Repair Café ist umgezogen

+
Die letzten Kartons sind gepackt und können im neuen Domizil wieder ausgepackt werden.

Niederense – Das Repair-Café ist umgezogen

Sobald die Räume wegen Corona wieder geöffnet werden, ist das Angebot im Lindenhof beheimatet. 

Am Donnerstag wurden die restlichen Möbel und Gerätschaften mit Hilfe der Gemeinde Ense dorthin transportiert, und das Team des Repair-Cafés begab sich direkt an die Neueinrichtung. 

Kleinere Arbeiten, wie eine hellere Beleuchtung über den Werkbänken, werden in den nächsten Tagen noch in Angriff genommen. Die Gruppe Farbenspiel wird Anfang April die neuen Räumlichkeiten beziehen. 

Bis Anfang Mai sollen dann auch alle anderen Angebote in das neue Domizil umgezogen sein. Dann werden die alten Räume an der Bahnhofstraße ausgeräumt und gereinigt. 

Ende Mai findet dann die Übergabe der Schlüssel statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare