Naturspielpfad in Ense-Parsit nimmt Formen an 

+
Zum zweiten Arbeitseinsatz trafen sich zahlreiche Helfer.

Parsit - Der Naturspielpfad in Parsit nimmt Formen an. So fand am Wochenende der zweite Arbeitseinsatz statt. Die Helfer füllten die 102 Treppenstufen und den Weg zur Treppe noch einmal mit Rindenmulch auf.

In den nächsten Wochen soll noch ein Handlauf an der Treppe angebracht werden.

„Für Spaziergänger ist dieser Weg jetzt schon ein richtiger Mehrwert“, so Marco Salerno, Vorsitzender Spielplatzfreunde Parsit. Die Gemeinschaft ist Trägerin des Projektes, das nicht zuletzt mit Fördermitteln aus dem „Leader“-Programm. 

Der Naturspielpfad wird 1,9 Kilometer lang sein und als Rundweg angelegt. Die Zugänglich- und die Begehbarkeit des Weges sollen durch die Treppenanlage optimiert sowie Verweilzonen, Insektenhotels und Tastkästen am Wegesrand errichtet werden.Das Angebot richtet sich an die gesamte Bevölkerung. 

Die Gesamtausgaben belaufen sich auf 20.000 Euro. Der Fördersatz liegt bei 65 Prozent, sodass als „Leader“-Zuwendung 13 000 Euro fließen. Die Bewilligung der Lokalen Arbeitsgruppe erfolgte am 12. Juli 2018. Der Startschuss für das Vorhaben war am 19. Dezember gefallen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare