Müll auf Enser Feldweg zwischen Ruhne und Gerlingen "wild entsorgt"

+
Der Bauhof der Gemeinde hat den Müll zwischenzeitlich abgefahren und entsorgen lassen. 

Bremen – Umweltfrevel in Ense. Auf einem Feldweg zwischen Ruhne und Gerlingen wurden am vergangenen Wochenende große Mengen Abfall abgelagert.

Der Bauhof der Gemeinde hat den Müll zwischenzeitlich abgefahren und entsorgen lassen. 

Da bisher kein Verursacher zu ermitteln war, trägt die Allgemeinheit die Kosten.

Bei der Polizei wurde Anzeige erstattet. Für sachdienliche Hinweise, die zur Identifizierung des/der Täter führen, lobt die Gemeinde eine Belohnung von 300 Euro aus. Hinweise können im Rathaus an Klaus Holin (Telefon 980 170) oder Andrreas Langesberg (980 117) gegeben werden.

Den Verursacher, so die Verwaltung, erwartet neben einer Rechnung für die Kosten der Entsorgung ein empfindliches Bußgeld.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare