Badehose ersetzt Arbeitsschuhe in Ense

Wasser fließt für Pool-Ausstellung auf 400 Quadratmetern

+
Komplett umgestaltet ist der alte Parkplatz gegenüber der Kettler-Verwaltung in Ense.

Bremen – Statt Arbeitsschuhen und schwerem Gerät heißt es für acht Mitarbeiter der Firma Gartengestaltung Schwegmann in diesen Tagen Badehose und Wasser marsch. Hintergrund sind die Arbeiten an der 400 Quadratmeter großen Pool-Ausstellung an der Hauptstraße in Bremen.

Auf dem ehemaligem Kettler-Gelände an der Schützenhalle wird in diesen Tagen die Bauphase abgeschlossen, werden die Pools mit Wasser befüllt. Ab Samstag bietet die Schwegmann Pool GmbH &Co. KG die Möglichkeit, sich vor Ort über die Realisierung und Ausarbeitung eines Pools im heimischen Garten zu informieren. „Eine Seltenheit“ sei das Ausstellungsgelände im weiten Umkreis, äußert sich Jürgen Schwegmann, der mit seinen Gesellschaftern Benedikt Nordhaus, Kai Strunk und Ingo Kettler eigens ein neues Unternehmen gegründet hat.

Mit 11 mal 4 Meter Sportpool, 7 mal 3,5 Meter beheiztem Familienpool und 3 mal 3 Meter Saunapool der Firma Desjoyaux Pools kann man sich ein Bild über die Vielfältigkeit machen. Poolhalle, römische Treppe, hellblaue, weiße und sandfarbene Liner (Poolfolie), Filtertechnik, Abdeckungen und Gegenstromanlage zeigen bis ins Detail, welche Möglichkeiten sich bieten und welche Wünsche berücksichtigt werden können. „Mit der Gegenstrompumpe kann man zu Hause Triathlon trainieren“, weiß Jürgen Schwegmann eine der Besonderheiten hervorzuheben. 

Die Gartengestaltung Schwegmann hat die Pools mit unterschiedlichen Pflasterungen zusätzlich zur optischen Einheit werden lassen. Mit sechs spezialisierten Mitarbeitern kann man schwimmfertige Pools liefern, so der Diplomingenieur im Garten- und Landschaftsbau. Wo früher Autos parkten, hat man in Zusammenarbeit mit Handwerk Pur, dem Zusammenschluss Enser Handwerks-Meisterbetriebe, auch einen Verkaufspavillon gebaut. Hier werden Gespräche möglich und Poolzubehör angeboten. Mittwochs, freitags und samstags ist man vor Ort sein, außerdem sind Termine sowie Probeschwimmen nach Absprache möglich. Zur Pflanzzeit im Herbst wird man die Optik noch weiter ausgestalten.

Drei Jahre war man auf Standortsuche, erzählt der Firmeninhaber. Anfang des Jahres hat man mit dem Kauf der Immobilie die Planungen zur Umsetzung bringen können. Die nebenan liegende 750 Quadratmeter große, ehemalige Automatenhalle und der ehemalige Bürotrakt von der Firma Kettler gehören mit zum Gesamtpaket. Die Sanierung soll im nächsten Jahr erfolgen, ein neues Dach ist bereits fertig gestellt, so Jürgen Schwegmann im Anzeiger-Gespräch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare