Unwetter stört Bruderschaft nur kurz

Silbernes Verdienstkreuz zum Dank: Höinger Schützen ehren Mitglieder

+
Die Geehrten des Vorstands nahmen ihre Urkunden entgegen.

Höingen – Vom Unwetter am Samstag ließen sich die Schützen der St.-Josef-Bruderschaft Höingen ihr Schützenfest nicht verderben. Noch während der Schützenmesse mit Pastor Carsten Scheunemann hatte sich das Gewitter wieder verzogen. Nach der anschließenden Totenehrung am Ehrenmal auf dem Kapellen-Vorplatz zog die große Schützenschar schon ohne Schirme im Festzug zur Schützenhalle.

Denn im Mittelpunkt standen zahlreiche Ehrungen für verdiente Schützenmitglieder. Begonnen wurde mit der Auszeichnung an die langjährigen Vorstandsmitglieder Jürgen Vierke und Jörg Klosterhoff sowie ihren Ehefrauen Anja und Elke, die sich bei der Jahresversammlung im Februar nach zwölfjährigem Engagement nicht wieder zur Wahl gestellt hatten. Geehrt mit einem Präsent wurden zudem die ehemaligen Regenten von 1969 und 1979, Gottfried Richter und Egbert Gretenkort. 

Ebenfalls geehrt wurde der Silberkönig Bernhard Dellbrügge mit einem Präsent und seine Ehefrau und Königin Maria mit einem Blumenstrauß. Auch stand die Auszeichnung langjähriger Schützenmitglieder an. Seit 50 Jahren gehören Hans Hellmeister, Klaus Müller, Herbert Zampich und Lothar Hertrampf der Josef-Bruderschaft an. 

Seit 60 Jahren halten Fritz Hertrampf und Walter Krutmann ihrer Bruderschaft die Treue. Alfons Meier und Leo Meier sind vor 65 Jahren den Josef-Schützen beigetreten und Günther Scholz und Franz Schulte sind sogar schon seit 1949 Mitglieder der St.-Josef-Schützenbruderschaft und bis heute dabei geblieben. 

Brudermeister Thomas Klebsattel ehrte außerdem zwei Mitglieder seines Bruderschaftsrates, Bodo Zimmer und Mike Schwob, mit dem Silbernen Verdienstkreuz. Eine weitere Ehrung wurde anschließend vom stellvertretenden Bezirksbundesmeister Heinz Stock vorgenommen. Markus Rennemeier wurde für seinen langjährigen und engagierten Einsatz für die Josef-Schützen mit dem Hohen Bruderschafts-Orden geehrt. 

Nach dem offiziellen Beginn des Schützenfestsamstag wurde in Höingen mit vielen Dorfbewohnern und Gästen aus den anderen Enser Ortsteilen gefeiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare