Schützen ziehen positive Bilanz

BREMEN ▪ Das hat sich gelohnt. Wochenlange Vorbereitungen jedenfalls haben sich für die Lambertusschützen am vergangenen Samstag bezahlt gemacht.

Denn das Bezirksschützenfest kann von der Bruderschaft als großer Erfolg verbucht werden. „Wir haben ein tolles Fest gehabt, an das sicherlich nicht nur wir noch lange denken werden“, so das Fazit von Brudermeister Dirk Brüggemann. Das einzige, worauf die Organisatoren keinen Einfluss hatten, war das Wetter. Doch auch die heftigen Regenschauer konnten die gute Stimmung nicht wirklich trüben. Zelte und in Regenschirme umgewandelte große Sonnenschirme sorgten nämlich dafür, dass auch das Vogelschießen von zahlreichen Schaulustigen halbwegs trocken verfolgt werden konnte. Und beim Festzug bot sich am frühen Abend wieder das in Bremen gewohnte Bild. Zahlreiche Zuschauer standen an den Straßenrändern und verfolgten die Parade im Sonnenschein. Dabei sparten sie nicht mit Applaus für die Majestäten des Bezirks mit ihren farbenprächtigen Hofstaats-Paaren.

Feierlich schließlich der anschließende Akt in der Schützenhalle. Beim Zapfenstreich war es still in der Halle, während beim direkt anschließenden Königstanz Beifallsrufe für das Bezirkskönigspaar und die anderen Regenten laut wurden. Erfreulich für die Gastgeber war die Tatsache, dass auch zum anschließenden gemütlichen Beisammensein noch viele Besucher vor Ort blieben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare