Ehrennadel für Dominik Brinkhaus und Michael Brunnberg

Schützenfest-Start in Waltringen mit Beförderungen und Auszeichnungen

+
Strahlende Gesichter bei den Geehrten und Offiziellen zur Eröffnung der Festivitäten am Freitagabend.

Waltringen – Der Auftakt ist gemacht - und zwar mit Beförderungen und Ehrungen. Am Freitagabend jedenfalls hat das Fest der Marien-Bruderschaft Waltringen begonnen.

Von Brudermeister Guido Stahlberg wurde Vorstandsmitglied Michael Bühner zum Oberleutnant ernannt. Die Beförderungen in der Avantgarde nahm deren 1. Vorsitzender Julian Heering vor. 

Für vier Jahre Mitgliedschaft im Schützennachwuchs wurden Leon Czech, Fabian Heering, Jacob Olmes, Felix Schäfer, Florian Schäfer, Marcus Westhoff ausgezeichnet. 

Sieben Jahre dabei ist Thomas Mika, zehn Jahre gehören Julian Schelte und Felix Schmöle der Avantgarde an, auf 15 Jahre Mitgliedschaft kann Thomas Kolter zurückblicken.

Die Ehrennadel ging am Abend an Dominik Brinkhaus für 17 Jahre aktive Mitgliedschaft und Michael Brunnberg für elf Jahre aktive Mitgliedschaft. Ausgezeichnet wurde ferner Avantgardenkönig Raul Fernandes Estrela.

Eine besondere Würdigung sprach Brudermeister Guido Stahlberg dem Spielmannszug Hünningen der Freiwilligen Feuerwehr und dem Musikzug Bremen der Freiwilligen Feuerwehr für 65 Jahre Teilnahme am Waltringer Schützenfest aus.

Die Festfolge in Waltringen

Samstag:

  • 9 Uhr Schützenhochamt
  • 10.15 Uhr Schützenfrühstück mit Frühschoppen
  • 11 Uhr Ehrung der Jubilare
  • 14.30 Uhr Antreten der Schützenbrüder
  • 15.30 Uhr Vogelschießen, im Anschluss Proklamation
  • 21 Uhr Königsball mit der Partyband "Zick Zack" 

Sonntag:

  • 14 Uhr Empfang der Gastvereine
  • 14.30 Uhr Antreten der Schützenbrüder
  • 15 Uhr Parade in der Dorfmitte
  • 17 Uhr Musikparade
  • 18 Uhr Königstanz
  • 19 Uhr Kindertanz
  • 21 Uhr Avantgardenspaß und Schützenball

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare