KLJB Bremen übergab Kinderhospiz Geld

ENSE ▪ Das Kinderhospiz in Olpe war jetzt Ziel der KLJB Bremen.

Dort übergab sie jenes Geld, das am zweiten Weihnachtstag durch die Stephansknechte in Bremen, Parsit, Ruhne und Gerlingen zusammengekommen war. Bei einem Rundgang durch die Einrichtung informierten sich die Enser über das Angebot und erfuhren, wie sehr man die Zuwendung privater Mittel benötige, weil Kinder- und Jugendhospize in den staatlichen Finanzierungsmodellen nicht vorgesehen seien. Lediglich 30 Prozent der Kosten würden über die Kranken- und Pflegekassen erstattet. So helfe jeder Euro, die Arbeit zu sichern. Deshalb machte es allen besondere Freude, den gesammelten Betrag, den die KLJB mit 185 Euro auf 2 200 Euro aufstockte, zu übergeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare