32 neue Erdenbürger seit Jahresbeginn in Ense 

+
Im April wurden sieben Geburten in Ense registriert.

Bremen – Die Zahl der Geburten liegt nach den ersten vier Monaten des Jahres zwar jenseits der 30. Gleichwohl ist gegenüber dem April des Vorjahres ein leichter Rückgang zu verzeichnen.

Das geht aus der jüngsten Einwohnerstatistik hervor, die Bürgermeister Hubert Wegener vorgelegt hat. So erblickten im vergangenen Monat sieben Kinder aus Ense das Licht der Welt. Damit steigt die Zahl seit Jahresbeginn auf 32. Zum Vergleich: Im April des Jahres 2018 lag die Geburtenzahl bei 38, in 2017 bei 37.

Weiter rückläufig ist im Jahresvergleich die Gesamteinwohnerzahl in Ense. Lebten Ende April 2018 noch 12 671 Personen in den 14 Ortsteilen, so sind es aktuell 12 664. Und das, obwohl von März auf April ein Anstieg um 22 Personen zu verzeichnen war. Im April 2017 lag die Einwohnerzahl sogar bei 12 692, Ende April 2016 bei 12 786.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare