Paderborn genehmigt Kapellen-Renovierung in Waltringen 

+
Um Platz für ein Gerüst zu schaffen, wurden die Bänke vom Kapellenvorstand bereits in die Mitte geräumt.

Waltringen – Gute Nachricht für die Kapellengemeinde in Waltringen: Das Erzbischöfliche Generalvikariat hat die Innenrenovierung des Gotteshauses genehmigt.

Das hat Pastor Carsten Scheunemann gegenüber dem Anzeiger erklärt und seinen Dank all denen gegenüber zum Ausdruck gebracht, „die dieses Projekt unterstützt haben.“

Und weiter erläutert er: Da durch die Coronakrise zurzeit keine öffentlichen Gottesdienste stattfinden, es aber „ein Leben nach der Krise gibt, das für uns alle sicher einige Änderungen mit sich bringt“, hat die Gemeinde sich entschlossen, die Renovierung jetzt in Angriff zu nehmen. 

So wurde das Allerheiligste im Tabernakel in die Pfarrkirche verbracht. Die Kapelle wurde unter genauer Einhaltung der Corona-Regeln bereits vom Kapellenvorstand ausgeräumt. Die Bänke wurden in die Mitte geräumt, um Platz für das Gerüst zu schaffen. Diese Woche werden die Handwerker mit ihren Arbeiten beginnen. Wenn nichts Unvorhergesehenes dazwischen kommt, soll die Kapelle im Juni im neuen Glanz erscheinen, so der Zeitplan.

„Die Waltringer Gläubigen können dann nach der Corona-Krise in einer frisch gestrichen Kapelle, in einem neuen Gewand, wieder das Hochamt feiern. Hoffentlich dürfen sich die Gläubigen schon bald wieder zu öffentlichen Gottesdiensten treffen und möge die Kapelle den Gläubigen noch lange als Gebetsort zur Verfügung stehen und ein offenes Gotteshaus für alle sein“, so Pastor Carsten Scheunemann.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare