Sauberes Ense

Bürger packen beim Frühjahrsputz gemeinsam an 

Sie kann kaum etwas vom Einsatz abhalten: Die Mitglieder vom Hegering zählen zu den fleißigen Müllsammlern im Gemeindegebiet, die auch am Samstag wieder mit von der Partie waren. - Foto: Mause

Ense - Der „Frühjahrsputz“ im vergangenen Jahr fiel ins Wasser: Die Witterung machte einen Strich durch das bürgerschaftliche Engagement, in Feld und Flur der Gemeinde sauber zu machen. Doch der Elan der engagierten Enser hat darunter nicht gelitten.

Am Samstag kamen zahlreiche Vereine und Bürger aller Ortsteile im Rahmen der schon seit vielen Jahren bekannten Aktion „Sauberes Ense“, um sich gemeinsam für ein sauberes Dorf einzusetzen und in der Natur der Heimatgemeinde den Müll aufzusammeln.

Eine interessante Beobachtung dabei: Trotz des einen Jahres Pause hatte sich nicht allzu viel mehr Müll angesammelt als in den vorherigen Jahren. 

Doch immer wieder wurden von den Helfern auch größere wilde Müllablagerungen gefunden und beseitigt, unter anderem waren defekte Gartenmöbeln dabei, ein Karton mit einem ausrangierten Puppenhaus oder auch der Fund eines rosa Badezimmer-Waschebeckens.

Auch Autoreifen befanden sich zum Abschluss der Sammelaktion wieder in den großen Containern auf dem Bauhofgelände. 

Die Mitglieder des Hegerings Ense gehörten zu den Sammlern, die schon ganz früh am Morgen in Wald, Feld und Flur unterwegs waren. Sie erläuterten am Samstag, dass sie regelmäßig wild entsorgten Müll in ihren Jagdgebieten aufsammeln und beseitigten. Die Hegering-Mitglieder übrigens hatten sich im vergangenen Jahr trotz abgesagter Gemeindeaktion zur Müllsammlung aufgemacht. 

Zum Abschluss der Aktionen am Samstag konnten sich die beteiligten Mitglieder der Vereine, Familien und Einzelpersonen auf dem Bauhofgelände in Höingen mit Erbsen- und Kartoffelsuppe, Würstchen und Getränken stärken. Jeder Helfer erhielt als Anerkennung für seinen Einsatz auch eine kleine Blume für den eigenen Garten. - am

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare