Haareselrennen in Ense wird volljährig

+
Angelaufen sind die Planungen fürs Haareselrennen.

Bremen – Allen Grund zum Feiern hat der Initiativkreis.

Denn wenn am 28. Juli die Esel wieder im Bremer „Park am Spring“ um die Wette rennen, dann liegt hinter der Veranstaltung eine lange Geschichte: Genauer: Sie wird volljährig.

 Bereits zum 18. Mal nämlich wird der schnellste Esel der Region gesucht.

Während am Anfang nur das eigentliche Rennen ausgerichtet wurde, lockt seit vielen Jahren auch ein großer Bauernmarkt tausende von Besuchern nach Ense. 

Zum Start der Vorbereitungen konnte Marktmeister Andreas Otte von m.a.c.c. Marketing schon von allerhand Anmeldungen berichten. Mehr als die Hälfte der Standplätze sind bereits vergeben. Umso größer ist nun die Vorfreude beim Organisationsteam um Ingo Bankamp zum Start der intensiven Vorbereitungsphase.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare