1. Soester Anzeiger
  2. Lokales
  3. Ense

„Lummerland“ bestätigt das hohe Niveau

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Bürgermeister Hubert Wegener überreichte gestern Morgen Lummerland-Einrichtungsleiterin Andrea Vinkemeier und ihren Kolleginnen im Kreis der Mädchen und Jungen die Urkunde, die zur weiteren Führung des Gütesiegels berechtigt. ▪
Bürgermeister Hubert Wegener überreichte gestern Morgen Lummerland-Einrichtungsleiterin Andrea Vinkemeier und ihren Kolleginnen im Kreis der Mädchen und Jungen die Urkunde, die zur weiteren Führung des Gütesiegels berechtigt. ▪ © Risse

LÜTTRINGEN ▪ Dem „Familienzentrum Gemeindekindergarten Lummerland Lüttringen“, wie die Kindertageseinrichtung der Gemeinde Ense formaljuristisch vollständig heißt, ist erneut das Gütesiegel verliehen worden.

Die Einrichtung darf daher, wie schon seit 2008, weitere vier Jahre den Namenszusatz „Familienzentrum NRW“ tragen.

Die entsprechende, von Landesfamilienministerin Ute Schäfer und Professor Dr. Wolfgang Tietze, dem Leiter der in Berlin ansässigen „Pädagogischen Qualitäts–Informations–System PädQUIS gGmbH“ unterzeichneten Urkunde hat Bürgermeister Hubert Wegener gestern Morgen der Einrichtungsleiterin Andrea Vinkemeier und ihrem Mitarbeiterinnenteam ausgehändigt.

Der erneuten, nach vier Jahren notwendigen Zertifizierung ging eine umfangreiche Bestandserhebung und ein Analyseverfahren über die Arbeit in der Einrichtung voraus.

„Schwerpunkte unserer Arbeit waren und sind bei uns die Vermittlung der Kindertagespflege und die Kommunikation mit einem erheblichen täglichen Arbeitsaufwand. Dafür haben wir bei der Überprüfung ein sehr gutes Profil bekommen“, stellte Einrichtungsleiterin Andrea Vinkemeier gestern Morgen im Gespräch mit dem Anzeiger heraus.

Dass die Leiterin mit ihrer Aussage nicht übertrieben. sondern eher untertrieben hat, beweisen die Ausführungen von PädQUIS in dem mehrseitigen Bericht, der Gegenstand des Gütesiegels ist.

Darin heißt es abschließend unter anderem: „Leitung, Team und Träger wie auch die Kooperationspartner des Familienzentrums können sehr stolz sein auf das erreichte Qualitätsniveau. Ihr Familienzentrum zeigt in allen Leistungs- und Strukturbereichen deutliche Stärken und Schwerpunkte“. In dem Bericht weist PädQUIS zukunftsorientiert auch darauf hin, dass die Sicherung der erreichten Qualität und die beständige Weiterentwicklung des Familienzentrums an sich verändernden Bedingungen eine herausfordernde, aber lohnende Aufgabe ist und wünscht der Einrichtung dabei eine Fortsetzung des bisherigen guten Erfolgs. ▪ hr

Auch interessant

Kommentare