Mit 1,6 Promille gegen Betonpoller

+
1,6 Promille ergab der Atemalkoholtest.

Der Schaden wird auf 5.500 Euro geschätzt. Der Führerschein ist sichergestellt. Wie es aber genau zu dem Unfall kam, werden die weiteren Ermittlungen zeigen. 

Hünningen - Eine 35-jährige Wickederin befuhr am Freitag (25. September) gegen 14.35 Uhr die Füchtener Straße aus Richtung Ense-Hüningen kommend in Richtung Ruhrbrücke. 

Nach eigenen Angaben wich sie im Brückenbereich einem entgegenkommenden Transporter aus und fuhr aufgrund dessen gegen einen Betonpoller. 

Ob hierfür jedoch lediglich der Alkoholgehalt (Atemalkoholtest 1,6 Promille) verantwortlich sein dürfte, müssen die weiteren Ermittlungen ergeben, so die Polizei.

Es folgte die obligatorische Blutprobe und Sicherstellung des Führerscheines. 

Der entstandene Sachschaden wird auf 5.500 Euro geschätzt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare