Musical-Stars aus Bremen

Viel Beifall heimsten die Sänger des MGV Harmonie Bremen bei ihren Auftritten am Wochenende ein.

BREMEN ▪ Das hätten sich die Sänger des MGV Harmonie Bremen sicherlich vor einigen Jahren noch nicht träumen lassen, dass sie einmal als „Musical-Stars“ die Bretter, die ja angeblich die Welt bedeuten, erobern.

Zwei tolle, mit viel Beifall in ausverkauften Häusern in Sundern und Arnsberg bedachte Auftritte am vergangenen Wochenende bestätigten jedoch den Mut, einmal etwas Neues auszuprobieren. Gemeinsam mit dem Frauenchor aus Rumbeck und dem Männerchor aus Sundern brachten die Bremer Sänger in dem gut zweistündigen Programm bekannte Lieder unter anderem aus den Musicals „Hello Dolly“, „Cabaret“ und „Evita“ zu Gehör. Dabei wurde nicht nur der Klang der herrlichen Stimmen von den Konzertbesuchern, darunter auch viele aus Ense, begeistert mit Applaus bedacht. Natürlich gehörten auch gut einstudierte Mimik und Gestik der Akteure dazu, ebenso wie die Auftritte der Solisten Elena Bolotova (Flügel), Tobias Teschner und Demet Frey (Darsteller), Ljudmila Kaminskaja (Sopran) und die Tanzgruppe des Jugendrotkreuzes aus Sundern. Das Konzert, das im Vorfeld als „Musical-Buffet“ angekündigt wurde, machte alle Besucher zu „satten“ Feinschmeckern, denn es bot für jeden das Richtige.

Die musikalische Leitung der Konzerte hatte die Leiterin aller drei Chöre, Oksana Kilian.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare