Positives Fazit bei der Blutspende in Bremen

Bei der Blutspendeaktion am Mittwoch in der Schützenhalle Bremen konnten die Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes auch fünf Erstspender begrüßen und oftmaligen Blutspender für ihre Hilfsbereitschaft ehren. ▪
+
Bei der Blutspendeaktion am Mittwoch in der Schützenhalle Bremen konnten die Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuzes auch fünf Erstspender begrüßen und oftmaligen Blutspender für ihre Hilfsbereitschaft ehren. ▪

BREMEN ▪ Zum Abschluss der Blutspende-Aktion am Donnerstag in der Bremer Schützenhalle waren doch noch alle zufrieden. Nachdem zu Beginn der Veranstaltung der gewohnte Ansturm der Blutspender ausgeblieben war, konnte am Ende mit 152 Spendern ein positives Fazit gezogen werden.

Sehr erfreulich auch die Tatsache, dass sich in dieser Summe auch wieder fünf Erstspender befinden, die dafür einen Verzehrgutschein entgegennehmen konnten. Bereits zum zehnten Mal spendeten Astrid Eicheler, Lisa Kunze und Karin Weber ihr Blut. Für eine 25-malige Spende konnte Daniel Menge geehrt werden, Hubert Kruse für die 50. Spende. Antje Schiller für 75, Udo Schnelle für 111 und Manfred Schröder für 140 Spenden wurden im Laufe der Aktion ebenfalls ausgezeichnet.

Jetzt hoffen die Verantwortlichen vom DRK, dass sich die Spendenbereitschaft beim Termin am kommenden Donnerstag, 28. Juni, ab 16 Uhr in der Schützenhalle in Höingen noch steigern kann. ▪ am

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare