Renovierung in Niederense

Arbeiten an der St.-Anna-Kapelle schreiten voran

+
Restaurator Markus Schulte informierte in der St.-Anna-Kapelle Ulrich Häken (von rechts), Theo Wellie, Ursula Risse und Pastor Carsten Scheunemann über den Fortgang der Arbeiten.

Niederense - Die Innenrenovierung der Niederenser St.-Anna-Kapelle schreitet voran. Allerdings habe man im Vorfeld mit einigen, erst bei Beginn der Arbeiten aufgetauchten Gegebenheiten so nicht rechnen können, betonte der stellvertretende Kirchenvorstandsvorsitzende Ulrich Häken im Gespräch mit dem Anzeiger.

Vor Ort waren neben ihm auch Pastor Carsten Scheunemann als Vorsitzender des Kirchenvorstandes von St. Lambertus, Theo Wellie, der erste Vorsitzende des “Förderverein St.-Anna-Kapelle”, die zweite Vorsitzende Ursula Risse sowie der mit einer Reihe von Arbeiten beauftragte Restaurator und Malermeister Markus Schulte aus Büderich.

Festgelegt wurde unter anderem, dass die Wände in einem “leicht gebrochenem Weiß” gestaltet werden und damit eine natürliche Farbgebung erhalten. Inzwischen wurde die zu Beginn der Arbeiten entdeckte wertvolle Deckenbemalung mit “Japan-Papier” gefestigt und konserviert, wie Restaurator Markus Schulte ausführte.

Ein Teil der Bemalung wird für Besucher über einen längeren Zeitraum sichtbar bleiben. Überdies wurde die Erstellung einer Fotocollage in Auftrag gegeben. Sie wird weitergehende Informationen über die Deckenbemalung für die Besucher des kleinen Gotteshauses auf dem Bernhardusplatz bereithalten.

Über den Bodenbelag der Kapelle ist inzwischen ebenfalls entschieden worden. Dieser wird aus grüngrauem Anröchter Sandstein bestehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare