Verwaltungs-Vorschlag für 2018 

Müllgebühren sollen steigen

+
Die Abfuhr der Restmüll- und der Biomülltonnen sollen im kommenden Jahr teurer werden. Die genauen Abfuhrtermine sind dem demnächt wieder erscheinenden Abfallkalender zu entnehmen.

Bremen - Die Müllgebühren sollen im kommenden Jahr steigen – und zwar zwischen 4,99 und 7,15 Prozent bzw. 3,84 und 29,47 Euro.

Das geht aus der Gebührenkalkulation hervor, die die Verwaltung den Mitgliedern des Planungs- und Umweltausschusses für die öffentliche Sitzung am Donnerstag, 16. November, präsentiert.

Zudem weist die Verwaltung auch darauf hin, dass zum 1. Dezember ein Eigentümerwechsel der Firma H&P in Höingen auf die Firma Hellweg-Entsorgung GmbH vollzogen wird. Die Firma Hellweg-Entsorgung habe sich mit Schreiben vom 18. Oktober verpflichtet, „die laufenden Vertragskonditionen und Leistungsumfänge aus dem Vertrag mit der Firma H&P zu übernehmen.“ Außerdem erklärte die Firma Hellweg-Entsorgung, „dass sie einen Großteil der Mitarbeiter der Firma H&P übernehmen wird, um die reibungslose Umstellung zu gewährleisten.Die Abfallgebühren für das Jahr 2018 wurden auf dieser Grundlage kalkuliert.“

Auch im Jahr 2018 werden wieder 40 Bioabfall-Touren angeboten. Die wöchentlichen Bio-Touren beginnen Anfang Mai und enden Anfang November des kommenden Jahres. Die genauen Abfuhrtage sind aus dem Abfallkalender 2018 ersichtlich, der im Dezember wieder an die einzelnen Haushalte verteilt wird. J det

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare