Enser Feuerwehr löschte brennende Strohballen

+
Die Freiwillige Feuerwehr Ense löschte einen Strohballenbrand zwischen Sieveringen und Röllingsen aus.

Sieveringen - Zu einem Strohballenbrand an der Soester Straße zwischen Sieveringen und Röllingsen rückte die Freiwillige Feuerwehr Ense in der Nacht zu Dienstag aus. 

Nach Angaben von Pressesprecher Dieter Schmitz verhinderten die Einsatzkräfte das Übergreifen des Feuers auf in der Nähe gelagertes Stroh und zogen die brennenden Strohballen zum Löschen auseinander. 

Vor Ort waren die Löschgruppen des 2. Zugs Niederense, Oberense, Sieveringen und eine Gruppe des Löschzugs Bremen mit insgesamt 35 Kameraden. Nach knapp zwei Stunden sei der Einsatz beendet gewesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare