414. Schuss der Treffer

Langer Wettkampf: St. Lambertus-Schützenbruderschaft Bremen hat einen neuen König

+
Vor der Proklamation noch unter der Vogelstange stellten sich zum Foto: von links der Adjutant Willi Hering, 1. Brudermeister Georg Humpert, das Königspaar 2018 Heinz und Tanja Schäfer, das Königspaar 2019 Alina Olmes und Dennis Bosmans und der 2. Brudermeister Michael Höhne

Ense-Bremen - Die St. Lambertus Schützenbruderschaft Bremen hat einen neuen König: Dennis Bosmans sicherte sich mit dem 414. Schuss die Königswürde.

Nach langem Wettkampf unter der Vogelstange im Park am Spring konnte sich der 29-jährige Dennis Bosmans gegen zahlreiche Mitbewerber durchsetzen. Mit dem 414. Schuss - kurz vor 18 Uhr - gelang dem staatlich geprüften Agrar-Fachwirt der finale Treffer zur Regentschaft. 

Alina Olmes wird im als Königin im Jahr seiner Regentschaft der St. Lambertus-Schützenbruderschaft Bremen zur Seite stehen. Zuvor hatte sich André Brandt bereits mit dem 134. Schuss schon die Prinzenwürde der Bruderschaft gesichert. 

Die Insignien Apfel, Zepter und Krone fielen durch den 69. Schuss durch Dennis Schäfer, den 47. Schuss durch Kristof Hunsel und den 98. Schuss durch Fabian Fahnenbrauck.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare