Pfarrfest-Vorbereitungen in St. Lambertus laufen auf Hochtouren

+
Ebenso wie Einrichtungsleiterin Heike Biekehöer-Wapelhorst, Pastor Carsten Scheunemann und Ulrich Häken freuen sich auch die Mädchen und Jungen auf das Pfarrfest im Lambertus-Kindergarten am kommenden Sonntag.

Bremen - Die Vorbereitungen für das Pfarrfest, das am kommenden Sonntag, 18. September, ab 11 Uhr an und in der Bremer Kindertageseinrichtung St. Lambertus startet, laufen auf Hochtouren.

Darüber berichtete Einrichtungsleiterin Heike Biekehöer-Wapelhorst jetzt Pastor Carsten Scheunemann und dem Vize-Vorsitzenden des Kirchenvorstandes, Ulrich Häken. Eingeladen zur Teilnahme am Pfarrfest sind alle Bürger sowie ausdrücklich auch alle in Ense lebenden Flüchtlinge, wie Pastor Carsten Scheunemann im Gespräch mit dem Anzeiger ausführte.

Im Rahmen des „Tags der offenen Tür“ wird es jeweils um 12 und 13.30 Uhr Hausführungen geben, bei denen sich Eltern, die einen Kindergartenplatz für ihr Kind suchen, über die pädagogische Arbeit in der Einrichtung informieren können. Und während auf die jungen Besucher unter anderem Schwungtuch, Verkleidungskisten, Entenangeln, Sandspiele, Käsebretter, große Puzzel aus Kartons und viele andere Unterhaltungsspiele warten, haben die erwachsenen Besucher Gelegenheit, sich in gemütlichen Runden zu unterhalten.

Die Küchen zu Hause können an dem Tag natürlich kalt bleiben, weil für gute Verpflegung ebenfalls gesorgt wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare