Niederense

Schützenfest finanziell und sozial ein Erfolg

+
Zweiter Brudermeister Andre Jüstel, erster Brudermeister Reinhold Schwane, Kassierer Arne Schiermeister und Geschäftsführer Matthias Fornahl (von links) berichteten den Schützen über ihre jeweiligen Veranwortungsbereiche.

Niederense – Die Niederenser Hubertus-Schützen sind mit dem Verlauf des diesjährigen Schützenfestes sehr zufrieden. Und das in zweifacher Hinsicht.

Einerseits wurde wieder ein rundum gelungenes und harmonisches Fest gefeiert, und auch in finanzieller Hinsicht waren die Mitglieder mit dem Schützenfest in der zweiten diesjährigen Generalversammlung, der Fest-Abrechnungsversammlung, sehr zufrieden.

 Das Ergebnis wurde von Schützenkassierer Arne Schiermeister detailliert vorgetragen. Und das zur Zufriedenheit aller Anwesenden, die den Kassenverantwortlichen am Ende seines Berichtes mit reichlich Applaus bedachten. 

Beifall gab es aber auch für den ersten Brudermeister Reinhold Schwane, für den zweiten Brudermeister Andre Jüstel und für Geschäftsführer Matthias Fornahl, die den Schützenmitgliedern jeweils über ihre Verantwortungsbereiche berichteten.

Das Schützenfest hatte unter anderem in puncto Mitgliederbestand eine positive Nachricht zu verzeichnen: 22 neue Mitglieder traten während der drei Festtage in die Bruderschaft ein, die damit aktuell 768 Mitglieder zählt. Acht Mitglieder sind seit der Frühjahrsversammlung verstorben. Ihnen gedachten die Mitglieder stehend, während der Musikverein Niederense das Lied vom guten Kameraden intonierte. 

Von dem bis zum Schützenfestsonntag noch amtierenden Königspaar Bernhard und Esther Tölle wurden am Schützenfestmontag 2 585 Euro für die Soziale Aktion der Bruderschaft gesammelt. Am Versammlungsabend sammelte die amtierende Schützenkönigin Ines Bittis zudem den Betrag von 303 Euro für diese Aktion der Hubertus-Schützen.

Der Dank des ersten Brudermeister Reinhold Schwane galt am Versammlungsabend daher allen freigebigen Spendern, aber auch allen, die mit ihrem Einsatz zum guten Gelingen des diesjährigen Schützenfestes der Hubertus-Bruderschaft beigetragen haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare