Sponsorenlauf für Fuhrpark der „Pusteblume“

PARSIT ▪ Die einen laufen, damit die anderen fahren können. So jedenfalls stellt man sich das vor, was am nächsten Wochenende am Kindergarten „Pusteblume“ in Parsit geschieht.

Denn am Samstag, 2. Juni, ist dort von 11 bis 14 Uhr ein Sponsorenlauf geplant. Dabei haben die Mädchen und Jungen sowie die Erzieher schon gut vorgearbeitet. So sind sowohl die Läufer als auch die Sponsoren gefunden. Zurückgelegt wird eine rund 700 Meter lange Strecke rund um den Kindergarten, die Sportler werden für ihren Einsatz belohnt. Zugute aber kommt das Geld dem Kindergarten. Denn mit dem eingenommenen Sponsorengeldern soll der „Fuhrpark“ des Nachwuchses erneuert werden. Erforderlich nämlich ist die Anschaffung von Dreirädern, Rollern und anderen Fortbewegungsmitteln. Organisiert hat diesen Sponsorenlauf der Elternbeirat, der Förderverein und das Team des Kindergartens, der mit einer solchen Veranstaltung schon Erfahrungen hat. Einen Sponsorenlauf gab es scon zweimal. . Übrigens: Der Wachtelweg ist am 2. Juni von 11 bis 14 Uhr gesperrt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare