Messe auf dem Hallenvorplatz

Sieveringer Schützen hoffen auf ungetrübtes Jubiläum

+
Hielten die Tradition trotz Corona-Beschränkungen hoch: die Sieveringer Schützen bei der Messe auf dem Hallenvorplatz.

Sieveringen – Mit einer Schützenmesse beendete die Hubertus-Bruderschaft Sieveringen am Wochenende die Enser Schützenfest-Saison, die wegen Corona gar keine richtige Festsaison war.

Doch alle sieben Bruderschaften wollten die Festtage trotz des behördlichen Verbots nicht völlig sang- und klanglos vorübergehen lassen. So hielten auch die Sieveringer im Rahmen des Erlaubten bei einer Schützenmesse die Tradition von Glaube, Sitte und Heimat hoch und gedachten der verstorbenen Schützenbrüder.

Gemeinsam mit Pastor Carsten Scheunemann feierten Schützen und Sieveringer auf dem Hallenvorplatz einen stimmungsvollen Gottesdienst. Die Kranzniederlegung am Ehrenmal war im Vorfeld im kleineren Rahmen erfolgt. Brudermeister Ludger Hardes dankte allen, die mit vielen Vorbereitungen zum Gelingen der Schützenmesse beigetragen hatten, sowie dem Präses und den Messdienern.

100-Jahr-Feier im kommenden Jahr

Verbunden war die Messfeier vor allem mit dem Wunsch, dass sich die Corona-Situation bessern wird, dass Medikamente oder Impfstoffe gefunden werden, und die Schützenfestsaison 2021 somit ungetrübt starten kann. Denn die Hubertus- Bruderschaft besteht im kommenden Jahr 100 Jahre, und das wollen die Sieveringer natürlich an mehreren Terminen ausgiebig feiern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare