Handwagen für die Jugendfeuerwehr Ense

+
Der neue Handwagen soll zukünftig der Jugendfeuerwehr vielfältig gute Dienste leisten und hoffentlich mehreren Generationen von Nachwuchskräften in Reihen der „Blauröcke“ als Erleichterung zur Verfügung stehen.

Ense – Die Jugendfeuerwehr Ense konnte in den vergangenen Monaten einige Spenden entgegennehmen. Durch viele einzelne Zuwendungen war man in der Lage, nun eine größere Anschaffung zu tätigen.

fentlich auch mehreren Generationen von Jugendlichen als Erleichterung zur Verfügung stehen wird. Schon im bald anstehenden Pfingstzeltlager kommt der Handwagen als Transportfahrzeug für das große Zelt der Jugendfeuerwehr zum Einsatz. 

Während des Lagers wird das Gefährt täglich für den Geschirrtransport zur Küche eingesetzt und die Jugendlichen auch zu den einzelnen Stationen der Wettkämpfe begleiten. Die Jugendfeuerwehr Ense besteht aus 25 Jugendlichen aus allen Enser Ortsteilen im Alter zwischen 12 und 17 Jahren. 

Interessierte Jugendlichen zwischen neun und zwölf Jahren, die gerne mitmachen möchten, können sich per E-Mail an die Adresse jf@feuerwehr-ense.de melden.

Die Dienstabende der Jugendfeuerwehr finden mit Ausnahme der Schulferien 14-tägig jeweils donnerstags in der Zeit von 17 Uhr bis 20 Uhr statt. Der Jugendfeuerwehrraum befindet sich im Feuerwehrgerätehaus in Bremen. Dieser ist jeweils Treffpunkt zu den Dienstabenden und den weiteren Veranstaltungen. Der Hin- und Rücktransport wird durch die Löschgruppen organisiert, so dass nicht alle Jugendlichen einzeln gebracht und abgeholt werden müsse

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare