Kita eingeweiht: Eine Heimat für die „Möhneräuber“

Niederense – Eine Investition in ihre Kinder sei das Beste, was eine Gesellschaft für ihre Zukunft leisten könne – das betonte Bürgermeister Hubert Wegener am Samstag bei der Einweihung der neuen Kindertagesstätte in Niederense.

Sein Dank galt allen, die am Bau der neuen Kita beteiligt waren. Das Gebäude ist für 35 Kinder in zwei Gruppen konzipierten, wurde nach neuesten Gesichtspunkten errichtet und eingerichtet. 

Und diese Herangehensweise hatte natürlich ihren Preis: So lagen die Gesamtkosten bei 1,34 Millionen Euro, die Landes- und Kreisförderung betrug 997 500 Euro. Somit musste die Gemeinde Ense letztendlich noch einen Finanzierungsanteil in Höhe von rund 350 000 Euro stemmen. 

Ein besonderer Applaus galt dem Trägerverein der neuen Einrichtung, der Elterninitiative “Kindergärten Ense e. V.” von der jetzt neben dem Kindergarten “Die Bremer Stadtmusikanten” in Bremen auch der neue Kindergarten “Die Möhneräuber” in Niederense betrieben wird. 

Deren erster Vorsitzender, Dirk Bachhofen, betonte unter anderem, dass sein Verein sehr stolz darauf sei, was mit dem neuen Kindergarten geschaffen worden sei. In den Räumlichkeiten spreche alles für sich. Als die im Jahr 2017 die Gemeinde Ense auf den Vorstand zugekommen sei, habe man sich für die Übernahme der Trägerschaft entschieden und danach habe alles ganz schnell gegangen. Nach Feststellung der Rahmenbedingungen habe festgestanden, dass man die Trägerschaft der Kindergartens übernehmen werde. Er sei in einer Rekordzeit gebaut und dabei sehr sehr schön geworden. 

Eröffnung der Kita "Die Möhneräuber"

Und nicht nur das Gebäude, auch das Team der Einrichtung nahm in der Zeit Gestalt an. „Ich kann sagen, dass wir mit dem Personal ein tolles Team für die neue Einrichtung gefunden haben“, freute sich Bachhofen. 

Der Dank von Verena Roth, Leiterin der Einrichtung, galt dem Trägerverein unter anderem dafür, dass er bei allen Entscheidungen immer hinter dem Personal stehe. Ebenso dankte sie darüber hinaus auch den Eltern der Kinder, weil sie ihrem Team im vergangen Jahr einen großen Vertrauensvorschuss gegeben hätten – ohne genau zu wissen, wohin die Reise gehe.

Gesegnet wurden die neuen Räume und das Gebäue von Pastor Dr. Jan Bojko. Für die musikalische Umrahmung der Feier sorgten die Mädchen und Jungen, die die Einrichtung besuchen, mit dem Lied “Wir Möhneräuber” und einem “Piratentanz”.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare