„Landes-Ehrenteller” für Michael Klöppner

Den „Landes-Ehrenteller” erhielt Michael Klöppner (zweiter von rechts) überreicht vom musikalischen Leiter und 2. Vorsitzenden Olaf Bierhoff (links) sowie Geschäftsführerin Sarah Nückel (rechts). Ehefrau, Sabrina Klöppner wurde mit einem Blumenstrauß gedankt.

Niederense – Mit der höchsten Auszeichnung, die vom Volksmusikerbund Nordrhein-Westfalen zu vergeben ist – dem „Landes-Ehrenteller” – wurde in der Generalversammlung des Spielmannszuges Niederense Michael Klöppner ausgezeichnet.

Er gehört dem Spielmannszug seit dem Jahr 1982 an und war – wie berichtet – seit 1992 ununterbrochen 27 Jahre dessen 1. Kassierer. Seiner Ehefrau Sabrina Klöppner dankte der musikalische Leiter und 2. Vorsitzende, Olaf Bierhoff (mit einem Blumenstrauß dafür, dass sie ihren Ehemann stets unterstützt habe. Den Dankesworten schloss sich Geschäftsführerin, Sarah Nückel an.

Ein großes Dankeschön galt am Freitagabend auch den langjährigen passiven Mitgliedern. Dazu zählen seit 50 Jahren Franz Bauten, Werner Fecke und Erwin Nordhaus. Vor 25 Jahren unterschrieben Wolfgang Schneck, Sven Arps und Elmar Suermann die Beitrittserklärungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare