Müll-Gebühren sinken in Ense 2020 auf ganzer Linie

Für den Umtausch von Abfallbehältern beträgt die Gebühr 20 Euro pro Gefäßtausch.

Bremen – Gute Nachricht für die Enser Haushalte: So sollen die Müll-Gebühren für das nächste Jahr sinken. Eine entsprechende Gebühren-Kalkulation präsentiert die Verwaltung den Mitgliedern des Planungs- und Umweltausschusses, die am morgigen Donnerstag, 14. November, um 18 Uhr im Rathaus zu ihrer nächsten Sitzung zusammen kommen.

Bremen – Gute Nachricht für die Enser Haushalte: So sollen die Müll-Gebühren für das nächste Jahr sinken. Eine entsprechende Gebühren-Kalkulation präsentiert die Verwaltung den Mitgliedern des Planungs- und Umweltausschusses, die am morgigen Donnerstag, 14. November, um 18 Uhr im Rathaus zu ihrer nächsten Sitzung zusammen kommen.

Dabei umfasst der Entgelt-Rückgang alle Sparte.

Bei einer Sonderleerung fehlbefüllter Behälter (Biotonne, Papiertonne) werden für die 80-Liter-Tonne 23,50 Euro fällig, für die 120-Liter-Tonne 24,50 Euro und für die 240-Liter-Tonne 28 Euro. Für die Abholung von Haushaltskühl- und Haushaltsgroßgeräten wird eine Gebühr von 10 Euro je Stück erhoben, für Sperrgut 30 Euro bis maximal 4 Kubikmeter je Anmeldung.

Für den Umtausch von Abfallbehältern beträgt die Gebühr 20 Euro pro Gefäßtausch. Für den Erwerb eines Restabfallsackes beträgt die Gebühr 7,10 Euro.

Auch im Jahr 2020 werden wieder 40 Bioabfall-Touren angeboten. Die wöchentlichen Bio-Touren beginnen Anfang Mai 2020 und enden Anfang November 2020. Die genauen Abfuhrtage sind aus dem Abfallkalender 2020 ersichtlich, der im Dezember die Haushalte verteilt wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare