Gabriele Kaulmann bleibt Jugendrotkreuz-Leiterin

ENSE ▪ Gabriele Kaulmann aus Ense bleibt Jugendrotkreuz-Kreisleiterin, Christoph Böker aus Erwitte ihr Stellvertreter.

Im Jugendrotkreuz sind als einem selbständigem Verband innerhalb des DRK Kinder und Jugendliche organisiert. Derzeit bestehen im DRK-Kreisverband Lippstadt-Hellweg in sechs Ortsvereinen JRK-Gruppen. 31 junge DRK’ler ab dem Grundschulalter kamen am Sonntag in den Räumen des DRK Soest zur Kreisversammlung zusammen, um die Kreisleitung zu wählen. Der stellvertretende JRK-Bezirksleiter Markus Höltken war aus Werne gekommen, um den Vorgang zu leiten.

Ein besonderer Dank galt der bisherigen stellvertretenden Kreisleiterin Barbara Kittling, die sich künftig schwerpunktmäßig anderen Rotkreuzaufgaben widmen wird.

„Schön, dass so viele mitmachen“, so Gabriele Kaulmann, „Wir freuen uns über jeden, der mitmachen möchte, insbesondere auch als Gruppenleiterin oder Gruppenleiter“.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare