstandes gesetzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare