Romantische und humorvolle Liebesgeschichte

"Bleib doch, wo ich bin": Debütroman von Autorin Lisa Keil aus Ense ist im Handel 

+
„Bleib doch, wo ich bin“ ist ab heute im Buchhandel erhältlich. Am Wochenende präsentierte Lisa Keil ihren Debüt-Roman auf der Buchmesse in Leipzig.

Bremen/Leipzig – Besonderer Tag für Lisa Keil aus Bremen: Denn ihr Debütroman „Bleib doch, wo ich bin“ erscheint am heutigen Mittwoch.

Bereits vergangene Woche hat die Autorin auf der Leipziger Buchmesse die romantische und humorvolle Liebesgeschichte vorgestellt, die sie eigentlich nur für ihre Freundinnen geschrieben hat. Doch der renommierte S.Fischerverlag machte daraus den Taschenbuch-Spitzentitel des Frühjahrs - und ab heute ist er im Buchhandel erhältlich.

„Die Buchmesse war wirklich aufregend, und ich kann das alles immer noch nicht ganz glauben“, sagt Lisa Keil gegenüber dem Anzeiger.

Erste Lesung ausverkauft - "wunderschönes Gefühl"

Ihre erste Lesung in der Stadtbibliothek Hartha bei Leipzig war bis auf den letzten der 60 Plätze ausverkauft und ein voller Erfolg. „Es ist ein wunderschönes Gefühl, wenn einem die Menschen beim Vorlesen des eigenen Buches gebannt zuhören und an den richtigen Stellen gemeinsam auflachen.“ Am schönsten seien aber die Gespräche beim Signieren der Bücher im Anschluss gewesen.

Gleich am nächsten Tag stand Lisa Keil zwischen bekannten Autorinnen auf der Bühne der „Ladies Night“ in der Buchhandlung Ludwig im Leipziger Bahnhof. „Da war ich vorher schon etwas nervös, aber als es dann losging, war es eigentlich ganz leicht und hat großen Spaß gemacht“, so die Autorin. „Ich freue mich schon auf die nächste Buchmesse.“

Einladung in den "Offenen Treff Lindenhof"

Jetzt wolle sie aber zunächst das Erscheinen ihres Romans genießen und feiern. Und wer dabei sein möchte, kann dabei auch. Denn am Samstag, 30. März, lädt Lisa Keil ab 19 Uhr zum „Buchpinkeln- Romanvorstellung und Erscheinungsfeier“ in den den „Offenen Treff Lindenhof“ am Riesenberg 23 in Niederense ein. Der Eintritt ist frei.

Es wird eine Schnupperlesung geben, außerdem kann man „Bleib doch, wo ich bin“ dort kaufen (oder mitbringen) und von der Autorin signieren lassen. „Vor allem aber möchte ich diesen besonderen Moment feiern mit allen, die mitgefiebert haben und sich mit so viel Herz mitfreuen.“

Jetzt hat Keil einen Erfolg zu feiern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare