Löschgruppe Sieveringen musste zu sechs Einsätzen ausrücken

+
Für die Teilnahme an den Leistungswettkämpfen zeichnete Vize-Gemeindewehrführer Thomas Meier, Frederik Hardes, Fabian Brunnberg, Hartwig Bette, Daniel Becker und Wolfgang Brunnberg (von links) aus.

Sieveringen – Die Löschgruppe Sieveringen besteht aktuell aus 18 aktiven Kameraden, sechs Kameraden in der Ehrenabteilung sowie 83 fördernden Mitgliedern und vier Kameraden in der Jugendfeuerwehr Ostönnen. In diesem Jahr mussten die „Blauröcke“ zu insgesamt sechs Einsätzen ausrücken.

Das hat Löschgruppenführer Wolfgang Brunnberg in der Jahresdienstbesprechung am vergangenen Wochenende mitgeteilt.

Die Löschgruppe absolvierte zudem 26 Übungsabende, zwei Zugübungen und zwei übergreifende Übungen mit der Löschgruppe Ostönnen. Dazu kam eine Brandschutzaufklärung im 3. Schuljahr der Grundschule Niederense und im Kindergarten Bilme, wo neben der Theorie auch die Praxis mit einer gemeinsamen Übung mit der Löschgruppe Oberense dokumentiert wurde.

An dem Leistungsnachweis der Feuerwehr des Kreises Soest nahmen folgende Kameraden teil: Wolfgang Brunnberg (36. Mal), Daniel Becker (23), Hartwig Bette (16), und Fabian Brunnberg (4). Frederik Hardes erhielt das Leistungsabzeichen in Silber für seine dritte Teilnahme.

Neben den Übungsabenden wurden folgende Veranstaltungen besucht: Die Feuerwehrfeste in Niederense, Höingen, Hünningen, Westönnen, Oberense und Bremen. „Diese Festbesuche sollen dazu beitragen, dass die gute Kameradschaft gepflegt und erhalten bleibt“, so Wolfgang Brunnberg.

Gratuliert wurde seitens der Löschgruppe zum jeweils 80. Geburtstag der fördernden Mitglieder Herbert Klenter und Ehrenfried Heidenreich. Unterbrandmeister Fabian Brunnberg bestand den Führerschein (früher Klasse 2) zum Führen von Feuerwehrfahrzeugen.

Abschließend dankte Wolfgang Brunnberg der Führung der Feuerwehr Ense für gute Zusammenarbeit sowie allen Kameraden, den Jugendfeuerwehrwarten der Löschgruppe Ostönnen, den fördernden Mitgliedern und der Bruderschaft für „die gute Unterstützung im vergangenen Jahr.“

det

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare