Geläut in St. Bernhard wieder mit halber Kraft

+
Zwei von den vier Stahlglocken im Turm von St. Bernhard können wieder erklingen.

Niederense - Gute Nachricht für die Pfarrgemeinde St. Bernhard: Von den vier Stahlglocken im Kirchturm des Gotteshauses in Niederense nämlich sind nach eingehender Überprüfung in der vergangenen Woche zwei Glocken seit Palmsonntag wieder in Betrieb. 

Zwei weitere Glocken aber müssen außer Betrieb bleiben, weil die Schäden noch nicht behoben werden konnten.

Die fünfte Glocke im Turm von St. Bernhard, eine kleine Bronzeglocke aus der früheren Klosterkirche in Himmelpforten, die zum Angelusgebet erklingt, ist von den Schäden nicht betroffen. 

Sie könne das Geläut der Stahlglocken jedoch nicht unterstützen, weil sie mit diesen nicht kompatibel sei, wie Pastor Carsten Scheunemann im Gespräch mit dem Anzeiger ausführte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare